Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

überspannungsschutz

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
techniker28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 18.09.2005 12:06    Titel: überspannungsschutz Antworten mit Zitat
hallo,

ich möchte gerne eine zentrale Überspannungsschutzenrichtung in den Stromkreisverteiler einbauen.
Netzsystem: TN -(C)- S Drehstrom

kann ich da beispielsweise des hier nehmen`?
http://www.dehn.de/www_DE/frameset_www.html?http://www.dehn.info/pdb/screen3.htm

oder was gibts da besseres / günstigeres?


danke gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 18.09.2005 15:43    Titel: Antworten mit Zitat
Besseres und günstigers gibts nicht.
Also am besten ist Grobschutz im HV.
Mittelschutz in UV.
Und Feinschutz an den jeweiligen Geräten, die abgesichert werden sollen (Zwischenstecker oder Steckdoseneinsatz), oder der jeweilige Stromkreis direkt in der Verteilung. Telefon, Antennen und eventuell Netzwerkkabel nicht vergessen!
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
olby
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 159
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 18.09.2005 15:45    Titel: Antworten mit Zitat
der Link funktioniert nicht so richtig Rolling Eyes
schreib doch einfach, welchen Ableiter-Typ du einsetzen willst
Ich nehme mal an Standard Klasse C 4-polig für TNS Question

Tipp:
Da die Preise für Kombi-Ableiter Klasse B+C (class I+II)
in letzter Zeit massiv gefallen sind, würde ich auf den vollen Breitband-Schutz nicht verzichten wollen.
4 polige Kombi-Ableiter gibt's schon für Netto EUR 135,-
z.B. bei Pröpster
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
techniker28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 18.09.2005 16:06    Titel: Antworten mit Zitat
hallo,

erszmal vielen dank für die antworten.
ja ich habe mir C 4 pol. für TNS vorgestellt.
Welchen typ solte ich von pröpster denn genau nehmen?


danke

gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
olby
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beiträge: 159
Wohnort: Kassel

BeitragVerfasst am: 18.09.2005 21:42    Titel: Antworten mit Zitat
techniker28 hat folgendes geschrieben:

Welchen typ solte ich von pröpster denn genau nehmen?


preislich am günstigsten kommt man mit der Type P-VM280 weg
(4 Stück nicht steckbar)

techniker28 hat folgendes geschrieben:

ja ich habe mir C 4 pol. für TNS vorgestellt.


hast du denn, wie Bernhard schon angedeutet,
in vorgeschalteter Position (Hauptverteiler / Zählerschrank)
an den Grobschutz Klasse B (I) gedacht ?

Zitat:
Aufgabe der Ableiter der Klasse „B“ (Grobschutz Schnittstelle 0 - 1) unterliegen den höchsten Anforderungen.
Die Aufgabe solcher blitzstromtragfähigen Ableiter ist es, die Eindringung der Teil-Blitzströme zu verhindern bzw. die Überspannungen auf einen verträglichen Wert herunterzupegeln ( 4 kV).

Überspannungsableiter der Klasse „C“ (Mittelschutz / Schnittstelle 1 - 2) begrenzen die Überspannung auf eine verbleibende Restspannung von ca. 1,5 kV.
Sie bieten somit, z.B. in Kombination mit dem B-Ableiter (Kaskade)einen abgestuften Schutz im energietechnischen Netz


Wenn du Klasse B (I)
also den ersten Teil der Kaskade nicht beachtest,
nützt dir der Klasse C (II) Ableiter nichts
bzw. nicht viel !

Es gibt einige viele Fälle, wo man keinen Klasse-B Ableiter einsetzen kann, weil z.B. das EVU es nicht erlaubt, am ungezählten Teil der Zähleranlage etwas anzuschließen (ist so bei uns)

Für diese Fälle gibt es die neuen kompakten Kombi-Ableiter, die beide Stufen enthalten und auch nur 4-TE breit sind
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 19.09.2005 07:14    Titel: Antworten mit Zitat
Noch mal zu Verdeutlichung des Überspannungsschutzes.

http://www.dehn.de/www_DE/PAGES_D/technology/tech_wohn.html

Andere Hersteller bieten diese Komponenten auch an, ich schau halt lieber bei Dehn rein, weil hier der Aufbau eines Überspannungsschutzes sehr gut erklärt wird.
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk