Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

VDE Problem mit Drehstrom auf wechselstrom auftrennen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 02.03.2005 16:07    Titel: VDE Problem mit Drehstrom auf wechselstrom auftrennen Antworten mit Zitat
Ich wollte in einer altenküche die alte Herddose abgreifen um eine Waschmaschine und ein trockner zu betreiben!(Nicht Mehr)
Nun zu mein problem man hatte nir aber gesagt das dies laut VDE Verboten ist! Das warum kapiere ich nicht ich kann laut knotenpunkt regel nicht den Neutral leiter überlasten kann, der Strom der zurück fliest über denn N ist doch kleiner wenn beide maschinen laufen.
Nun möchte ich wissen ob es wirklich verboten ist und wo ich diese VDE Forschrift finden kann weil jemand mir jetzt gesagt hat das es doch erlaubt ist zwei stromkreise in einer leitung zu betreiben nur ein Neutralleiter!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Martin
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 03.03.2005 09:21    Titel: Re: VDE Problem mit Drehstrom auf wechselstrom auftrennen Antworten mit Zitat
Hallo!

Mir ist nicht bekannt, daß dies die VDE-Vorschriften nicht zulassen würden. Die handelsüblichen Adapter für CeKon auf 230V-Steckdosen machen ja auch nichts anderes.

Du mußt dabei aber auf jeden Fall sicherstellen, daß die einzelnen Phasen mit jeweils max. 16 A abgesichert sind, und daß die drei Phasen unterschiedlich sind (wegen gemeinsamem N und PE).

Aber vielleicht weiß hier jemand anderes noch mehr.


Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 04.03.2005 22:13    Titel: Antworten mit Zitat
verboten ist das es gibt aber sonderregeln die es doch erlauben was ich brauche ist die VDE die es besagt das es verboten ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk