Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

hochmagnetische 30/32 A Eingabe-Schaltkreissicherung

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SFA1492
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 19
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 03.11.2005 14:57    Titel: hochmagnetische 30/32 A Eingabe-Schaltkreissicherung Antworten mit Zitat
Hallo,

in der Installationsanleitung einer unterbrechungsfreien Stromversorgung, welche fest verdrahtet wird, ist zu lesen das man eine "hochmagnetische 30/32A Eingabe-Schaltkreissicherung" installieren soll. Weiter im Text wird dann geschrieben, dass der Anschluß mit einer 5mm²-Leitung zu erfolgen hat.

Während der Wert des Sicherungsautomaten erstmal kein Problem darstellt, kann ich mit dem "hochmagnetisch" nichts anfangen. Meine erste Vermutung zielt auf die Auslösecharakteristik des Automaten. Kann mir jemand sagen, welche Charakteristik auf "hochmagnetisch" passt?

Sascha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 03.11.2005 22:14    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

kann wohl kein deutsches Erzeugnis sein ? Wink
Welcher Hersteller ? Automat für Primär oder Sekundär ?
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SFA1492
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 19
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 04.11.2005 14:51    Titel: Hersteller Antworten mit Zitat
Hallo,

es handelt sich um ein Produkt der Firma APC, welche ihren Sitz in den USA hat.
Bei der USV handelt es sich um das Modell Smart-UPS RT 5000 (5000VA/3750W <- Herstellerangaben).
Der Automat wird auf der Primärseite verlangt, da die USV fest mit der Versorgungsleitung verbunden wird.
Rein rechnerisch müsste ein 25A-Automat reichen. Durch die Trafos in der USV, stellt sich diese dem Automaten wohl als rein induktive Last dar. Spielt das bei der Wahl des Automaten eine Rolle?

Sascha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 04.11.2005 15:19    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

habe mir mal die Anleitung durchgelesen.......
Die spinnen, die AMIS´s...........Machen eine deutsche Bedienungsanleitung und schreiben nur Müll rein......
Also ich denke es handelt sich um einen 32 A Leitungsschutzschalter der Auslösekategorie "K".
Eventuell funktioniert auch ein "C" Automat.
Die Zuleitung soll 5mm² sein ........also mindestens 6mm².
Da weißt sicherlich das der genaue Querschnitt von der Leitungslänge, Spannungsfall, Verlegeart usw..... abhängig ist.
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SFA1492
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 19
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 05.11.2005 11:46    Titel: Anschluß der USV Antworten mit Zitat
Die Details überlasse ich dem Elektriker. Ich verkaufe die USV nur und möchte dem Kunden die entsprechenden fachlich richtigen Hinweise zur Installation an die Hand geben. Wink

Danke für die Antwort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hh.kan
Member
Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 06.11.2005 13:42    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Ich glaube ich habe das gleiche Ding schon mal angeklemmt. Die genaue Bezeichnug von dem Teil weiß ich zwar nicht mehr, aber es war genau die Beschreibung mit 5mm² und hochmagnetische 30/32A Eingabe-Schaltkreissicherung!

Also ich habe dafür eine 32A CEE Steckdose gesetzt, die dann mit 25A Neozed abgesichert und dann mit einem Gummikabel 3G6 angeklemmt. Funktioniert einwandfrei!

Mfg
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk