Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wechselstromschaltung - Wie berechnen?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dingo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 16.02.2010 20:12    Titel: Wechselstromschaltung - Wie berechnen? Antworten mit Zitat
Hallo,

ich habe eine Wechselstromschaltung und soll folgende Werte berechnen:

Zges;
Iges;
U bei R;
Uc;

Gegeben ist:
Ueff=10 V;
f=1 kHz;
C=1uF;
R=100 Ohm

Kann mir jemand helfen und kann mir zeigen, wie genau mit welchen Schritten ich auf die Lösungen komme? Ich hab leider keine Ahnung. Crying or Very sad

VG
dingo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 16.02.2010 20:55    Titel: Antworten mit Zitat
Ganz einfach!

XC (Der Blindwiderstand von C) ist 1/(2 * PI * f * C)

Damit hast Du R und XC. Geometrisch addiert ergibt das den Gesamtwiderstand Zges: (Wurzel aus Zges) = (Wurzel aus R) + (Wurzel aus XC)

Somit hast Du den Gesamtwiderstand. Aus Gesamtwiderstand und Spannung lässt sich der Strom errechnen: I = U / Z

Um denn Ur und Uc auszurechnen, musste einfach das ohmsche Gesetz anwenden.. (U=R bzw. Xc*I)

Mfg.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dingo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17.02.2010 07:35    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank!!!

VG
dingo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8000

BeitragVerfasst am: 19.02.2010 10:48    Titel: Antworten mit Zitat
Wobei der MAX angenommen hat, dass es sich um eine Serienschaltung handelt!

Bei der Prüfung könntest du aber auch auf eine Parallel-Schaltung treffen ...

was dann Question Idea

Greetz

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Max60
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beiträge: 962

BeitragVerfasst am: 19.02.2010 11:52    Titel: Antworten mit Zitat
Naja, wenn nach Uc und Ur gefragt ist, wirds sich wohl nicht um eine Parallelschaltung handeln Smile

Ansonsten ähnliches Spiel, aber dann halt Ir und Ic ausrechnen und den Rest mit Uges
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk