Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

kein Empfang bei Kathrein SAT-Anlage NEU !!!

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ahnungsloser
Member
Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 21.08.2005 08:55    Titel: kein Empfang bei Kathrein SAT-Anlage NEU !!! Antworten mit Zitat
heute brauch ich mal eure Hilfe!!!

habe gestern eine Nagelneue Satanlage von Kathrein mit folgenden Bauteilen errichtet:

CAS 06 (Spiegel Durchmesser 57 cm)
http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/cas_013.pdf

UAS 177 (LNB)
http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/uas_021.pdf

UFD 590 (Receiver digital)
http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/download/ufd_029.pdf

nach eine´r Stund (so lange habe ich noch nie gebraucht) hatte ich immer noch kein Bild ! Da half alles drehen und Winkeleinstellen nichts!
Frage: wie sehr kann man sich auf die Anzeige im Einstellmodus über das Empfangssignal verlassen?
es bleib immer bei 70 % / 10 % stehen - egal was ich auf dem Dach gedreht habe.

Ich hatte leider kein Meßgerät mit-was ein Fehler war ich weis - aber ich würde bis zur nächsten Anfahrt gerne andere Fehler ausschließen´- wer hat hier ähnliche Erfahrungen oder kann zu diesem tollen Menü was sagen - scheiß neumodische Technik - da waren mir die alten Receiver lieber - da hat man gedreht bis man ein Bild hatte - war meist nach 15 Minuten erledigt !

Ich glaube ich bin mit 31 Jahren zu alt für das neumodische Zeug !

Ich muß dazu sagen, das ich das ganze nur maximal 1 mal im Jahr mache - wenn überhaupt.

Wenn das so weitergeht lass ich es ganz - schont die Nerven.[/url][/code]
_________________
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Elektoinstallateurmeister oder die VDE !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 21.08.2005 09:17    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo!
Ja, hab mir grad deine Komponenten angeschaut,.....
So weit so gut,...
Also:

Kann es sein, das eventuell ein Kurzschluss auf der Leitung ist?

Wenn nein, dann:

Was hast denn für ein Antennenkabel verlegt, und wie lang ist dieses?
Wie viele F-Stecker bzw. Verbinder hast du denn?
Was für eine Antennen-SAT Dose hast du denn verwendet?

Kann es sein, das eventuell ein Kurzschluss auf der Leitung ist?

Das wäre eventuell auch noch sehr Intressant um die Anlage mal durch zu rechnen,....


Ansonsten: Ist das Antennenkabel geknickt?

Ja, also gleich vorab, am besten isses natürlich immer die Anlage durchzumessen!
Aber jetzt mal schaun ob wir so was finden!

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahnungsloser
Member
Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 21.08.2005 09:42    Titel: Antworten mit Zitat
ich seh schon - hab wieder die Hälfte vetrgessen:

Kurzschluss - denke nicht(hoffe) - zumindest nicht am Stecker vom Receiver - und wenn ich ihn ausstecke ist das Signal ganz auf 0/0 - was ja hoffen lässt !
oben konnte ich nicht mehr schauen - Regenschauer ab 12:00 Uhr - werde ich aber auch nochmal kontrollieren - sicherheitshalber.

ca. 10-12 Meter SAT Antennenkabel auch Kathrein
LCD 111
http://www.kathrein.de/de/SAT/produkte/download/lcd111.pdf

im ganzen nur 2 F-Stecker - direkte Verbindung LNB zum Receiver-Eingang - somit auch keine Dose.

ich geb Dir ja recht - nachdem ich alles nochmal verglichen habe - meine ich ja auch das es nur an einem Kurzschluß liegen kann - oder was für Kathrein ungewöhnlich wäre: defektes Neuteil - aber was?

Einen Knick kann ich ziehmlich sicher (auf Grund der Verlegung) ausschließen.
_________________
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Elektoinstallateurmeister oder die VDE !!!


Zuletzt bearbeitet von Ahnungsloser am 22.08.2005 07:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 21.08.2005 09:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hi!

Ja, mhhh,.. von deinen Verwendeten Bauteilen passts schon,...
Vielleicht mal den Biegeradius kontrollieren? Der Beträgt bei dem Kabel größer gleich 35 mm,....
gegens knicken sind die sehr empfindlich,....

Und das vielleicht irgend ein baum oder ein Haus vor der Schüssel stört?

Ja, Kurzschluss,...
Steck dann mal das Kabel komplett ab und mach mal den Durchgangsprüfung und zwar

1x Innenleiter auf Außenleiter
1x Innenleiter u. Außenleiter brücken und die Durchgangsmessung wiederholen,....

Tja,... und zuletzt würde ich mal raten in der Bedienungsanlaietung vom UFD 590 nachschauen bzw. am Gerät ob alle Einstellungen passen.
(z.B. ist die Steuerspannung angeschaltet etc.,.....)

Ja, schaust mal danach vielleicht findest ja was!
Ansonsten musst mal ein Digital-Sat-messgerät besorgen,....

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 21.08.2005 13:31    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

sieht mir auch mehr nach einem technischen als einem Einstellungsproblem aus.

Wenn es eine Einstellungproblem wär ,würde man doch
beim " herumfuchteln " mit der Schüssel wenigstens kurzzeitig irgendeinen Satelliten empfangen.
Die möglichen Probleme hat DaKuFa schon erwähnt.
Wenn du keinen Durchgangsprüfer hast , kannst du dir auch mit einer Spannungsmessung weiterhelfen.
Kabel am LNC ab : Innenleiter gegen Steckergehäuse messen. Muß eine Spannung um die 17 18 Volt DC dasein.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahnungsloser
Member
Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 22.08.2005 16:15    Titel: Antworten mit Zitat
Und hier des Rätsels Lösung:

Digitalreceiver sind schwieriger einzustellen als analoge, da es hier nur den Zustand Signal da oder nicht da gibt!

Hab mir also kurzer Hand einen analogen Receiver geholt(geliehen gegen Kaution) und dann die Schüssel eingestellt - anschließend den digitalen Receiver angeschlossen und siehe da - klasse Bild - echt Top!

nur was macht Otto Normalverbraucher mit so vielen Kanälen ???
_________________
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Elektoinstallateurmeister oder die VDE !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 22.08.2005 16:36    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo!

Ja, das ist schon klar!
Daher gibt es bei Unwetter auch kein "Schnee" mehr, sondern irgend wann wenns zu heftig wird is halt das Bild weg,....
Hast halt zu "heftig" gearbeitet,... ansonsten kann man auch wenn man weis wo der benötigte Sattelit ist auch mit dem digitalen Receiver auf Programmjagd gehen,....

Aber es ist ja gut das jetzt alles geklappt hat!
Muss dich halt mal etwas näher damit befassen und dich informieren,...
denn digital ist die Zukunft,... der Tod des analog-TV ist schon beschlossene Sache!

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 23.08.2005 09:58    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo!
Kannst du ohne weiteres machen,....!
Is nur dann blöd, wenn es kein Analoges-Band mehr gibt,...!!!
Und die meisten SAT-Finder sind sowieso mist,....
Eine SAT-Schüssel stellt der Profi sowieso mit einem Digial-SAT-Messgerät ein,....
Nagut, jeder wie er am besten hällt!

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
titus78
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.05.2005
Beiträge: 237
Wohnort: Offenbach Land

BeitragVerfasst am: 25.08.2005 20:01    Titel: Antworten mit Zitat
hi,

also erstmal....

empfielt es sich bei digital anlagen 80 cm spiegel zu verwenden....
2. Hast du am Reciver hinten an die richtige Buchse angeschlossen???
die eine ist für das LNB die andere zum durchschleifen.. wenn diese vertauscht sind kannst du einstellen soviel du willst...
3. in den meisten Digital recivern findest du in der Anntenenkonfi einen satfinder!!!

Stelle den azimut auf ca 36 Grad dann orientiere dich an anderen satspiegeln die du auf nachbar dächern findest... richte den spiegel ungefähr in diese richtung aus....
sobald du ein signal hast kann dieses auch vom Hotbird sein...
drehe den spiegel einfach mal weiter nach links bis das signal verschwindet und ein 2 auftaucht dann hast du den Astra!!
Die meisten satfinder reagiern bei beiden Satellitten
sodas eine genaue zuordnung schwieriger wird...
Am ende solltest du nach dem überprüfen ob astra
den spiegel fein einstellen solange bis das signal am stärksten ist.
eine kontrolle des Eurosport senders sollte den max pegel zeigen.

schon hast du Astra.....

Gruss
_________________
Meine Firma:
Elektro-Seibert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahnungsloser
Member
Member


Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 07.09.2005 15:42    Titel: Antworten mit Zitat
sagte ich nicht gelöst ???
_________________
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Elektoinstallateurmeister oder die VDE !!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk