Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wieviel volt spannung ist schon gefährlich für menschen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
spannung24
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1971

BeitragVerfasst am: 18.11.2009 01:10    Titel: Antworten mit Zitat
kaffeeruler hat folgendes geschrieben:
Das Zauberwort in der Sache:[u]
Zu beachten ist, dass auch bei „ungefährlichen“ Spannungen schwere Unfälle durch Verbrennung erfolgen können, wenn metallischer Körperschmuck (Fingerring, Arm- oder Halsketten) einen Kurzschluss verursacht oder beim Entnehmen einer Sicherung bei starken Verbrauchern durch den nicht abreißenden Lichtbogen.
Mfg


Vollkommen korrekt !
Wenn man zum Beispiel an eine Autobatterie denkt mit
nur 12V sollte man auf keinen Fall unterschätzen.
Leider denken immer noch vielleicht 85% der Normalbevölkerung ach nur 12V da reicht doch "Klingeldraht" ein gewaltiger Irrtum hier kann es
bei zu geringen Querschnitten ebendfalls zu Bränden
führen, bei geringen Spannungen und hohen Amperzahlen
müssen meist oft viel größere Querschnitte verlegt werden als in kleineren Anlagen mit 230V dafür wesentlich geringeren Amperezahlen. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


christiankrupp
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 479
Wohnort: Hoch im Norden

BeitragVerfasst am: 18.11.2009 14:46    Titel: Antworten mit Zitat
Moin!

spannung24 hat folgendes geschrieben:
Mein Vater hatte mir mal erzählt das er an einem Klemmbrett von einem Drehstrommotor mal 380/400V
war in der DDR in den Endfünzigern oder 60iger Jahre
noch 380V eine "gewischt" bekommen hat, der lebte
danach auch noch.

Ist die Frage, ob er wirklich 380V abbekam(liegt nur zwischen den Phasen an) oder ob es nur 220V(liegt gegen Erde an) waren. Tödlich kann natürlich beides sein.

Zitat:
Wenn man zum Beispiel an eine Autobatterie denkt mit nur 12V sollte man auf keinen Fall unterschätzen.

Ja eine Autobatterie schafft schon ordentliche Ströme, wenn die Widerstände klein genug sind.
Dazu gibt es nette Storys von Expeditionen: Rahmenbrüche in der Pampa schweißen, nur mit Hilfe von einer Autobatterie, zwei Kabeln und einer Schweißelektrode.
Inwieweit das wahr ist kann ich aber auch nur vemuten. Von den Strömen her sollte die Batterie das schaffen, wenn die Kabel lang genug sind hat man auch eine brauchbare Strombegrenzung, Schweißen mit Gleichstrom geht gut, das einzige was mir Sorgen macht ist das Zünden mit nur 12V. Müßte man vielleicht einfach mal ausprobieren.
Was aber auf jeden Fall funktioniert ist der glühende Schraubenschlüssel, der aus versehen über beide Pole gefallen ist.

Gruß
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 18.11.2009 15:53    Titel: Antworten mit Zitat
Schweißen mit Batt. geht, muss nur schmackes haben. Haben es schon mal gemacht hier, just vor fun Laughing
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sepp_s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2007
Beiträge: 2383

BeitragVerfasst am: 18.11.2009 18:03    Titel: Antworten mit Zitat
kaffeeruler hat folgendes geschrieben:
Schweißen mit Batt. geht, muss nur schmackes haben. Haben es schon mal gemacht hier, just vor fun Laughing


Hallo auch ich habe schon einmal mittels eines 12 V 56A Akkus eine kurze Naht geschweißt es ist eine schöne Naht entstanden.Beim schweißen entsteht eine Art zischendes Geräusch und nicht prasselnd wie beim normalen Elektrodenschweißen. mfg sepp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 18.11.2009 18:53    Titel: Antworten mit Zitat
Dat stimmt, ist auch mehr Braten als Schweißen.. aber mit ner kleinen Elektrode gehts. Liegt hald auch an der größe der Batt. Muss beides passen

Mfg
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spannung24
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1971

BeitragVerfasst am: 20.11.2009 18:21    Titel: Antworten mit Zitat
kaffeeruler hat folgendes geschrieben:
Dat stimmt, ist auch mehr Braten als Schweißen.. aber mit ner kleinen Elektrode gehts. Liegt hald auch an der größe der Batt. Muss beides passen

Mfg


Manchmal sinds wirklich die kleinen Dinge die Freude machen oder sich in der Not zu einem wahren Helfer erweisen.
Ich denke auch die Naht wird mit einer richtigen Elektrode gut, vorallem
auch für Anfänger oder kleinere Objekte gut geeignet.
Wie sieht es aber mit der Batterie aus wird diese zu sehr belastet
oder auf Dauer geschädigt, bestimmt sollte da doch auch ne Sicherung
dazwischen angebracht werden? Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sepp_s
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2007
Beiträge: 2383

BeitragVerfasst am: 20.11.2009 21:08    Titel: Antworten mit Zitat
spannung24 hat folgendes geschrieben:
[oder auf Dauer geschädigt, bestimmt sollte da doch auch ne Sicherung
dazwischen angebracht werden? Smile

Hallo eine Sich. nutzt da gar nichts wie hoch sollte da gesicher werden? Bei einem norm. Schweißgerät bricht die Spannung ein bei einem n Akku ist es wahrcheinlich der Innnenwiderstand von diesem. mfg sepp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk