Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Suche Backupkondensator

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hagi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 16:30    Titel: Suche Backupkondensator Antworten mit Zitat
Hallo

Suche folgenden Kondensator:

1F, 1.8V (ca. 8 mm x 24 mm)

Es handelt sich um einen Backup-Elko, welcher in einem älteren Heizregler eingebaut ist. Keiner der Grossisten hier in der CH hat einen solchen Typ am Lager oder kann ihne Bestellen. Hat vielleicht jemand eine Bezugsquelle? Besten Dank.

MfG Bruno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 16:43    Titel: 1F mind. 1,8V Kondensator Antworten mit Zitat
Hallo Bruno, erstmal Willkommen im Forum !

Bei www.pollin.de gibt es öfters mal so einen Restbestandverkauf !

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
E_M_O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 114
Wohnort: irgendwo in SACHSEN

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 18:04    Titel: Antworten mit Zitat
DArf man fragen ob das 1F sein muss?

Im grunde ist was du suchst GoldCAP

-> http://www.sander-electronic.de/be00022.html

ist vielleicht etwas OVERSIZED -> 22F

ODER

noch besser ist http://reichelt.de/

-> in suche "goldcap" eingeben, danach die Kategorie auswählen tada

ist sowas das richtige Rastermass?

http://www.reichelt.de/inhalt.html?SID=15Wh



P:S mir geht grad einer ab Embarassed Embarassed
Ultracap 2700 F/ 2,3 V, Lieferzeit 3...4 Wochen[/b]
_________________
ICH (auch E_M_O genannt) ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR MISSLUNGENE VERSUCHE, SCHADEN USW. . MEIN KOMMENTAR IST ALS VORSCHLAG/HINWEIS ANZUSEHEN UND NICHT MEHR.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
monty
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 18:05    Titel: Antworten mit Zitat
Ist eigentlich ein absoluter Standardkondensator, nennt sich übrigens "gold cap"
Hat z.B. conrad.ch für 7,25 CHF unter der Best. Nr. 473138.

Gruß
monty
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
E_M_O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.11.2004
Beiträge: 114
Wohnort: irgendwo in SACHSEN

BeitragVerfasst am: 23.09.2005 18:09    Titel: Antworten mit Zitat
Ach was mir eingefallen ist: Falls vorher ein GoldCap drin war ist alle i.O, falls nicht könnte es sein das derKondensator etwas zuviell Strom lutscht -> Platine nimmt schaden. Ich würde aber sagen falls vorher schon so ein dicker Kondensator drin war -> kein Probl.

P.S abhilfe kannst du bsw. mit einem Vorwiderstand leisten aber wie gesagt ist nur ein Gedanke, eigendlich sollte das schon duch Hersteller auf der Platine geplant worden sein
_________________
ICH (auch E_M_O genannt) ÜBERNEHME KEINE HAFTUNG FÜR MISSLUNGENE VERSUCHE, SCHADEN USW. . MEIN KOMMENTAR IST ALS VORSCHLAG/HINWEIS ANZUSEHEN UND NICHT MEHR.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hagi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26.09.2005 21:21    Titel: Antworten mit Zitat
Besten Dank für all die Tipps.
Bei CONRAD habe ich schon den GoldCap 2.5V, 1F gesehen.
Das Problem ist, dass der Kondensator ein Mass von 8mm im Durchmesser und ca. 25 mm Länge haben muss. Der passt genau in eine dafür vorgesehene Aussparung im Gehäuse, daneben ist beim besten Willen kein Platz mehr.
Der Original-Kond. hat den Aufdruck 1.8V, 1F. Ist es egal, wenn ein Kond. mit grösserer Spannung verwendet wird? Ich denke, die CMOS sind sehr empfindlich. Die GoldCap, die ich bisher gesehen habe, haben alle eine grössere Spannung und sind zu breit.

Gruss Bruno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
christiankrupp
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 14.07.2005
Beiträge: 479
Wohnort: Hoch im Norden

BeitragVerfasst am: 26.09.2005 22:35    Titel: Antworten mit Zitat
Moin Hagi,

ja eine höhere Spannungsangabe auf dem Kondensator stellt kein Problem da.
Diese Angabe bezieht sich auf die maximale Spannung, die an dem Kondensator anliegen darf(Spannungsfestigkeit).
Es schadet überhaupt nicht, wenn die Spannungsfestigkeit eines Kondensators größer ist, als die Spannung die in der Schaltung anliegt.
Im Gegenteil, es kommt der Lebensdauer der Kondensatoren entgegen, wenn sie mit geringerer Spannung als der maximal zulässigen betrieben werden.
Einziger Nachteil einer höheren Spannungsfestigkeit ist, daß der Kondensator dadurch für gewöhnlich größer wird.
Wenn also der GoldCap mit 2,5V Spannungsfestigkeit von der Baugröße her paßt, kannst Du ihn bedenkenlos einsetzen.

Gruß,
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hagi
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 27.09.2005 15:37    Titel: Antworten mit Zitat
Herzlichen Dank Christian.
Ok, Muss mir wohl oder übel was einfallen lassen, wie ich einen grösseren Kond. in dem Gehäuse unterbringen kann.
Mit den besten Grüssen
Bruno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk