Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Bilder - damit könnte ich derzeit Bücher füllen

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3705
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 01.11.2010 12:58    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Sorry aber das hier sieht absolut nicht nach einer
fachgerechten Installation aus, ich bin jetzt ein wenig verwundert, weil du doch sonst immer so genau bist...
Ich glaube mein Chef würde mir in den Allerwertesten
treten wenn ich sowas abliefere. Crying or Very sad


Ich habe einmal spasseshalber einfach Normen zitiert und auf das Bild angewandt.
Es gibt Personen die den Kanal ohne Werkzeuge aufbekommen.
Dann fangen wir aber an zu diskutieren ob Abzweigdosen mit Federdeckel VDE konform sind, denn Sie liegen ja unter der Tapete und können normalerweise nicht ohne Werkzeug geöffnet werden.
Mit dem einritzen durch Fingernägel und abziehen bekommt man die Federdeckel jedoch heraus. Also auch nicht VDE konform. Garantiert.

Baut man Klemmkästen in den Kabelkanal ein die über eine Zugentlastung verfügen wäre das Vorstellbar. Ist es aber in diesem Fall nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


79616363
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beiträge: 4442

BeitragVerfasst am: 01.11.2010 15:05    Titel: Antworten mit Zitat
Eine Kokosnuss ist auch nicht konform mit den VDE - Die krieg ich auch ohne Werkzeug auf Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3705
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 01.11.2010 15:55    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Eine Kokosnuss ist auch nicht konform mit den VDE - Die krieg ich auch ohne Werkzeug auf Laughing


Wie denn das möcht ich sehen? Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spannung24
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1971

BeitragVerfasst am: 01.11.2010 18:25    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="elektroblitzer"]
Zitat:
Sorry aber das hier

Baut man Klemmkästen in den Kabelkanal ein die über eine Zugentlastung verfügen wäre das Vorstellbar. Ist es aber in diesem Fall nicht.


Ich hatte doch vorher geschrieben man könnte
wenn es ein Brüstungskanal wäre die entsprechenden
Geräteträger (Dosen) einsetzen,die haben auch die Möglichkeit einer Zugentlastung und könnten mit einem
Blinddeckel/Verschluss abgedeckt werden. Very Happy

s.meinen Beitrag vom.31.10.2010 19:55
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 931
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 09.04.2011 19:50    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Zusammen !

Da habe ich auch noch was gefunden.Entspricht bestimmt nicht den Bestimmungen des Arbeitsschutzes einer Firma.

Der alte Bakelit-Kasten mit Schraubsicherungen aus dem DG wurde entfernt und eine neue HV mit Zählerplatz wurde im Keller gesetzt.
Zur Versorgung der Mauernutfräse/Bohrhammer usw.Wurde solch ein Provisorium geschaffen.
Gut,die Geräte sind ja Schutzisoliert-aber für mich als Laie sieht es trotzdem Abenteuerlich aus.

Gruß Helge 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 09.04.2011 20:01    Titel: Antworten mit Zitat
Ich muss jetzt fairerweise eingestehen, dass so etwas nicht selten ist ... Wenn nix anderes zur Verfügung stand hab ich aber wenigstens eine Aufputz-Feuchtraum-Steckdose mit nem 3adrigen NYM angeklemmt ... die Qualität lässt schon etwas sehr arg zu Wünschen übrig Wink

Normalerweise haben wir in der Firma aber vormontierte Holzbretter mit Steckdosen und Kleinverteilung und ner flexiblen Zuleitung für Kleinumbauten dieser Art ... Ab und zu ist so eines aber mal nicht im Auto Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 931
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 09.04.2011 20:15    Titel: Antworten mit Zitat
Was bedeuter aber der Handgeschriebene kleine Zettel beim oberen FI "Brücke" ?
Die HV war noch nicht fertig verdrahtet-evtl.ein Warnhinweis falls am nächsten Tag andere Kollegen die weitere Installation machen ?

Gruß Helge 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 09.04.2011 20:23    Titel: Antworten mit Zitat
Hast du vielleicht bisher einen Wechselstromzähler und da verstecken sich Brücken weil die Verteilung auf Drehstrom vorbereitet ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 931
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 09.04.2011 21:04    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo T.Paul!

Ja,bisher ist noch ein Wechselstromzähler vorhanden.
Auch wurde für Drehstrom einzelne Stromkreise vorbereitet,aber "blind" gesetzt am HV.Für später DLE/Herd.
Leitungen zwar gelegt,aber nicht angeschloßen.
An dem kleinen Kästchen wo die NHS in der HV drin sind-ist immer noch dieser Warnhinweis angebracht.

Danke für Deine Erklärung.

Gruß Helge 2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 09.04.2011 22:55    Titel: Antworten mit Zitat
Siehst du, manchmal hat der unsinnige Unfug doch Sinn den Fachpersonal so fabriziert, auch wenn nicht jedes Problem 100% nach Norm gelöst wird ... ab und zu muss man halt wirtschaftlich oder arbeitsfähig bleiben. Aber wenn diese Steckdose da länger als 1-2 Tage im Einsatz ist würde ich doch zu einer geschlossenen Konstruktion mit PE raten - die 5€ sollten noch drin sein, auch für ein Provisorium Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk