Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Welche Absicherung ist notwendig für elektr. Geräte ?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
I Becker
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2005
Beiträge: 2
Wohnort: Ostseeküste

BeitragVerfasst am: 01.02.2005 23:07    Titel: Welche Absicherung ist notwendig für elektr. Geräte ? Antworten mit Zitat
Ich möchte elektr. Geräte, alle mit schuko bzw. Flachstecker(handelsübl.)versehen, gleichzeitig in Betrieb nehmen und dauerhaft betreiben. Wie muß abgesichert sein um nicht zu überlasten bzw laufend Sicherungsprobleme zu haben ?
die Leistungsaufnahme der Geräte im eizelnen
1200 W
500 W
500 W
100 W
400 W
--------
2700 W gesamt
/ optional können noch ein paar 100 W dazukommen
Welcher Fachmann gibt bitte verbindlich und schnell Auskunft ???
Reicht 1 vorschriftl. abgesicherte Schukosteckdose aus mit 3 anhängende Verteilersteckdosen. Oder sind einzeln ,getrennt abgesicherte mehrer Steckdosen erforderlich wie hoch muß die Sicherung sein ?
Gibt´s eine allgemeingültige Berechnungsgrundlage anwendbar auch für spätere Erweiterungen der Wattzahlen ??

_________________
Help me !Denn help ick di...


Zuletzt bearbeitet von I Becker am 01.02.2005 23:17, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Yamashita
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2005
Beiträge: 33
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 01.02.2005 23:13    Titel: Antworten mit Zitat
Also in der Theorie kannst Du eine Leitung mit 1,5mm² (die Du wahrscheinlich hast) mit 16 Ampere belasten, das macht bei 230 Volt P=U x I =230V x 16A=3680 Watt. eine 16-Ampere-Sicherung würde ich daher schon sehr empfehlen, noch mehr empfehlen würde ich aber die Aufteilung der Verbraucher auf mind. 2 Stromkreise.

Verbindlich ist das natürlich nicht, trotzdem bin ich mir sicher, daß ich richtig liege. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I Becker
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2005
Beiträge: 2
Wohnort: Ostseeküste

BeitragVerfasst am: 01.02.2005 23:28    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank , wenn ich daß richtig verstanden habe:
Sind also am besten 2 getrennt abgesicherte (also 2 Stromkreise)Steckdosen,richtig? Wie hoch müssen dann die Sicherungen sein ?
_________________
Help me !Denn help ick di...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yamashita
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 01.02.2005
Beiträge: 33
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 01.02.2005 23:51    Titel: Antworten mit Zitat
Das hängt immer von Deinem Leitungsquerschnitt sowie der Länge der verlegten Leitungen ab. Im Regelfall solltest Du immer 16 Ampere nehmen, eine Vor-Ort-Besichtigung durch einen Fachmann empfehle ich Dir aber in jedem Fall, denn es kann immer Gründe geben, warum eine geringer Belastung und damit eine kleinere Sicherung notwendig ist. Große Leitungslänge etwa, erhöhte Temperaturen (Saunabereich, Heizungskeller womöglich, mehrere höher belastete Leitung in isolierender Umgebung), viele Klemmstellen, usw.

Investier das Geld in einen Elektriker, wenn Dir die Bude abfackelt, weil Du Bockmist gemach hast, zahlt im Zweifelsfall keine Versicherung, wenn sie Dir nachweisen können, daß Du gepfuscht hast, ganz zu schweigen von eventuellen Todesfällen. Mindestens solltest Du aber einen Elektriker aus der Bekanntschaft fragen, nicht etwa irgendeinen Handwerker, der mal 2 Steckdosen angeschlossen hat.
_________________
Sämtliche elektrotechnischen Auskünfte sind unter Vorbehalt zu verstehen, eine Garantie auf Richtigkeit oder eine Haftung übernehme ich in KEINEM Fall!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ferrit
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nordhessen

BeitragVerfasst am: 02.02.2005 21:19    Titel: Re: Welche Absicherung ist notwendig für...? Antworten mit Zitat
I Becker hat folgendes geschrieben:

Reicht 1 vorschriftl. abgesicherte Schukosteckdose aus mit 3 anhängende Verteilersteckdosen.


Moin,
also mit einer lockeren Aneinanderkettung von 3fach Verteilern wäre ich bei der Belastung vorsichtig. Die "guten" Teile aus dem Baumarkt haben in der Regel eine Zuleitung mit recht kleinem Querschnitt, z.B. 0,75mm².
Da nützt dir die beste korrekt abgesicherte Steckdose nix, wenn die Leitung des Verteilers wegen Überlastung dahinschmilzt.
Also nur Verteiler mit 1,5mm² Zuleitungen verwenden. Der Querschnitt ist in der Regel auf der Leitung aufgedruckt.

Grüße
Ferrit
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heikoweh
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 20.03.2005 21:32    Titel: Hallo Kollegen Antworten mit Zitat
Um welche Geräte handelt es sich denn hier??
Gibt es besondere Anlaufströme, Phasenverschiebungen oder sonstige besondere Stromverläufe?

Wink
Auch 1200W können ohne Fehler eine 16A Sicherung auslösen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk