Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Messmittel / Messgeräte für Steckdosen und Lampenanschlüsse

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 17.08.2005 21:41    Titel: Messmittel / Messgeräte für Steckdosen und Lampenanschlüsse Antworten mit Zitat
hallo,
welche messwerkzeuge braucht man um anschlüsse wie steckdosen und lampenanschlüsse.. zu überprüfen, ich hab einen duspol multi check mit tauchanzeige, leider ohne lastzuschaltung
sollte ich mia einen digialen mit lastzuschaltung kaufn?
was brauch ich um den schleifenwiderstand zu messn, welche messungen sinn noch nötig, danke! Very Happy
gruß
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


keber
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2005
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 17.08.2005 22:03    Titel: Antworten mit Zitat
Für all das braucht man einen 0100-Tester.
Fluke, Chauvin-Arnoux, Beha, Gossen,...

Kosten richtig Asche.

www.beha.de

Gruß,
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 17.08.2005 22:37    Titel: Antworten mit Zitat
danke, wie teuer is des denn?
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 18.08.2005 00:22    Titel: Antworten mit Zitat
Heimwerker hat folgendes geschrieben:
danke, wie teuer is des denn?


Bei *e321* sind gerade welche in Auktion: z.B.
http://cgi.*e321*.de/VDE-Pruefgeraet-PROFITEST-0100S_W0QQitemZ7538213822QQcategoryZ83651QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 18.08.2005 06:03    Titel: Antworten mit Zitat
Nicht schlecht, aber daran denken, dass die Geräte mindestes 1 mal im Jahr kalibriert werden müssen im Werk.
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18.08.2005 10:35    Titel: Re: messmittel Antworten mit Zitat
Heimwerker hat folgendes geschrieben:

sollte ich mia einen digialen mit lastzuschaltung kaufn?


Nö, die Tauchspule sorgt für genügend Last. Zum Heimwerken ist der völlig ausreichend. Wenn du mit deinem nicht einpolig prüfen kannst, am besten noch einen einpoligen Phasenprüfer dazupacken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 18.08.2005 18:34    Titel: Antworten mit Zitat
doch einplig geht au gut, der zeigt dann drehfeldrichtig R an
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steboes
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.07.2005
Beiträge: 1293
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 18.08.2005 19:01    Titel: Antworten mit Zitat
da hab ich grad mal noch ne frage zur einpoligen messung:
ich hab mir neulich dieses teil geangelt:

http://cgi.*e321*.de/ws/*e321*.dll?ViewItem&item=5992700894&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

Das kann ja auch Phasenprüfung machen (vermutlich einpolig) wie funktioniert das denn?

Wenn ihr mal nach

testboy

sucht kriegt ihr (hoffentlich) so nen Testboy Profi LED wo er ein bisschen größer abgebildet ist. Da gibts im Griff son Teil mit Pfeilen drauf. Ich glaub nich dass es zur Drehfeldprüfung is weil die in die gleiche Richtung zeigen. Is das so ein drauftatschfeld wo man wie beim einpoligen Lügenstift mim Finger draufgeht und mit der Spitze in die Steckdose oder geht das auch durch reinstecken beider Messspitzen???
_________________
Alle Ratschläge erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch übernehme ich als Laie keinerlei Haftung oder Gewährleistung für deren Inhalt! Die letztendliche Planung und Ausführung muss einem konzessionierten Fachbetrieb überlassen werden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 18.08.2005 19:58    Titel: Antworten mit Zitat
ich weiß es zwar nicht, denke aber das da ein kondensator oder ein akku drin is um auch phasenprüfung zu machn
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
steboes
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.07.2005
Beiträge: 1293
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 19.08.2005 11:17    Titel: Antworten mit Zitat
Hab nochmal geschaut da steht ja eh bedienung: Fingerkontakt aber Batterie hat er, ja.
_________________
Alle Ratschläge erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen. Dennoch übernehme ich als Laie keinerlei Haftung oder Gewährleistung für deren Inhalt! Die letztendliche Planung und Ausführung muss einem konzessionierten Fachbetrieb überlassen werden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk