Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Schulprojekt und Fragen da zu

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sefina
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 20.05.2010 12:45    Titel: Antworten mit Zitat
@Boerni

Deine Handschriftliche Zeichnung ist doch die für 3 Schukosteckdosen oder ?

Also ist doch eigentlich unser Zeichen Richtig nach deiner Zeichensammlung ?

Was ist den mit den Festanschluss ist der Richtig ?

----------------------------------------

Achso der cosinus Phi ist 1 also können wir ausser Acht lassen und ja es muss heissen U = 230 V weill ja ne Normale Steckdose 230 V hat also bvrauchen wir doch net mit 400 rechnen.

Also wir haben das benutzt was wir im Tabelenbuch gefunden haben und die Lehrerin hällt sich aus allem raus.

Sollten Heute noch nen Thema für nen Vortrag bekommen aber sie musste zum Zarn Arzt das heisst zuhause alles erarbeiten.

Aber bei der Formel fehlt doch die Umgebungs Temperatur von 30°C

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Sefina
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 20.05.2010 16:06    Titel: Antworten mit Zitat
Also wir haben eine Formel gefunden die zu unsere Passt

Es geht also 100% um eine Schuko Steckdose nicht drehstrom oder besser gesagt 3 Phasenwechselstrom

Die Formel haben wir benutzt

A= (I×2×L)/(56*Uv)=(15,65A×2×21m)/(56×5,75V)=2,04 mm2=2,5 mm2

Jetzt ist die Temperatur aber immer noch 30°C aber wie bringen wir die rein ?

Auserdem ist im ersten Post von mir noch die Schaltzeichen offen hoffen also auf ne Antwort.


MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sefina
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 20.05.2010 17:23    Titel: Antworten mit Zitat
So die Rechnung haben wir komplet neu erarbeitet wobei wieder die Verlegeart und die Temperatur ausser acht gelassen werden

-----------------------------------------------------------

1.1.3 geg. : l = 21 m
U = 230 V
P = 3,6 kW
T = 30 °C
Uv = 2,5 %
Rschl = 200mΩ
cosℓ = durch Vernachlässigung von induktiven, kapazitiven Blindwiederständen = 1

Ges.: A
Uv
Ia2
LS- Schalter

Lös.: U_v=(U×2,5%)/100=(230V×2,5%)/100=5,75V

I=P/U=3,6kW/230V=15,6A

Antwort : Es wird ein 16A LS- Schalter benötigt.

I=(A×U_v×γ)/(2×l×cosl)

A=(l×2×I×cosl)/(γ×U_v )=(21m×2×15,6A×1)/(56 m/(Ω〖mm〗^2 )×5,75V)=2,04〖mm〗^2

Antwort : Es wird ein Leiterquerchnitt von 2,5〖 mm〗^2 benötigt.

I_a=5×I_N=5×16A=80A

I_a2=U/R_schl =230V/200mΩ=1150A

Antwort : Der LS- Schalter löst im Kurschlussfall aus.

Stimmt das so was müssten wir ändern ?
Stimmen die Schaltzeichen im ersten Post ?

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7981

BeitragVerfasst am: 20.05.2010 17:33    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Achso der cosinus Phi ist 1 also können wir ausser Acht lassen


Bei DS-Motoren kann der cos(phi) nicht 1 sein.
Selbst wenn man kompensiert, kompensiert man nicht auf 1.

---------------------------------------------------------------------------

Zitat:
A= (I×2×L)/(56*Uv)=(15,65A×2×21m)/(56×5,75V)=2,04 mm2=2,5 mm2


Diese Formel ist die Formel für Gleichstrom
und in Ausnahmefällen, wenn cos(phi)=1 wäre,
würde sie auch für Wechselstrom stimmen,
aber nicht für Drehstrom !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bei Drehstrom darf man NICHT mit der doppelten Leitungslänge rechnen !




---------------------------------------------------------------------------

Würde mich so langsam mal interessieren, welche Art Schule das ist, wo man so "Projekte" abwickelt. Idea

Greetz

Patois


Zuletzt bearbeitet von patois am 20.05.2010 20:04, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sefina
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 20.05.2010 17:42    Titel: Antworten mit Zitat
Also es ist sicher net DC weil DC ist Gleichstrom
So und es gibt kein Drehstrom !
Wenn es das ist was ich denke was du meinst ist das
3 Phasen Wechselstrom.

So daher kann ich dir auch bestätigen das es KEIN 3 Phasenwechselstrom (400V) oder wie du es nennst Drehstrom ist !

Es ist 1 Phasenwechselstrom ja L1, N, PE

Also eine Schutzkontaktsteckdose die 21m entfernt von der Verteilung an die Wand kommt.

Kein Plan wie ihr immer auf Drehstrom kommt weil es keine CEE Steckdose ist.

Hoffe das jetzt irgendwie was kommt was ich verstehe weil Drehstrom ist 400V und wir sind beim Normalen 230V

MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
paradox
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 25.01.2010
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 20.05.2010 18:11    Titel: Antworten mit Zitat
wir kommen auf drehstrom weil du zur bezeichnung deiner steckdose das geschrieben hast 3 N Pe


da denke ich gleich an 3Phasenwechselstrom


und bei wechselstrom wird auch der cos phi gebraucht in deinem fall 1

wechselstrom formel zu berechnung des Spannungsfall

deltaU=2*l*I*cos phi/ kappa*q



und noch was drehstrom kommt davon das dieser durch die drehbewegung im generator und der dort angeordneten spulen zustande kommt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7981

BeitragVerfasst am: 20.05.2010 20:13    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Wir haben ein Instalationsplan von einer Werkstat bekommen mit verschiedenen Motoren. Die sollen halt unterschiedlich angeklemmt werden.


Mit verschiedenen Motoren ...

Schaut bei den verschiedenen Motoren mal die Leistungsangaben auf den Typenschildern an,
damit ihr keine böse Überraschung erlebt Laughing

Greetz Patois

Sorry, dass ich noch das alte Wort Drehstrom benutze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mrspakk86
Member
Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beiträge: 64
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 20.05.2010 20:40    Titel: Antworten mit Zitat
3 Phasenwechselstrom hört sich ******** an. Very Happy
_________________
In Wahrheit heißt etwas wollen, ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können. (Nietzsche)
Achtung! Sämtliche Arbeiten am Stromnetz dürfen nur durch eine elektrotechnisch unterwiesene Person oder einer Fachkraft mit dementsprechender Ausbildung und Kenntnis ausgeführt werden. Anwendungen meiner Ratschläge auf eigene Gefahr. Ich übernehme keinerlei Haftung!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk