Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Nicht Elektriker braucht Dringend Hilfe

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
olineu
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 02.05.2012 20:52    Titel: Nicht Elektriker braucht Dringend Hilfe Antworten mit Zitat
Hallo zusammen !!!

Ich habe mich bei euch Registriert da selbst mein Elektriker nicht weiss wie unser Problem zu Lösen ist.

Ich hoffe darauf mit Hilfe von euch mein Problem lösen zu können, da ich auf Dauer ein großes Problem bekomme.
Evtl. sind noch Tips zu bekommen die ich noch nicht ausprobiert habe.

Folgendes:
Verbrauch 2010 = ~4600KWh bei 4 Personen Haushalt.

Umzug Januar 2011
Verbrauch 2011 = 9500KWh bei 4 Personen Haushalt.

Worum es geht denke ich mal sieht man oben.

Das Verhalten von unserem Verbrauch wurde nicht geändert, Geräte wurden auch die gleichen Verwendet wie in der Alten Wohnung.
3 Energiemessgeräte wurden verwendet.
An den 3 Geräten wurden alle befindlichen Geräte in der Wohnung 10 Tage angeschlossen um den Verbrauch zu Dokumentieren.
Alle Geräte waren in der Küche angeschlossen.
120 Meter Kabel habe ich 11 Tage in der Wohnung gehabt.
Alleanderen Sicherungen (ausser E-Herd und Bad) waren aus.

Der Verdacht auf Stromklau hat sich nicht bestätigt. Elektriker Prüfte es.

Die Stadtwerke haben den Zähler ausgetauscht da angenommen wurde, der Zähler sei Defekt. -Negativ-

Am 19.4 stand der Zähler auf 220,4KWH ( Zähler war neu am 11.4 gekommen mit 13,25)
Da beginnt meine Messung mit den 3 Geräten um 17.15h

Ende der Messung am 30.4 um 8.30

Ergebnis ist ~120 KWH.

E-Hard und Duschen kann ich nicht messen da kein Messgerät dafür vorhanden ist.
Daher schätze ich anhand meiner Rechnung die 120 KWH.
Uhr zeigt knapp 100 kwh an und der Stromverbauch wurde extra Provoziert.

Ich habe mir die Mühe gemacht und habe mich mit ner Stopuhr vor dem Zähler gehockt und den Duschvorgang gemessen.
Die kleine war 20min Duschen und verbrauchte 3,6 kwh.
Das ich unten war wusste sie nicht, daher habe ich sie mal machen lassen.

365 Tage durch die Anzahl wie man ca. Duschen geht alle "3" Tage mal 20minuten (wir Erw. duschen vllt. 10min.).

Macht an 3,6KWH*4P*121Tage=1742KWh.....

Jedes Gerät wurde von mir gemessen welcher Verbrauch bei Vollast anliegt.
Dieses habe ich Dokumentiert und alles unter Vollast Multipliziert.

Ich komme somit auf einen Tagesverbrauch von 6,186 KW ohne duschen und kochen. (rein rechnerisch)

Der Kühlschrank kühlt keine 10 Stunden, wurde aber trotzdem mit 10 Stunden berechnet.
Auch andere Werte aheb ich etwas erhöht um eventuelle Schwankungen auszugleichen.

Wie kann es nun sein, dass mein Zähler nach 11 Tagen anstatt ca. 240KWH anzeigt sondern unglaubliche 519,15

Wo kann Strom anliegen wenn die messgeräte alles andere belegen.
Mir Fehlen sozusagen knapp 300KWH wo keiner weis wo die sind.

Bin Ratlos und nicht nur ich..............

Vllt. kann noch jemand Tips geben was man noch machen könnte.
FI raus usw..........zähle steht.
Stecker alle Raus, Zähler steht.
Messgeräte getauscht, konstant.

Bin schon am verzweifeln.

Ich hoffe mich nicht verschrieben zu haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 02.05.2012 21:01    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

willkommen im Forum.

Zunächst eine Frage : Geduscht wird über Durchlauferhitzer ? Wieviel Leistung hat dieser laut Typenschild ? Ist das ein Hydraulischer oder Elektronischer ?
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
olineu
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 02.05.2012
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 02.05.2012 21:16    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Edi !!
Durchlauferhitzer.
Elektronisch 21kw.


20 Minuten Duschen waren 3,6 KW
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 02.05.2012 21:46    Titel: Antworten mit Zitat
Das wundert mich ja so...
3x 20 Minuten , also eine Stunde wären dann 3x 3,6 kwh = 10,8 kwh.Regelt ein elektronischer 21 kw DLE soweit runter ? Dann müsste ja relativ wenig Wassser fliessen.
Habe da leider keine Erfahrung, kommt mir aber komisch vor....Die 3,6 kwh pro 20 min erscheinen mir als zu wenig angenommen....

Nochmal zum nachrechnen:
11.04 bis 19.04 = 220,4kwh -13,25kwh =207,15 kwh
207,15kwh / 8 d = 25,89 kwh/d

19.04-30.04 = 519,15 kwh -220,4kwh =298,75kwh
298,75 kwh / 11d = 27,15 kwh.

Erscheint mir vom Verhältnis her recht plausibel...


Zum Vergleich : Wir sind (nur noch )ein 2 Personen Haushalt.
Ich bilde mir ein ,was den Stromverbrauch betrifft sehr geizig zu sein. Also es gibt Energiesparlampen , Kühlschrank mit AAAAAAA, Hocheffizienz Heizungspumpe, Arbeitssachen können auf Arbeit gewaschen werden ,immer das Licht ausmachen usw usw ....das ganze Gedöns...

Trotzdem haben wir einen Jahresbedarf von 3200-3300
kwh . (Ist das normal ? )Das alles ohne elektrische Warmwasser Erzeugung.

Wenn ich nun das mal auf einen Tag runter rechne sind das ~9 kwh . Wenn nun alle Personen in eurem
Haushalt täglich zusammengerechnet 1/2 h duschen.....
wären das rein rechnerisch bei einem 21 kw Durchlauferhitzer nochmal 10,5 kwh pro Tag auf den angenommenen Durchschnittsverbrauch von 9 drauf.
Wären rund 19 kwh...na gut , noch keine 25 ....aber die Tendenz ist da..
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 03.05.2012 06:58    Titel: Re: Nicht Elektriker braucht Dringend Hilfe Antworten mit Zitat
olineu hat folgendes geschrieben:


Folgendes:
Verbrauch 2010 = ~4600KWh bei 4 Personen Haushalt.

Umzug Januar 2011
Verbrauch 2011 = 9500KWh bei 4 Personen Haushalt.



Wie wurde vor dem Umzug in der alten Wohnung das Wasser zum Duschen erwärmt?

Du brauchst nach dem Umzug 4900kWh mehr.
Das macht / 365 Tage pro Tag 13.5kWh Mehrverbrauch.

Bei einem 21kW Durchlauferhitzer wären das pro Tag knapp über 1/2 h Laufzeit Warmwasser, das erscheint mir doch alles recht plausibel wenn Ihr vor dem Umzug das Warmwasser anders erzeugt habt.

Und Strom ist nun mal die teuerste Variante Wasser zu erwärmen, dafür werdet ihr ein wenig weniger an Nebenkosten (Heizkosten) haben...

Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dino81
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2012
Beiträge: 306

BeitragVerfasst am: 03.05.2012 09:10    Titel: Antworten mit Zitat
Moin! Moin!
Ist der Zähler im Keller? Vielleicht ist da was falsch angeschlossen. Das muß ja nicht immer bösartig sein. Vielleicht kannst Du ja ´mal längere Zeit über den FI abschalten? Wenn dann ein Nachbar hektisch wird, hättest Du einen Hinweis!
Mit freundlichen Grüßen
Dino
(Natürlich aufpassen, dass Du Dir nicht Deine Tiefkühlsachen versaust!)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raiden
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 197

BeitragVerfasst am: 03.05.2012 10:03    Titel: Antworten mit Zitat
ich denke auch wie meine Vorredner dass der DLE sein übriges zu dem Stromverbrauch zutut. Du schreibst auch dass der Zähler auf korrekte Funktion geprüft wurde. Was wenn der in der alten Wohnung einen Macken hatte zugunsten deiner Stromrechnung? Kann ja theoretisch auch sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 03.05.2012 13:02    Titel: Antworten mit Zitat
Dino81 hat folgendes geschrieben:
Moin! Moin!
Ist der Zähler im Keller? Vielleicht ist da was falsch angeschlossen.


Es gibt keine Möglichkeit, einen Zähler so falsch anzuschließen, daß er zu viel mißt!

Jeder Fehlanschluß hat zur Folge, daß zuwenig gemessen wird!
Das betrifft fehlende Spannung, Spannungsphasen mit Stromphasen vertauscht usw. der Zähler mißt bei Falschanschluß IMMER zu wenig!

Ich gehe davon aus daß der Zähler richtig ist und der DLE (aufgrund Fehleinschätzung des Verbrauchsverhaltens) die Ursache.

Wenn der Zähler aber vor Einzug vom Vorgänger oder anderen Spielmätzen (frei im Keller zugänglich) mit Magnet manipuliert wurde, kann dessen Bremsmagnet geschädigt sein, dann mißt er zu viel, ich habe schon bis zu 1400% !!! zu viel bei der Überprüfung festgestellt!

Das wiederum läßt sich einfach rausfinden:
Anlage alles abschalten, Zählerstand aufschreiben, 2kW Heizlüfter eine halbe Stunde als alleiniger Verbraucher laufen lassen, Zählerstand ablesen.
Wenn da die eine kWh angekommen ist, ist alles mit dem Zähler in Ordnung, für eine überschlägige Prüfung reicht das!

Ciao
Stefan


Zuletzt bearbeitet von sko am 03.05.2012 16:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raiden
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 197

BeitragVerfasst am: 03.05.2012 13:40    Titel: Antworten mit Zitat
sko hat folgendes geschrieben:

Das wiederum läßt sich einfach rausfinden:
Anlage alles abschalten, Zählerstand aufschreiben, 2kW Heizlüfter eine Stunde als alleiniger Verbraucher laufen lassen, Zählerstand ablesen.
Wenn da die eine kWh angekommen ist, ist alles mit dem Zähler in Ordnung, für eine überschlägige Prüfung reicht das!

Ciao
Stefan


du meinst einen 1 KW Heier? Sonst müssten es ja 2 KWh sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 03.05.2012 16:37    Titel: Antworten mit Zitat
Sch.....

ja, zu schnell geschrieben und zu langsam gedacht Cool

Ich wollte den Test kürzer halten, 2KW eine halbe Stunde laufen lassen macht 1kWh...

Danke für's mitdenken Wink

Ciao
Stefan

P.S. Post ist korrigiert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk