Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Aufgabe zu Spannungsfall

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Grilli
Member
Member


Anmeldungsdatum: 07.03.2008
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: 07.09.2009 16:26    Titel: Aufgabe zu Spannungsfall Antworten mit Zitat
Hallo,

ich hab im Dezember Abschlussprüfung als Elektroniker für Betriebstechnik. Ich hab in so einem Vorbereitungsbuch eine Aufgabe gemacht, bei der ich allerdings ein kleines Problem habe.

Es geht um eine Niedervolthalogenlampen mit 12V. Nun soll der Spannungsfall vom Trafo bis zur ersten Lampe (Lampen sind parallel geschalten). Ich habe nun den prozentuellen Spannungsfall mit einer Netzspannung von 12V gerechnet, da ja nach dem Trafo 12V anliegen. Im Lösungsheft allerdings wird mit 230V gerechnet. Kann mir das jemand erklären?

Gruß Grilli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gast






BeitragVerfasst am: 07.09.2009 20:44    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
ich glaube da mal eher weniger das die die Netzspannung erst zum Trafo und dann nach dem Trafo eingerechnet haben. Oder kann das hinkommen?

Aber warte mal ab, sind viele qualifizierte Leutchen hier, vielleicht weiß da jmd. Rat.

Gruß Shadow
Nach oben
Grilli
Member
Member


Anmeldungsdatum: 07.03.2008
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: 08.09.2009 17:26    Titel: Antworten mit Zitat
Des kann gut sein, aber mich irritiert das halt, da ja nach dem Trafo bei 12V ein sehr viel höherer Strom fließt (In der Aufgabe 66A).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14363
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 08.09.2009 20:49    Titel: Antworten mit Zitat
vielleicht liegt auch ein Fehler in der Aufgabe vor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
79616363
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beiträge: 4442

BeitragVerfasst am: 08.09.2009 21:30    Titel: Antworten mit Zitat
@Octavian1977

Das mit dem Fehler in der Aufgabe befürchte ich hier auch - Da stimmt ja hinten und vorne nix! 66A glaub ich dann notfalls auch noch Laughing

@Grilli

Könntest Du die Aufgabe mal abscannen und dann als Bild hier reinstellen? Notfalls reicht auch eine wortgetreue Abschrift der Aufgabe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Astalavista
Member
Member


Anmeldungsdatum: 01.05.2009
Beiträge: 62
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 08.09.2009 23:10    Titel: Antworten mit Zitat
66A ... das wären ca. 40 Stück Osram 44860 WFL Kaltlichtspiegellampen 12V/20W bei sehr geringer Leitungslänge (unter 1m) zwischen den einzelnen parallenen Lampen und dem (E)VG...
Bitte überdenke deine Aufgabe noch einmal.
° Du sprichst vom Errechnen des Spannungsfalles zwischen (E)VG und der "ersten" parallenen Lampe... wieviele Verbraucher sind tatsächlich in der Aufgabe angegeben?
° Du sagst, im Lösungsheft wird mit 230 V gerechnet... vielleicht ist der Wert zwischen Leerlaufspannung und Betriebsspannung nach Anschluß der Verbraucher genauer zu untersuchen?
Ich kann den Kommentatoren vor mir nur zustimmen: mach deine Aufgabe hier publik und ich bin sicher, dir kann geholfen werden. MfG
_________________
Ohne Dampf keine Leistung! (James Watt)

Rot auf Blau. Plus auf Minus. Rest auf Masse... Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grilli
Member
Member


Anmeldungsdatum: 07.03.2008
Beiträge: 97

BeitragVerfasst am: 09.09.2009 17:06    Titel: Antworten mit Zitat
Es sind wirklich 20 Lampen je 2o W parallel geschalten!

Die Aufgabe:

Die Skizze der Schaltung ist gegeben: Trafo Primär: 230V, Sekundär: 12 V
nach dem Trafo sind 20 Lampen zu je 40 W parallel geschalten.

Leitungsquerschnitt 1,5 mm².
Leitungslänge zwischen Trafo und erster Leuchte 12m.
Leitungsmaterial Kupfer

1. Wie groß ist die Stromaufnahme sämtlicher Lampen?
2. Wie groß ist der Spannunsfall deltaU?
3. Wie groß ist der prozentuale Spannungsfall?
4. Wie groß wäre der Spannungsfall wenn eine Leiung mit dem Querschnitt 2,5 mm² verwendet würde?
5. Welcher Leitungsquerschnitt muss verlegt werden, damit der zulässige Grenzwert des Spannungsfalls eingehalten wird?

Im weiteren Verlauf der Aufgabe wird nun der Trafo Sternförmig von den einzelnen Lamenleitungen angefahren, um den Gesamtstrom zu vermindern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk