Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

10qmm verbinden

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bobby0815
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 05.09.2005 20:17    Titel: 10qmm verbinden Antworten mit Zitat
Hallo,

ich möchte eine Unterverteilung neu verlegen. Hierfür führt bereits ein 5-Adriges Kupferkabel (10qmm) in die Wohnung.

Der neue Schaltschrank soll aber an eine andere Stelle, wofür ich ca. 8m Kabel einbauen muss. Nun ist meine Frage, wie ich die 5 Kabel am besten verbinden, damit ein optimaler Kontakt entsteht.

Kann man das Löten??? Damit wäre doch der Kontakt am besten???

Oder gibt es auch Verbindungsklemmen, die pro Klemme mind. 32A (lieber 40A) aushalten und für 10qmm funktionieren??? Ich habe bisher immer noch bis ca. 6qmm Klemmen gefunden...

Danke schonmal im vorraus!

mfg,

Bobby
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 05.09.2005 20:33    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo!

Also da gibts Quetsch-Verbinder für diese Größe,...
Dann müssen jedoch noch die einzelnen Adern und dann das ganze kabel mir Schrumpfschläuchen verschlossen werden,.... Dann wär das ganze wieder in ordnung,...

Oder du Setzt eine Hauptleitungsabzweigdose,...
Die gibts z:b. von Hensel. Da ist gleich ein Klemmblock drinne,....

Ähm,.. des is ja net Unterverteilung,...
Der Zähler ist ja dort nicht Untergebracht, oder?
Ansonsten darfst du keine Abzweigdose setzten, außer dein örtlicher Energieversorger erlaubt dies und die Dose ist plombierbar,...

Ach ja und zu Löten,.... also das kannst gleich mal vergessen,... dass ist nicht erlaubt,.....!

Ja, ich hoffe ich hab grad nix vergessen,...

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bobby0815
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 05.09.2005 20:37    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die schnelle Antwort.

Nein, der Zähler sitzt direkt am Hauseingang. Die Unterverteilung ist dann erst nach ca. 30m Kabel in einer Anliegerwohnung.


Die Hauptleitungsabzweigdose ist eine sehr gute Idee. Hast du einen Link, wo ich die Teile herbekomme???


mfg,

Bobby
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 05.09.2005 21:22    Titel: Antworten mit Zitat
Auf die schnelle hätte ich:

http://www...de
oder
einfach mal nach Kabelabzweigkasten suchen,..
Der Kasten muss natürlich für 2 x 10mm² kabel ausgelegt sein,...

Die erkennst dann gleich,....


Aber falls das Kabel UP verlegt ist, verlegt werden soll,.. dann machst am besten das Kabel Quetschen und mit schrumpfschlauch schützen,... Dann kannst das auch UP verlgen,....

mfg DaKufa
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schnuppi1111
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 16.09.2005 14:33    Titel: Antworten mit Zitat
Mal ne Frage

Ist das Kabel nicht komplett auszuwechseln???

Von HÜP zu UVT sollte es dann schon ein 16mm2 sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 16.09.2005 17:45    Titel: Leider wieder mal zuwenig Angaben ?! Antworten mit Zitat
Hallo !

Die VDE wie DIN und TAB der EVUs schreiben eine Mindestbelastung seitens 3x63A vor.

Wie es vorort aussieht (Leitungslängen-Spannungsfall-Abschaltbedingungen-Netzsysteme-etc...) entzieht sich unserer Betrachtung ?!

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mkdo
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 10.10.2005 19:45    Titel: Antworten mit Zitat
er schreibt was von einer länge von 30m...in diesem fall sollte man über ein 5x25qmm nachdenken!

zum thema verbinden: würde ein schrumpf (SMH5) oder giessharzmuffe auf jeden fall vor einer verbindungsdose vorziehen
_________________
Grüße aus Dortmund
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 10.10.2005 20:10    Titel: Antworten mit Zitat
ja, da bin ich auch der meinung,...
wie ich geschreiben hab, quetschverbinder und schrumpfschlauch,...
VDE-Zulässig und alles Tip-Top,...

mfg
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 10.10.2005 20:55    Titel: Antworten mit Zitat
http://cms.3m.com/wcms/viewimage.jhtml?ekRzEU=57913240&langid=2

Hallo,

hier mal zum Verständnis eine sogenannte Warmschrumpfgarnitur. Man brauch keine Spezialwerkzeuge ( Quetschzangen ) da die Verbindung
geschraubt wird.
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thorstenbrt
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 13.10.2005
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 13.10.2005 23:31    Titel: Zuleitung mit 5x10² Antworten mit Zitat
Hallo nur eine kurze Anmerkung zu deiner Bemerkung dass,der UV 30 meter weit weg von deinem Zähler sitzt.
5x10²ist nur bis zu einer Leitungslänge bis zu 10 meter Entfernung zum Zähler zulässig .
Alles was darüber hinaus geht muss in 5x16² verlegt werden ok nur mal so als Tipp am Rande.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk