Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

DC - Relais: Abschaltspitzen glätten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
E_M_O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 114
Wohnort: irgendwo in SACHSEN

BeitragVerfasst am: 18.09.2005 17:51    Titel: Antworten mit Zitat
Ich empfehle:

Freilaufdiode + mein Vorschlag mit Motorentstörung

-> kostet ja nicht die Welt hmm...
_________________
ICH (auch E_M_O genannt) ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR MISSLUNGENE VERSUCHE, SCHADEN USW. . MEIN KOMMENTAR IST ALS VORSCHLAG/HINWEIS ANZUSEHEN UND NICHT MEHR.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


R.B.
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 539
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 19.09.2005 14:07    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

das Filter is eher für HF-Störungen gedacht die beim Lauf des Motors entstehen. Der "Abschaltpuls" ist üblicherweise länger und mit mehr Energie behaftet, ob das Filter diesen Puls ausreichend vernichten kann? Die kleine Spule (so bei 300nH je nach AL des Kern) und die kleinen Kondensatoren dürften vermutlich nicht ausreichen. Wenn man überschlägig rechnet, dann kommt man auf eine Grenzfrequenz < 1MHz und somit ein tl von etwa 100ns (notfalls Taschenrechner fragen).

Aber probieren geht über studieren....und das Studieren ist schon lange her.

Die Freilaufdiode über der Relaisspule kann nicht schaden

Gruß
Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
E_M_O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 114
Wohnort: irgendwo in SACHSEN

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 18:17    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Verfasst am: 19.09.2005 15:07 Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Hallo,

das Filter is eher für HF-Störungen gedacht die beim Lauf des Motors entstehen


Gebe dir vollkommen recht. Meiner Meinung würde ich dies trotzdem einbauen -> kosten tut das ja fast nix Wink
_________________
ICH (auch E_M_O genannt) ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR MISSLUNGENE VERSUCHE, SCHADEN USW. . MEIN KOMMENTAR IST ALS VORSCHLAG/HINWEIS ANZUSEHEN UND NICHT MEHR.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
R.B.
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 539
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 18:44    Titel: Auf Schulter klopf.. Antworten mit Zitat
Filter kann nicht schaden, das ist richtig...doch ob das Problem damit gelöst wird? Confused
Egal, irgendwie muss eben die Energie möglichst schnell abgebaut werden. Vielleicht verursacht auch der Nachlauf des Lüftermotors noch ein wenig Stress. Müsste ich mal ausprobieren.
Bin gespannt ob der Fragesteller sein Problem beseitigen konnte.
Gruß
Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kawa
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 860
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 19:28    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für eure Vorschläge,
ich habe mich mit einem Radio- und Fernsehfritzen unterhalten.
Er sieht das Problem im Nachlauf des Lüfters, bzw. die Spannung, die er im Nachlauf erzeugt. Ich habe eine Diode P600M und einen 4 Ohm- Widerstand in Reihe zwischen Relais- Ausgang und Masse geschaltet.
Ein Teilerfolg ist zu verbuchen: Der Zeiger des Drehzahlmessers bleibt ruhig, der Tachozeiger schlägt noch aus, fällt aber danach langsam in die Nullstellung zurück.
Vielleicht sollte ich noch eine Diode auf den Relaiseingang schalten?

Gruß Kawa Very Happy
_________________
Elektriker, was wäre die Nacht ohne dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
R.B.
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 539
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 20:04    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
da ist also doch noch irgendwo ein wenig Energie gespeichert. Frage: Wie stark sind die Lüftermotoren? Evtl. könnte man das ganze mit einer Diode entkoppeln damit der Motor nichts mehr zurückspeisen kann. Der Spannungsfall über der Diode wäre sicherlich zu verschmerzen und die Serienkombination könnte dann in aller "Ruhe" die Energie vernichten.
Ich müßte mir das mal aufmalen...was ist bei Dir Relais-Ausgang bzw. Eingang?
Gruß
Ralf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kawa
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 860
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.09.2005 08:45    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Ralf,
Relais- Eingang ist bei mir die Batterie-Spannung+,
Relais-Ausgang der geschaltete + zum Lüfter.
Die Lüfterleistung ist unbekannt, er ist aber abgesichert mit 25A, die Zuleitung dürfte bei 4-6qmm liegen. Er wird im Nachlauf reichlich Energie erzeugen. Da ich hier aber bereits eine Diode angeschlossen habe, denke ich, wird diese Energie bereits vernichtet.
Es bleibt aber immer noch ein Impuls, der in die Bordelektrik wandert. Deshalb denke ich an eine zusätzliche Diode, die vor dem Relais angeschlossen wird und diesen Impuls ablöscht. Oder setzt man hier besser einen Kondensator ein? ..oder beides?

Gruß Kawa Very Happy
_________________
Elektriker, was wäre die Nacht ohne dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 24.09.2005 10:08    Titel: Antworten mit Zitat
Schalte doch einfach eine Diode parallell zum Lüfter.......natürlich mit umgekehrter Polarität.....
Im prinzip ist der Lüfter ja auch " nur " eine DC Spule die beim Abschalten eine Induktionsspannung hervorruft die der Speisespannung in der Richtung entgegenwirkt..........Also Diode wie bei der Relaisspule........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kawa
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 860
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 24.09.2005 19:28    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo edi,
habe ich doch bereits gemacht, allerdings in Reihe mit einem 4 Ohm Widerstand , der die Energie aufnimmt. Reicht aber noch nicht aus.

Gruß Kawa Very Happy
_________________
Elektriker, was wäre die Nacht ohne dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
satmann
Member
Member


Anmeldungsdatum: 22.08.2005
Beiträge: 51

BeitragVerfasst am: 25.09.2005 09:55    Titel: Antworten mit Zitat
schalte einen 100nF Keramikkondensator oder einen 2,2uF Elko parallel über die Diode.

Gruß Klaus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk