Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

R, L, C in Reihe

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Steffenh14
Member
Member


Anmeldungsdatum: 17.07.2009
Beiträge: 90
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19.11.2009 20:32    Titel: R, L, C in Reihe Antworten mit Zitat
Hallo Kollegen,

ich habe schon wieder eine "Aufgabe". Nun, unser Lehrer meinte die Lösung dieser Aufgabe ist schon etwas schwerer und es wäre nicht so schlimm, wenn wir sie nicht lösen könnten, aber mir lässt sie einfach keine Ruhe. Die Aufgabe wurde bereits ausgewertet, ich kenne die Antwort, aber ich weiß nicht, warum ausgerechnet dies die richtige Antwort ist.

Reihenschaltung R,L,C an sinusförmiger Wechselspannung, f ist veränderlich und liegt unterhalb der Resonanzfrequenz. Wie ändern sich die Teilspannungen an R,L,C, wenn die Frequenz verkleinert wird.
In der Zeichnung sind R und L als regelbar dargestellt, die Spannungsquelle allerdings auch, aber davon, daß die Spannung verändert wird, ist ja nicht die Rede.

Folgende Antwort ist richtig: Alle Teilspannungen werden kleiner.

Ich weiß aber, daß bei Verringerung von f U an L sinkt, U an C steigt und U an R konstant bleibt, denn der Widerstand von L wird geringer und der Widerstand von C wird größer.

Vielleicht kann von Euch jemand den Nebel vor und/oder in meiner Birne lichten.

Bis dann Steffen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 22.11.2009 00:33    Titel: Antworten mit Zitat
Die Spannungsquelle ist deshalb regelbar dargestellt, da sie ja verändert wird, zwar nicht in ihrer Höhe, aber in ihrer Frequenz.

Das alle Teilspannungen kleiner werden ist allerdings falsch.

Deine unten beschriebene Aussage kann ich nur bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milka
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 535

BeitragVerfasst am: 22.11.2009 23:17    Titel: Antworten mit Zitat
Sehe ich genau so.
Wenn man mal den extremfall f=0Hz betrachtet, sieht man: Uc=~Ug UL=~0V


Milka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk