Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Drehstrom Asynchronmotor Schlupf,Leiterstrom,Strangstrom

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
puppe billy
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 144

BeitragVerfasst am: 02.12.2009 16:20    Titel: Drehstrom Asynchronmotor Schlupf,Leiterstrom,Strangstrom Antworten mit Zitat
wie kann ich bei einem Drehstrom Asynchronmotor den sclupf berechnen
hab angegeben
1420/min
50Hz

hab im Formelbuch gesehen
ns= umdrehungsfrequenz
n= läuferdrehungsfrequenz
f=Hz
p= polpaaranzahl

p=(f*60):ns
p=(50Hz*60):1420 /min
p=2,11 = 2 polpaare

n=f:p (1-s)??????? was bedeutet das (1-s)
n= 50:2
n= 25

s=((ns-n):ns)*100%

stimmt das so


und

wie berechnet man den Leitestrom und den Strangstrom beim Asynchronmotor
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 02.12.2009 18:04    Titel: Antworten mit Zitat
Moin,

der Motor hat 2 Polpaare und würde ohne Schlupf in Deinem Fall mit 1500 U/Min drehen. Das kann man daher schließen, weil 1420 ziemlich dicht an 1500 dran ist. (3000 U/Min = Netzfdrehzahl, 3000/2 Polpaare = 1500 U/Min.) Der Schlupf ist im Prinzip die Differenz zwischen den 1500 und Deinen 1420 U/Min (80) Das kann man dann noch in % umrechnen etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
speedy11280
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.10.2009
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 02.12.2009 19:36    Titel: Antworten mit Zitat
moin erst mal,

also den schlupf kannst du auch über diese formel berechnen: s= ns - n
------ * 100%
ns

den strangstrom kannst du über: S = 3 * Sstr ausrechnen
S = U*I

der gesamtspannung bei unsymetrische last ist U=wurzel3 * Ustr


für symetrische last Sstr = U
--------- * I
wurzel3

hoffe ich konnte dir dabei helfen.
viel spaß beim rechnen.

speedy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 03.12.2009 17:01    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
S = U*I


Bei Drehstrom S=U*I*Wurzel 3!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
speedy11280
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.10.2009
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 04.12.2009 22:32    Titel: Antworten mit Zitat
ja mit wurzel 3, bei gleichstrom hast du kein wurzel 3dort hast du ja keinen drehstrom.

speedy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk