Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Kann jemand die Aufgabe lösen! Ich verstehe sie nicht !!

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TaNeu
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 13.04.2010 19:05    Titel: Kann jemand die Aufgabe lösen! Ich verstehe sie nicht !! Antworten mit Zitat
Hallo ich bin neu hier

ich hab einen Aufgabe die ich nicht verstehe, kann jemand mir helfen?? Das ist eine Prüfungsaufgabe zum üben! Ich schreibe bald Prüfung in diesem Fach!!

Die Aufgabe lautet so:
Für die Engerieversorgung der Flutlichtanlagen (Sportplatz) sind die Leitungen und die notwendigen Nennleiterquerschnittsfläche zu bestimmen. Die Leuchten A,B und C werden auf die Außenleiter L1,L2 und L3 auf geteilt. Die Leuten B,D,E und F bleiben in dieser Aufgabe überücksichtig. Zu jeder Leuchte wird von VK eine separate Leitung verlegt.

Ermitteln sie für die Leuchte A und die Leuchte C die erforderliche Leiterquerschnittsfläche der Leitung bei einem zulässigen Spannungsabfall= 2,5% sowie die Bemessungsstromstärke der notwendigen Leitungsschutzschalter. Bei der Verlegung der Leitung im Erdreich handelt es sich nach DIN VDE 0298-4 um die Verlegeart(im Erdreich).
Die angegebenen Längen I1= 80m und I2= 60m sind vom Anschluss des Mastens dis zum VK gemessen


Angaben:
Lampentypen: 6 Leuchten mit Lampentyp HQI 2200W / 230V (inkl. Vorschaltgerät)

Der Leistungsfaktor der Leuchte beträgt cos phi =1

Die Energieversorgung für die Leuchten A,Bund C erfolgt vom Verteilerkasten (VK) aus über ein Drehstromsystem 230/400 V. Die Leuchten werden alle separat mit 230V AC versorgt.

Jeder Masten verfügt über einen Kleinverteiler für den Anschluss der Spannunsversorgung

Verteilerkasten: TN-C-Netz 3/PEN[/quote][/code]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


boerni
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.05.2009
Beiträge: 437
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 13.04.2010 19:24    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo und willkommen.
Wenn du bald Prüfung hast, sollte nicht nur ein Fragezeichen hinter der Aufgabe stehen.
Leg mal eine Lösung oder einen Ansatz vor und dann sehen wir weiter.
Eigene Lösungsansätze zu den Fragen sind immer gern gesehen.
Fangen wir mal an mit Anzahl der Leuchten mal Leistung gleich Gesamtleistung durch Spannung gleich Strom.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14370
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 13.04.2010 20:00    Titel: Antworten mit Zitat
Tipp: Da es sich um ein TN-C Netz handelt (so ein Pfusch)
Darf der Querschnitt nicht unter 10mm² gewählt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
degenkai
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 10.10.2006
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 03.05.2010 11:18    Titel: Antworten mit Zitat
@Octavian1977: Ja zum Verteiler muss min. 10mm² liegen.
Wieso ist dies gleich Pfusch ?

Ab dem Verteiler kann man ja TN-C-S verlegen, dann gehts natürlich mit kleinerem Querschnitt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14370
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 03.05.2010 22:26    Titel: Antworten mit Zitat
Das TN-C System bereitet enorme Probleme.
Korrosion von Rohrleitungen die in den PA eingebunden sind, ist an der Tagesordnung aufgrund der darauf fließenden Ausgleichsströme, auch ergibt sich ein Spannungsunterschied an Geräten die über den PEN geerdet sind. Defekte und Funktionsstörungen an vernetzten Geräten (Rechnernetzwerken)
Eine heutige Installation verfügt über einen zentralen Erdungspunkt an dem der PEN aufgeteilt wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk