Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Sollen Zeitarbeitsfirmen boykotiert werden?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> News, Informationen & Feedback
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AufstandElektro
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 05.06.2010 09:24    Titel: Antworten mit Zitat
Meine Person hat damit nichts zutun.
Selber bin ich Ingenieur und bin eine wichtige Instanz in einem Großunternehmen.

Sorry wegen der Rechtsschreibfehler.
Das geschah wohl in der Eile.

Vielmehr ist es mir wichtig zu wissen, das nicht ihr, die sich auf mich konzentrieren, sondern diejenigen die Intention meiner Bemühungen verstehen und das auch so machen. Nähmlich die Elektroinsallateure!

Was soll gemacht werden?
Zeitarbeitsfirmen boykottieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 06.06.2010 10:26    Titel: Antworten mit Zitat
AufstandElektro hat folgendes geschrieben:
Ihr müsst euch doch einfach vorstellen, das Zeitarbeitnehmer real gesehen für die Taschen der Zeitarbeitsfirmen arbeiten.


Und? Arbeiten die arbeitnehmer in anderen Firmen nicht für die Taschen der Arbeitgeber? ich habe schon Mitarbeiter von Zeitarbeitsfirmen kennengelernt, die haben die fest angestellten bedauert, für das, was sie bekommen.

Zitat:
- Auf Draht bleiben! D.h.: je mehr Fachwissen man hat desto besser für dich, weil du GEFRAGT bist.


Es gibt auch Zeitarbeitsfirmen, die nehmen nur hochqualifizierte Fachleute und bezahlen diese entsprechend.

Zitat:
- Versucht nach Möglichkeit so viele Unternehmen anzuschreiben die ihr könnt auch wenn es sich nicht um Elektroarbeit handelt. Hauptsache keine Zeitarbeitsfirma verdient an euch.


Dann verdienen eben andere an dir. Echt Revolutionär, deine Meinung.

Zitat:
Ihr wollt in den Urlaub? Als Zeitarbeitsnehmer geht das nicht.


So, ich war früher auch mal bei Zeitarbeitsfirmen angestellt, da hatte ich regelmäßiges Einkommen und auch Geld für Urlaub. Heute bin ich selbstständig und muss sehen, wo ich mein Geld herbekomme.

Zitat:
Ihr wollt Familie gründen? Als Zeitarbeitnehmer geht das nicht!


Genau das habe ich gemacht,wo ich noch bei zeitarbeitsfirmen beschäftigt war. War das jetzt ein Fehler? Soll ich das wieder rückgängig machen?

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AufstandElektro
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 08.05.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 08.06.2010 09:12    Titel: Antworten mit Zitat
In unserem Unternehmen gab es das Projekt Zeitarbeit mit dem Schwerpunkt der Verträglichkeit für die Volkswirtschaft. Sie glauben garnicht was wäre, wenn es heute keine Zeitarbeitsfimen gäbe.

Die Volkswirtschaft würde definitiv besser und stabiler sein.

Es wundert mich nicht, dass Frau Dr. Angela Merkel gestern solche Sparmaßnahmen angekündigt hat.

Es werden harte Zeiten auf uns zukommen. Besser ohne Zeitarbeit. Besser wenn Unternehmen diesen Sachverhalt zum Thema Zeitarbeit gut durchdenken (auch über den Tellerrand hinaus, wie unser Großunternehmen es getan hat, schauen!)

Und man muss ja auch sagen, das das Spezialisten waren die zu diesem Entschluss gelangt sind.(innerhalb der Projektgruppe)

Diese haben mit großer Mehrheit dafür gestimmt, keine Zeitarbeitsfirmen ins Unternehmen reinzulassen, da wir uns auf Dauer sonst selber den Strick um den Hals legen würden.

Ein realistischer Grund war: "Können die Arbeitnehmer nicht genug verdienen, so können sie auch nicht Produkte der Automobilindustrie kaufen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 08.06.2010 11:25    Titel: Antworten mit Zitat
AufstandElektro hat folgendes geschrieben:

Ein realistischer Grund war: "Können die Arbeitnehmer nicht genug verdienen, so können sie auch nicht Produkte der Automobilindustrie kaufen."


na, i bin fest angestellt u kann mir trotzdem so einfach kein neues Auto leisten.

Auch bedeutet eine festanstellung nicht gleichzeitig höhere Gehälter für alle, ebenso wenn wir mehr verdienen wird auch der Golf wieder etwas teurer werden usw. und die Regierung findet auch immer etwas Wink

Der grundgedanke mag der richtige sein, die Argumentation ist es nicht
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emeister123456
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.04.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 26.04.2011 19:21    Titel: Antworten mit Zitat
heutzutage findet man ja kaum leute die arbeiten wollen....

ich würde sofort ein oder zwei arbeitswillige einstellen wenn ich sie denn finden würde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3706
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.04.2011 21:11    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
heutzutage findet man ja kaum leute die arbeiten wollen....


Also ich bin heute morgen um 06:00 Uhr zur Arbeit und gerade zurück.

Morgen muss ich mu 05:00 Uhr raus.

Also das es keine Leute gibt die arbeiten wollen stimmt nicht. Ich bin das beste Beispiel nur leider kann ich nicht noch mehr arbeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kaffeeruler
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 01.01.2008
Beiträge: 3090
Wohnort: Oldenburg(Oldb)

BeitragVerfasst am: 26.04.2011 23:49    Titel: Antworten mit Zitat
emeister123456 hat folgendes geschrieben:
heutzutage findet man ja kaum leute die arbeiten wollen....

ich würde sofort ein oder zwei arbeitswillige einstellen wenn ich sie denn finden würde


Na, dannsetz doch einfach mal deine offenen Stellen in die E-Foren dieser Erde mit einer Stellenbeschreibung und Region.. Evtl. findet sich jemand Wink

Mfg
_________________
"Je mehr wir wissen, desto weniger scheinen wir weiter-zu-wissen." - Bernhard von Mutius

Wir geben nur Hilfestellungen und keine Garantie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HonK
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 27.04.2011 10:11    Titel: Antworten mit Zitat
emeister123456 hat folgendes geschrieben:
heutzutage findet man ja kaum leute die arbeiten wollen....

ich würde sofort ein oder zwei arbeitswillige einstellen wenn ich sie denn finden würde


Kein Wohnort,keine Kontaktdaten sprich nichts im Profil zu stehen Rolling Eyes

So bekommt man auch keine potentiellen Bewerber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AC DC Master
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 13.10.2010
Beiträge: 247

BeitragVerfasst am: 03.02.2012 23:54    Titel: dafür oder dagegen oder wohl oder übel Antworten mit Zitat
ich persönlich halte solche firmen die leiharbeiter zur verfügung stellen als moderne sklavenverkäufer.
da werden leute, menschen für wenig geld ausgeliehen und machen zum größtenteil die drecksarbeit von uns allen. zumindest im handwerk. nur die, die wirklich etwas drauf haben bekommen richtige arbeit.

leider kann man sich über das thema lange und dauernd streiten. es gibt pos. wie auch neg. über die leiharbeit. was mich noch persönlich auch sehr ankotzt sind die kleinen löhne die manche bekommen für die gleiche arbeit. und das ist doch irgendwo der bitterste beigeschmack den man haben kann. man selbst lernt 3,5 jahre und eigned sich dies und das dazu. der leiharbeiter hat vielleicht etwas ahnung davon und macht die gleiche arbeit nach einer stunde. übertrieben gesehen. und das kann nicht sein !
In diesem sinne ein schönes WE zusammen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
audi-raser
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 315

BeitragVerfasst am: 04.02.2012 08:24    Titel: Antworten mit Zitat
Da kann ich meinem Vorredner nur beipflichten, wer etwas drauf hat, der bekommt auch eine halbwegs vernünftige Arbeit und verkauft sich nicht unter Wert. In meinem Fall (Meisterbrief-HWK, Technischer Fachwirt, Kaufmännischer Fachwirt, div. Lehrgänge wie Office, Team-/Gruppenleiter, fachspezifische Lehrgänge) wenn ich an den Wochenenden immer die Stellenanzeigen in der Zeitung durchstöbere, dann finde ich jedesmal 5-6 vernünftige Stellen, wo ich sofort als fest Angestellter unterkommen könnte.
Zur Info: Ich bin seit etlichen Jahren fest in einem größeren Industriebetrieb angestellt.

mfg audi-raser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> News, Informationen & Feedback Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk