Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wechselstromschaltung(Parallel)- Wie berechnen?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dingo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 28.02.2010 18:52    Titel: Wechselstromschaltung(Parallel)- Wie berechnen? Antworten mit Zitat
Hallo,

könnt ihr mich noch einmal so toll helfen?!
Und mir zeigen, wie genau ich auf die Lösungen komme.

Ich hab nun eine Wechselstromschaltung.
R1, L und C sind alle Parallel zu einander.

Gegeben:
U=220Veff
f=50Hz
R1=2k
L=1H
C=6uF

Gesucht:
Zges, Iges
I von R, L, C
und die VESO Werte.

Vielen, vielen Dank!

VG dingo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 01.03.2010 08:43    Titel: Antworten mit Zitat
@ dingo

nachdem nicht einmal GOOGLE in der Lage war mir den Begriff VESO zu erläutern, denke ich, dass dies eine von dir erfundene Abkürzung ist, also bitte mal erklären ...

Es ist verwunderlich, dass immer wieder leutz mit diesen Aufgaben daherkommen. Sie werden doch im Unterricht behandelt (und hier im Forum wurden in letzter Zeit einige abgehandelt) und sollten daher mit dem Wissen aus dem Unterricht lösbar sein.

Trotzdem noch einmal:

mit den gegebenen Werten (50Hz) den induktiven und den kapazitiven Widerstand berechnen.

Anschließend kann man (bei einer Parallelschaltung) schon die einzelnen Ströme berechnen.

Durch geometrische Addition den Gesamtstrom bestimmen.

Jetzt noch aus Spannung und Gesamtstrom den Gesamtwiderstand berechnen.

Zu VESO kann ich nichts sagen, denn -siehe oben- was ist das?

Greetz

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dingo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 01.03.2010 17:10    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für deine Anwort.

Ich haben nun
Xc=0,53 und XL=314,16
IR=0,11V und IL=314,16
ausgerechnet.

Ist Xc richtig? Wie müsste Ic lauten?

und wie komm ich nun auf das Zges? Oder brauche ich das gar nicht bei einer parallel Schaltung?

VESO hab ich mir nicht ausgedacht. Steht so in der Aufgabe. Ich vermute, dass das die Angaben für die Winkelwerte sein sollen. Nicht jeder hat Elektrotechnik in der Schule gehabt.
VG
Dingo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 02.03.2010 14:18    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow

Nach der Knotenregel: I = I(R) + I(L) + I(C) (alles Zeiger, daher geometrische Addition!)

An allen Widerständen liegt bei der Parallelschaltung dieselbe Spannung: U

Daher errechnen sich die Ströme wie folgt:

I(R) = U / R

I(L) = U / ( @ * L ) ................ @ steht statt Omega = 2 * (pi) * f

I(C) = U * @ * C ................... @ steht statt Omega = 2 * (pi) * f


Gesamtstrom als Wurzel aus: I² = I²(R) + ( I(L) - I(C) )²


tan (phi) = ( I(L) - I(C) ) / I(R)


Der Winkel (phi) = arctan ( I(L) - I(C) ) / I(R)

oder

tan (phi) = R * ( (1/@*L) - @ * C )


(phi) = arctan ( R * ( (1/@*L) - @ * C ) )


Ist (phi) positiv, dann induktives Verhalten der Schaltung

ist (phi) negativ, dann kapazitives Verhalten der Schaltung

Greetz

Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
d.kuckenburg
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.12.2005
Beiträge: 482

BeitragVerfasst am: 04.03.2010 21:04    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Gesucht:
Zges, Iges
I von R, L, C
und die VESO Werte.


Da könnt ihr lange suchen, denn VESO werdet ihr nicht finden.

Das muss VERSOR heißen

und wird manchmal statt der EULER Form benutzt,

daher sagt man dann auch VERSOR Form.

MfG D.Kuckenburg


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pauline
Member
Member


Anmeldungsdatum: 21.12.2008
Beiträge: 52
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 17.03.2010 05:02    Titel: Antworten mit Zitat
Das sollte wohl Vektor-Form heißen

pauline
_________________
CARPE DIEM
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk