Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

TAB-2007 (Motoren)

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
boti
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.05.2009
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12.04.2010 19:57    Titel: TAB-2007 (Motoren) Antworten mit Zitat
Hallo, es geht um folgendes (ein bisschen schwer zu erklären aber ich versuch es mal)

Wir nehmen gerade TAB-2007 im Unterricht durch, um genau zu sein den Punkt 10.2.2 Motoren.

Zitat:
10.2.2 Motoren


Zitat:
Durch den Anlauf von Motoren dürfen keine störenden Spannungsänderungen im Netz verursacht werden. Folgende Scheinleistungs-Grenzwerte dürfen bei gelegentlich (zweimal täglich) anlaufenden Motoren nicht überschritten werden:

*
o Wechselstrommotoren mit einer Scheinleistung von nicht mehr als 1,7 kVA oder
o Drehstrommotoren mit einer Scheinleistung von nicht mehr als 5,2 kVA oder
o bei höheren Scheinleistungen Motoren mit einem Anlaufstrom von nicht mehr als 60A


Nun meinte unser Lehrer, das die Werte 1,7kVA, 5,2kVA und 60A was mit dem Faktor "8" zu tun haben.. und wir sollten uns überlegen was es da für zusammenhänge gibt.

Hab nun aber leider keine Ahnung was es damit aufsich hat, im Internet hab ich nur herausgefunden, das der Nennstrom mal 8, 60A nicht überschreiten sollte.
Leider werde ich dadraus auch nicht wirklich schlau Very Happy und nun wollte ich euch mal fragen, ob ihr es vielleicht wisst und so nett seid und mir es kurz erklärt


Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


boerni
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2009
Beiträge: 437
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 13.04.2010 18:35    Titel: Antworten mit Zitat
hallo
Die Zahl 8 ist garnicht so verkehrt.
Ein Drehstrom-Kurzschluläufermotor nimmt im Einschaltmoment den 8 bis 12-fachen Nennstrom auf.
Also rechne Motor 400V, Nennstrom 7,5A x 8 = 60A.
Das heißt ein Motor mit 7,5A Nennstrom kann direkt eingeschaltet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk