Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Weiterbildung, ja oder nein?

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TheReem88
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2012
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17.06.2012 13:11    Titel: Weiterbildung, ja oder nein? Antworten mit Zitat
Hallo zusammen,

Ich bin von Beruf Elektroniker für Betriebstechnik.
Ich bin zwar erst 24 Jahre alt, habe aber schon ein Paar Gesellenjahre hinter mir, da ich meine Lehre damals schon früh angefangen hatte. Ich hab mich in letzter Zeit wieder ein bisschen mit dem Thema Weiterbildung beschäftigt, weil wenn ich sowas machen sollte, dann lieber nicht zu spät. Das Problem ist, auf der einen Seite liebe ich meinen Job. Ich mag die Art der Arbeit, das Geld macht mich auch glücklich (ca. 1800€ netto, meistens mit Spätschicht aber mehr) und ich bin halt überhaupt kein Fan vom Rumlungern am PC im Büro und langen Arbeitszeiten, auch wenn Ingeneure, Techniker und Meister mehr Geld verdienen, das Geld interessiert mich ehrlichgesagt nicht, das kann ich auch anders dazu verdienen. Ich mag wirklich lieber die Körperliche Arbeit und ne Verantwortungsperson auf dem Level, wie mein Meister Z.B. möchte ich auch nicht sein, der klagt schon genug. Auf der anderen Seite sehe ich ja bei uns in der Firma, wie sich alles modernisiert und Automatisiert, eine Neue Anlage bei uns ist voll mit AS-I BUS, also nicht mehr reine Klappertechnik. Unser Meister schickt uns für sowas zwar regelmäßig auf Seminare, damit wir aufm Stand bleiben, aber ich mach mir schon meine Gedanken, ob das ausreicht. Wenns nach mir geht, würde ich gerne der Arbeitende Elektroniker bleiben, aber wenn ich wüsste, der Beruf hätte aufgrund der ganzen Automatisierung usw. keine richtige Zukunft mehr, dann würde ich mich irgendwie Weiterbilden, auch wenns schade wäre. Was meint ihr kann ich beruhigt sein, wenn ich mich durch Seminare (S7, AS-I, Frako usw.) aufm stand halte oder steht man nur sicher auf den Beinen, wenn man Techniker oder so wird? Vielen dank für alle Antworten und sorry für den langen Text Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Dino81
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2012
Beiträge: 306

BeitragVerfasst am: 17.06.2012 18:51    Titel: Re: Weiterbildung, ja oder nein? Antworten mit Zitat
Moin! Moin!

Was meint ihr kann ich beruhigt sein, wenn ich mich durch Seminare (S7, AS-I, Frako usw.) aufm stand halte oder steht man nur sicher auf den Beinen, wenn man Techniker oder so wird?

Meine Meinung: Wenn Du motiviert bist, mach den Techniker oder Meister!!! Kann man immer noch? Nein, wenn Du diese Zettel brauchst und dann erst mit der Vorbereitung anfängst, ist es meist zu spät...
Mach es jetzt!
Viel Erfolg wünscht Dir
Dino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HonK
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 17.06.2012 20:48    Titel: Antworten mit Zitat
Du kannst Dich ja auch in speziellen Gebieten weiterbilden (lassen) und dadurch Deine Fähigkeiten und eventuell auch Gehalt) zu erweitern.Egal ob diverse Bussysteme (LON,EIB/KNX etc.) , Steuerungen (SPS,Logo! etc.) oder Komplette Anlagen (Brandmelde,-Einbruchmelde oder Alarmanlagen generell,Netzwerk).

Mir hats nicht geschadet Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 17.06.2012 20:52    Titel: Antworten mit Zitat
Irgendeine Form von Schaden erleidet man bei diesen Kursen/Seminaren immer ... Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HonK
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 30.08.2008
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 17.06.2012 21:08    Titel: Antworten mit Zitat
Na gut,wenn der "Mentor" weniger weiss als die Schüler ist das Schadhaft (hatte ich bei IT-Systemelektronik) Very Happy Very Happy Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14387
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 17.06.2012 21:11    Titel: Antworten mit Zitat
Bildung ist nie verkehrt.

Wenn Du z.B. die Technikerschule erfolgreich besucht hast hindert Dich das ja nicht daran in Deiner Stellung zu bleiben.
Allerdings kann so eine Weiterbildung auch wenn man in der gleichen Anstellung bleibt auch immer ein Argument für eine Lohnerhöhung sein. 1800 ist auch für einen Elektroniker Betriebstechnik (für mich heißt der immer noch Energieelektroniker Fachrichtung Betriebstechnik)
ein Lohn an der unteren Grenze.
Du mußt Dir auch mal überlegen, daß Du vielleicht später mal ein Häuschen bauen willst oder Kinder haben willst, da ist ein wenig mehr immer gut.

Auch ist es vielleicht auch irgendwann nicht mehr so einfach den Ganzen Tag auf den Beinen zu sein und man freut sich dann vielleicht schon auf ein wenig Büroarbeit. Das Lernen wird auf jeden Fall mit zunehmendem Alter immer schwieriger, also lieber jetzt als später.

Abendschule für den Techniker ist auch fast kostenlos. Meister Schule ist recht teuer.
Für Automatisierungstechnik ist aber denke ich der Techniker besser geeignet. Auf jeden Fall mußt Du mit Mathe gut stehen denn mit Algebra alleine kommt man da nicht weit.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7996

BeitragVerfasst am: 18.06.2012 07:30    Titel: Altes Sprichwort ... Antworten mit Zitat
Laughing

Es hört sich an wie aus der Mottenkiste, aber es trifft auch heute noch zu wie eh und je

"Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!"

In meinem beruflichen Umfeld treffe ich immer wieder auf Leute, die mir sagen:
ach hätte ich mich doch nur schon früher weitergebildet.

So schließe ich mich einfach den Argumenten meines Vorredners "Octavian" an;
er hat so ziemlich alles gesagt, was als "DAFÜR" zur Fortbildung zu sagen ist.

Mein Rat: schiebe die Angelegenheit nicht weiter vor dir her, packe es JETZT an, dann hast du es bald hinter dir.
"Innerlich" hast du längst erkannt, dass du "weitermachen" musst; das ist deutlich aus deinem Text zu ersehen.

Also los, wir drücken dir die Daumen ...

... und manchmal kannst du uns ja auch was fragen Wink

Greetz
Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheReem88
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.06.2012
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 18.06.2012 15:40    Titel: Antworten mit Zitat
Vielen Dank für die ganzen Antworten! Also die Idee, sich weiterzubilden und trotzdem zumindest erstmal normal weiter zu arbeiten finde ich schon gar nicht so schlecht, aber das 1800 wenig für meinen Beruf sind wusste ich garnicht, ist mal interessant zu wissen, weil das verdienen wir eigentlich alle bis auf Vorarbeiter und Meister. Kann mir denn jemand aus Erfahrung oder von Bekannten sagen, was ein Techniker so auf der Abrechnung sieht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14387
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.06.2012 17:55    Titel: Antworten mit Zitat
Als Techniker hab ich mal bei 2400 angefangen, das war aber vor 5 Jahren schon unterste Grenze.
Das bekommen bei uns auch Gesellen mit der entsprechenden Berufserfahrung.

Heute würde ich mich mit dem Wunsch von 4000-4500 vorstellen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
leerbua
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.08.2010
Beiträge: 2764

BeitragVerfasst am: 18.06.2012 19:18    Titel: Antworten mit Zitat
betrifft EUROnen

redet ihr von netto oder brutto oder wie ich vermute sowohl, als auch?

bei netto wäre die Steuerklasse noch interessant Cool
_________________
Wink auch wenn der Name nicht mehr ganz aktuell ist,

ich bin von mir nicht derart eingenommen, dass ich nicht von anderen noch LERNEN könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk