Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

DIAC / TRIAC

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ClockX
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 3
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: 17.02.2010 16:41    Titel: DIAC / TRIAC Antworten mit Zitat
Hey, ich muss zu nächste Woche eine Präsentation fertig haben. Unser Thema lautet "Diac / Triac". Ich wusste bis eben noch nichtmal, dass es die gibt... Auf jeden weiß ich schon dass man Diacs zum Zünden von Triacs benutzt und es Wechselstrom Dioden sind. Nun bin ich dafür zuständig, heraus zu finden, was für Typen es gibt. Ich hab schon welche bei Conrad gefunden. Allerdings habe ich keinen blassen schimmer, was diese Bedeuten.
Bsp.: Q 4015 LT
Dies ist ein Triac, aber wie erwähnt, keine Ahnung was das bedeutet. Könnt ihr mir da helfen, wofür was steht?
Danke
MfG Patrick
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7978

BeitragVerfasst am: 18.02.2010 10:08    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow hier nachlesen:

http://www.elektronik-kompendium.de/

Zum Verständnis von DIAC und TRIAC könnte auch das Studium von Datenblättern hilfreich sein, bzw.
eine Erklärung des Typenschlüssels von Triacs;

alles im WEB available! Wink

Greetz

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 20.02.2010 18:22    Titel: Antworten mit Zitat
Ein Triac ist ein Tyristor der in beiden Richtungen gezündet werden kann also unabhängig von der Polung der Spannung an den beiden Anoden.

Der Widerstand des Tyristors ist bei anlegen der Zündspannung nahe Null. Im Gegensatz zu einem Transistor kann der Widerstand nur 2 Werte annehmen unendlich oder Null (real ist natürlich auch ungezündet ein kleiner Leckstrom und gezündet ein kleiner Widerstand vorhanden).
Bei einem Transistor kann man den Widerstand zwischen C und E mit hilfe der Spannung an B zwischen 0 und unendlich regeln.

Der Diac ist fast gleich dem Triac nur, das dieser selbst zündet sobald über den 2 Anschlüssen die Zündspannung anliegt.

in den Anfangszustand gehen die Bauteile Triac Diac und Thyristor wieder sobald die Haltespannung zwischen A und K (A1 A2) unterschritten wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ClockX
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 3
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: 22.02.2010 20:59    Titel: Antworten mit Zitat
Danke schonmal für die Antworten.
Octavian1977: das hab ich jetzt soweit verstanden. hatte mich auch schon ein wenig eingelesen..

Aber wozu ich nichts finde sind die Arten / Typen die es vom Diac/ Triac gibt.. es gibt ja verschiedene Diacs / Triacs zu kaufen... Ich möchte gern wissen, was die einzelnen Zahlen und Buchstaben für eine bedeutung haben.
Danke schonmal (:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 22.02.2010 22:27    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt die Teile für alle möglichen Leistungen und Spannungen.

Der Widerstand der Bauteile ist natürlich auch im gezündeten Zustand nie 0.
Ein Widerstandsloses Element existiert nicht.
Somit fällt an solche einem Bauteil auch eine Spannung ab.

für eine Wohnzimmerleuchte wird dann ein kleiner Strom über das Bauteil fliesen, für einen großen Motor in einer Industrieanlage fließt dann ein größerer Strom.
je Größer der Strom um so größer auch die Verlustleistung die im Bauteil in Wärme umgesetzt wird. Diese Wärme muß abgeleitet werden, damit das Bauteil nicht kaputt geht.
je mehr Wärme abgeführt werden muß um so größer ist das Bauteil und der Kühlkörper daran.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ClockX
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 3
Wohnort: Rheine

BeitragVerfasst am: 23.02.2010 17:24    Titel: Antworten mit Zitat
Und wie siehts aus was es für Typen von Triacs/Diacs gibt? Vielleicht auch ne beschreibung wofür was steht..
Z.B: 1. Zahl steht für:
2. Buchstabe steht für:
usw..
MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk