Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Verkablung und Erde

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
techniker28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 27.02.2005 16:34    Titel: Verkablung und Erde Antworten mit Zitat
Hallo,

verkabele gerade meine Wohnung und habe 4 Fragen:

1)

Ich werde für jedes Zimmer einen eigenen Stromkreis anlegen und mit einer 16 A Sicherung absichern. Was für ein Kabel sollte ich von der Sicherung zum Verteiler des jeweiligen Zimmers nehmen? 3 x 2,5?
Von der Verteilung zu den Peripherien (Steckdosen etc.) reicht 3 x 1,5 oder?

2)
Da es ein Altbau ist, ist leider keine Erdung vorhanden. Soll ich eine Nulle Erdung durchführen? Ist sowas denn zulässig oder sollte ich an einem Heizungsrohr etc. erden?

3)
Muss ich denn den FI für das Bad vor die Sicherung schalten?Ich glaube schon oder?

4)
Sind zum verlegen in die Wand Leerrohre vorgeschrieben? oder ist es nur empfehlenswert


vielen Dank im Voraus
viele Grüße

techniker28
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 27.02.2005 21:14    Titel: 4 Frage, 4 Antworten! Antworten mit Zitat
Hallo erst mal!
Dann leg ich gleich mal los:

Zu Frage 1:

Ich rate dir für deine Zuleitungen zu einem 3x2,5mm², da du da eigentlich "fast" nix falsch machen kannst.
Zu den Steckdosen/Schaltern kannst ein 3x1,5mm² nehmen, jedoch würde ich auch dort zu einem 2,5mm² raten!

Zu Frage 2:

Ja also da bin ich mir grad etwas unschlüssig was du mit Erdung meinst....
keine Erdungsleiter in den Kabeln oder
keine Erdung für`s Haus (Hauptpotentialausgleich)???

So wie ich das hier rauslese, willst du ja keine ahnung.... sag am besten nochmal was du erden willst.... dann kann ich dir genaue Info`s leifern... Smile

Zu Frage 3:

Ja. Zuerst kommt der FI, dann die Sicherung(en).

Zu Frage 4:

Vorgeschreiben ist das nicht! Jedoch ist`s immer nicht ganz schlecht, wenn man was ändern will und kann eizelne Drähte/Kabel nachziehen.......
Aber ansonsten tun`s auch ganz normale Kabel....

Tso, ich hoffe ich habe weiter geholfen!
Wie gesagt, mit der Erdungsgeschichte wären noch ein paar Informationen ganz günstig!

mfg Dominic
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
techniker28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 27.02.2005 21:18    Titel: erdung Antworten mit Zitat
hallo,

erstmal vielen dank.

zur erdung ist folgendes zu sagen:

zu den noch vorhandenen Steckdosen kommen nur eine Phase und ein Nulleiter. Und mit einer Brücke wird geerdet (vom Nullleiter).
Ich weiß das das a) unzulässig und b) gefährlich ist.
Wie soll ich bei der neu Verkabelung Erden?

danke

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 27.02.2005 22:13    Titel: mhhh... Antworten mit Zitat
hallo nochmal!

Also, so wie ich das verstanden hab, bleiben teile der Anlage (verkabelung) erhalten und werden an das die neue verkabelung angeschlossen.....

ok, in den punkten das das inzwischen unzulässig is und gefährlich hast du recht! die sache ist sogar recht gefährlich......
Also das aller beste ist, diese leitungen auch gegen 3-Adrige auszutauschen.
Jedoch wäre es auch zulässig diese verkabelung zu lassen. (Damals nach geltenden VDE Vorschriften errichtet=Bestandsschutz)


Mhhh, aber du fragst ja wie du bei der neuverkabelung Erden sollst......

Also wenn du heute kabel legst ham die einen Schutzleiter dabei...(grün/gelb) der is bis zu verteilung vom neutralleiter getrennt, also hast du eine korrekte Erdung.
In der Verteilung wird dann Schutz und neutralleiter wieder zusammengeführt (Dies ist erlaubt ab einer leitergröße größer gleich 10mm² da dann die gefahr eines leiterbruchs sehr sehr gering ist)
Die restliche Erdung (Also der Hauptpotentialausgleich) sollte auch schon damals für heutige Standarts korrekt sein.

Jedoch empfehle ich dir:
a) bei ungewissheiten oder Fragen
hier ins Forum zu kommen oder einen Elektro-Fachbetreib in deiner nähe auf zu suchen

b) nach der Installation, (wenn alles soweit fertig ist) einen Elektro-Fachbetrieb zu beauftragen, der dir die Anlage fachgerecht durch misst und dier ein Prüfprotokoll ausstellt.

Es wäre denkbar, dass (wie of bei einem Altbau) der Erdungswiderstand oder andere Werte nicht korrekt sind. Das können (sollten) die dann rausfinden.

mfg Dominic
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
techniker28
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.02.2005
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 27.02.2005 23:57    Titel: Antworten mit Zitat
hey,

also erst einmal vielen dank.

bei der Hauptverteilung (natürlich vor dem FI) kann ich also die Klemmleisten von Neutralleiter und Erdung mit einer Verbindung größer als 10 mm² z.B. 16mm² verbinden. Die leitungen im Haus werde ich sowieso neu legen bzw. habe es schon getan.

danke

viele Grüße


techniker 28
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DaKufa
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 488
Wohnort: Lindenberg i.A.

BeitragVerfasst am: 28.02.2005 16:56    Titel: jepp Antworten mit Zitat
jepp....
allerdings, sobald du Neutralleiter (Blau) und schutzleiter getrennt hast darfst die beiden auch bei größer 10 mm² nicht mehr zusammenführen.

aber ansonsten richtig.
du kommt bis zu deinen klemmleisten mit deinem grüngelben, verbindest die beiden Klemmleisten für PE und N mit einem Stück Blauen 10 o. 16 mm² und dann passt das.

mfg Dominic
_________________
Unvorsichtige Elektriker sterben Gott sei Dank nach und nach aus....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk