Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Verteilerdosen und mehrere Sicherungen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
a_u_g_e
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 25.02.2005 09:28    Titel: Verteilerdosen und mehrere Sicherungen Antworten mit Zitat
Hallo,
ich möchte meine Wohnung neu verkabeln.
Dazu habe ich Leerrohre vorgesehen. Ich möchte nun gerne vom Unterverteiler einen Kabelstamm legen und von dort die einzelnen Zimmer, Herd, Bad.. über Abzweigdosen anfahren. Da ich die grosse Variante mit getrennten Licht- und Steckdosennetz (ggf. Steckdosen auch pro Zimmer getrennt auf verschiedene LSS) fahren möchte stellt sich die Frage ob das so überhaupt zulässig ist. Habe gehört, dass pro Verteilerdose nur 1 Phase (1 LSS) angeschlossen sein darf. Ist das richtig? Dann brauche ich keine Wand mehr sondern Verteilerdosen Shocked . Wie sieht es mit Null und Erde aus. Muss man für jeden Strang vom LSS auch Null und Erde extra fahren, oder kann ich diese ggf. mit einen dickeren Leiter zusammenfassen. Beispiel: 3 LSS mit 1,5mm mit je Null und Erde auf 2,5mm.
Vielen Dank für eure Antworten.
Gruß
Karsten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Taliesin
Member
Member


Anmeldungsdatum: 15.11.2004
Beiträge: 94
Wohnort: Ammerland/Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 25.02.2005 12:44    Titel: Antworten mit Zitat
Lass den Blödsinn mit den verschiedenen Stromkreisen in Rohren und Abzweigdosen. Dann weisst du ja nie, wieviele Sicherungen du abschalten musst, bist du beim umklemmen sicher bist.
Der einzige Fall, bei dem mehrere Stromkreise in einer Abzweigdose sein dürfen, ist die Drehstromverkabelung.

Und auch das Zusammenfassen von Neutral- und Schutzleiter, lass es. Exclamation
Irgendwann weißt du dann gar nicht mehr, wieviel Strom über den Neutralleiter fließt. Und wenn du irgendwelche Klemmen löst, sucht sich im schlimmsten Fall ein Stromkreis den Weg durch einen Verbraucher zu einer anderen Phase - herzlichen Glückwunsch.

Gruß
Tali
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
a_u_g_e
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 25.02.2005 16:52    Titel: Antworten mit Zitat
Hab ich fast befürchtet.
Die Frage ist dann, wie werden dann Verteilungen angefahren bei denen über elektronische Schalter (Aktoren) in der Verteilung das Licht und Steckdosen, Rollläden geschaltet werden. Da kommt dann eine ganz schöner Kabelbaum zusammen oder stelle ich mir das falsch vor. Ich möchte mir diese Option gerne offen halten. Dann bräuchte ich für jedes Licht, Laden und Steckdose ein Leerohr ganz zu schweigen von den Steuerleitungen welche auch seperat gefahren werden müssen. Uff!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
portos
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2004
Beiträge: 29
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 26.02.2005 23:28    Titel: Antworten mit Zitat
Halli Hallo

pro Phase (L1-L2-L3) vom verteiler weg immer ein extra rohr

willst du EIB vorsehen musst du die einzelnen Verbraucher zu den aktoren führen,pro stockwerk einen UV vorsehen damit die leitungen nicht zu lang werden,dabei kannst du mehrer verbraucher zusammen fassen.

Wandlampe1 und Wandlampe2 und Deckenlampe mit YM5x1,5 zum beispiel.

oder einzelleiter in rohr, Licht im Elternschlafzimmer, Kinderzimmer1,Kinderzimmer2 und bad.
bedenke aber das pro 20er rohr nur eine begrenzte anzahl an leiter erlaubt ist

Steuerleitung ist ein bus(2draht), da kannst du baumstruktur verlegen, also von einem schalter zu nächsten oder sternförmig gemischt etc.

mfg portos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
a_u_g_e
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.02.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 27.02.2005 12:55    Titel: Antworten mit Zitat
Das klingt praktikabel. Smile
Wie viele Leiter dürfen denn in ein Leerrohr mit 20 bzw. 25?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk