Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Extra Sicherung?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tonil
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 17.01.2005 17:37    Titel: Extra Sicherung? Antworten mit Zitat
In unserem Haus haben wir über eine 16A Sicherung folgendes angeschlossen:
- 1 Herd + Backofen
- 2 Kühlschränke
- 2 Gefriertruhen
- 1 Gefrierschrank
- 2 Waschmaschinen
- 1 Trockner
- Beleuchtung von ca 12 Zimmern

Wenn nun der Trocken eingeschaltet wird fliegt nach ca 5 - 10 min die Sicherung also so ein Kasten keine Schmelzsicherung und kein FI.
Da muß dann wohl eine zusätzliche Sicherung ran. Und wenn wir schon beim kabellegen sind, sollte der trockner eine eigene Sicherung bekommen oder genügt es wen er sich eine mit der Waschmaschine teilt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Debee
Site Admin
Site Admin


Anmeldungsdatum: 14.08.2004
Beiträge: 425
Wohnort: Lausitz

BeitragVerfasst am: 17.01.2005 18:30    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

was, für das bischen noch eine 2. Sicherung? Ist das nicht etwas übertrieben Wink ?

Aber eigentlich geht für das, was du alles aufgezählt hast so eine Sicherungsreihe Leitungsschutzschalter drauf (min.), also überdenke doch gleich nochmal ob es sich nicht gleich anbietet das ganze vernünftig abzusichern..

Ach ja, was für ein Leitungsquerschnitt wurde denn verlegt bei der bestehenden Installation?
_________________
Gruß Debee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrit
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: 17.01.2005 19:44    Titel: Antworten mit Zitat
Moin,
ja diese Art Häuser kenne ich auch. Smile
Dazu am besten noch eine Kreissäge, deren Drehstrommotor über einen Kondensator betrieben wird. "Grusel"

Also du solltest mindestens separat absichern:
E-Herd
Trockner
Waschmaschine
Waschmaschine
Gefrierschränke/Truhen

Die Zimmer würde ich im Minimum auf 3-4 Automaten verteilen.
Ich denke mit der Hoffnung, daß alle Leitungen separat im Zählerkasten ankommen liege ich voll daneben. ;-)Also wünsche ich dir angenehmes Strippenziehen.

Wäre das mein Haus würden für deine Liste so um die 20 Automaten fällig sein.
Ich kann dir da vollkommen nachfühlen, habe den Spaß letztes Jahr erst gehabt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 17.01.2005 19:48    Titel: Antworten mit Zitat
hallo tonil

da frag ich mich doch, was für eine Sicherung vorhanden ist Laughing

bei deinen aufgezählten "Verbrauchern" würde ich folgendes zugrunde legen

3 Sicherungen für den Herd mit Backofen (Dreh- bzw "Kraft"strom)
1 Sicherung für den Trockner
1 Sicherung für die Waschmaschine

die Beleuchtung von 12 Zimmern halte ich vom Verbrauch her für unbedenklich, wenn es sich um "Standard"räume handelt, also Kinderzimmer, Küche oder sowas. Problematisch ist es, wenn auch Steckdosen an dem Kreis hängen. Außerdem ist bei einem Kurzschluss (und da reicht eine durchbrennende Glühlampe) der ganze Flügel dunkel.
Ich würde da so 3-4 Sicherungen vorschlagen. Das Licht zum evtl Flur würde ich aber noch zusätzlich trennen.

Die Kühlgeräte sind vom Stromverbrauch her eigentlich eher unbedenklich, kritisch ist es nur, wenn durch einen Kurzschluss auf einmal die Kühlung ausfällt.

Aber bei deiner Konstellation würde mich doch interessieren, um was für ein Haus es sich handelt?
Hotel? Altes Schulhaus?

Gruß
Tali
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrit
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: 17.01.2005 19:51    Titel: Antworten mit Zitat
Taliesin hat folgendes geschrieben:
3 Sicherungen für den Herd mit Backofen (Dreh- bzw "Kraft"strom)


Moin,
bei der beschriebenen Konstellation ist bestimmt nur ein Wechselstromzähler installiert. Confused
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
classic04
Member
Member


Anmeldungsdatum: 07.10.2004
Beiträge: 58
Wohnort: Freiburg

BeitragVerfasst am: 18.01.2005 10:26    Titel: Antworten mit Zitat
Nicht schlecht was du da alles angeschlossen hast!

An deiner Stelle würde ich mir überlegen einen Fachmann zu holen. So wie sich das anhört ist das Gebäude recht alt und schon lange nichts an der Stromverteilung gemacht worden.

Ansonsten solltest du wie es Tali schon gesagt hat vorgehen. Du solltest auch auf den Leiterquerschnitt achten. Bei einem aus mit mehr als 12 Zimmer kommen da schnell mal ein paar Meter Leitungslänge zusammen. Wäre doch schade wenn die Hütte abbrennt.

Also separate Sicherungen für 1. Waschmaschine, 2. Waschmaschine, Trockner, Kühlschränke, Gefrierschränke, und natürlich ein 3-Poliger Automat für den Herd/ Ofen.
Wenn du schon dabei bist solltest du natürlich auch einen FI einbauen. Die Gefriergeräte würde ich allerdings nicht über den FI laufen lassen. Bei mir hat mal einer im Keller ausgelöst und ich habe es mindestens 8 Tage nicht bemerkt. Leider ist dadurch de Gefrierschrank abgetaut. Was für eine Sauerei!

So nu wünsch ich dir viel Spaß bei der Arbeit

Gruß Jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tonil
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 20.01.2005 17:27    Titel: Antworten mit Zitat
Am besten wärs ja das ganze haus abzureisen.Aber da will ich erst mal auf nen Lottogewinn warten. Smile
Also die installation in dem Haus is ja alleine schon kompliziert aber so hat man das früher wohl gemacht um kabel zu sparen. Also man hat teil weise auf allen Leitungen Strom (gelb/grün, rot, braun, schwarz usw) auf gelb/grün is das ja immer gut Wink dann sollte das ganze auch 'klassisch genullt' sein (da bringt mir ein FI nichts?)
Leitungsdicke denk ich sind normale 1,5mm² und in den 12 Zimmern sind die Steckdosen auch noch drann, an denen hängt dann auch noch mal ein Staubsauger mit 800W oder ein Wasserkocher mit 2000W Wink
Nuja neu verlegen wär ja eine feine Sache nur is das Haus zum Teil vermietet und zum andern Teil bewohnt. und man müsste da alle kabel neu verlegen, bzw gleich so Leitungsrohre und was das für Materialkosten bei nem Altbau mit rund 20 Zimmern sind, da wird man nicht unter 10000€ bleiben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 20.01.2005 18:39    Titel: Antworten mit Zitat
dann nimm dir einen Raum nach dem anderen vor. Sprich mit den Mietern, wenn sie eh mal neue Tapeten haben wollen und reiß dann die Wände auf. Immer schön nacheinander.
Hat den Vorteil, dass du dann auch verschiedene Zähler setzen kannst und die Parteien getrennt abrechnen (ich gehe davon aus, dass du Vermieter bist...?)

Gruß
Tali
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tonil
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 20.01.2005 21:30    Titel: Antworten mit Zitat
Hm das ist eine gute Idee. Mal schaun was sich machen läßt. Danke für die vielen Antworten Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrit
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: 21.01.2005 22:14    Titel: Antworten mit Zitat
tonil hat folgendes geschrieben:
Nuja neu verlegen wär ja eine feine Sache nur is das Haus zum Teil vermietet und zum andern Teil bewohnt.


Nur mal so by the way, warum renovierst du nicht den Teil des Hauses der zwar vermietet, aber nicht bewohnt ist. Wink Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk