Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Welchen wärmeabhängigen Wiederstand brauche ich?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 24.02.2010 10:09    Titel: Antworten mit Zitat
Confused

Mir macht noch etwas ganz anderes Sorgen:

Wo soll die Platine mit der Schaltung hingebaut werden?

Etwa in das "Haus" hinein Question

Hoffentlich nicht Exclamation

Vorschlag: die Platine auf Abstand an der Außenwand des "Hauses" montieren; dann den Heissleiter an der Innenwand des "Hauses" montieren und mit zwei Drähten durch die Wand hindurch zur Platine führen, dabei Leitungen kurz halten.

Greetz

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Felixle7
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 05.03.2010 16:20    Titel: Antworten mit Zitat
So fertig mit Löten ... das ganze sieht jetzt folgender Masen aus:


ist auch schon verbaut und funktioniert tadellos.


Und durch den 250k Poti ist alles verstellbar.


Danke nochmal für die Hilfreichen Beiträge.

mfg
Felixle6
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 06.03.2010 09:26    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow Alles schön und gut, vor allem auch, dass das fertige Projekt nochmals gezeigt wird,

aber

es fehlt immer noch die Lösch-Diode über der induktiven Last, die ein Motor nun einmal ist!

Ohne Lösch-Diode, wie ich sie weiter oben einmal eingezeichnet habe, besteht weiterhin die Gefahr, dass beim Abschalten eine Spannungsspitze induziert wird, die den Transistor zerstört.

Greetz

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Felixle7
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 06.03.2010 15:20    Titel: Antworten mit Zitat
Leider konnte ich nichts zu dem begriff Löschdiode finden. Kann ich auch einfach eine LED unter Die Motoren schalten?

Es wäre nett wenn du mir die Problematik die ohne diese Diode endsteht noch einmal erklären könntest.

Das Teil dann einzibauen ist ja dann kein großer Ackt mehr.

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
superman21
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.12.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 06.03.2010 16:12    Titel: Antworten mit Zitat
Hi

schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzdiode.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7976

BeitragVerfasst am: 07.03.2010 08:34    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Kann ich auch einfach eine LED unter Die Motoren schalten? Rolling Eyes

Arrow Arrow Arrow N E I N

Greetz

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trafowickler
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.02.2010
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 07.03.2010 12:26    Titel: Antworten mit Zitat
Dir wurde doch schon die 1N4004 empfohlen! Wink

Die ist zwar überdimensioniert, aber OK. Wenn du die nicht in der Bastelkiste hast, schau nach einer 1N4001, die sind häufiger anzutreffen.
Die 4001er hat eine Sperrspannung, die mit 50V über dem 4 - fachen der Betriebsspannung liegt, also reicht die auch. Angeschlossen wird die parallel zu den Motoren, mit der Seite, wo sich der Strich befindet (kathode), an den +pol der Lüfter.
Merk dir einfach, das die Schutzdiode min. 4 x mehr Spannung aushalten sollte, als du in deiner Schaltung verwendest. (Ungeschriebenes Gesetz unter Bastlern und Erfahrungswert.)
Wenn du später mal mit MosFet - Transistoren und hohen Leistungen basteln solltest, wird dir die Bedeutung der Schutzdiode bewusst, glaub mir! Wink
Da wird dann sogar noch mehr als nur eine Diode nötig! Crying or Very sad
_________________
Elektronische Bauelemente funktionieren mit Rauch!
(Beweis: Tritt der Rauch aus, funtionieren sie nicht mehr^^)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pauline
Member
Member


Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 52
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 17.03.2010 05:13    Titel: Antworten mit Zitat
Zwischen Basis und Emitter sollte immer ein 10 kOhm-Widerstand eingebaut sein.

pauline
_________________
CARPE DIEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trafowickler
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 26.02.2010
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 01.04.2010 01:15    Titel: Antworten mit Zitat
UPDATE Laughing
Ich bastel grad' sowas ähnliches für mein Terrarium!
PWM - Regelung für den "HotSpot" im Sand. Als Ergänzung ist noch eine Luftfeuchte - Regelung mit Ultraschall - Nebler und ein Übertemp. - Signalgeber geplant!
Die Temp - Regelung ist schon fast "AUSGEREIFT", nur passt mir die große Hysterese von > 2°C nicht.
Das liegt aber wohl eher an der thermischen Kopplung von Heizer ud Sensor...
Jedenfalls werde ich weiter dran Schrauben! Wenn es so weit ist, gibt es einen Plan! Wink
_________________
Elektronische Bauelemente funktionieren mit Rauch!
(Beweis: Tritt der Rauch aus, funtionieren sie nicht mehr^^)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk