Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation
Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:
Messgeräte aus dem Elektrik Bereich sind zum Beispiel im PCE Shop erhältlich.

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark
DrumDisc aufgemacht,nun wieder neu verlöten

 
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Surrealix
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2011
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 18.07.2012 19:51    Titel: DrumDisc aufgemacht,nun wieder neu verlöten Antworten mit Zitat
So,
hoffe ich bin hier im richtigen Forum.

Ich habe eine DrumDisc von Lingo und leider ist mir das Kabel gerissen.

Wer nicht weiß was die DD ist - das ist ein portabler aktiv Lautsprecher:



So, jetzt war leider auf dem Klinkekabel an den Lötstellen Kleber und nun weiß ich nicht, was ich wo anlöten muss. Also Links/Rechts bzw. Blau/Rot ist klar, aber beim dritten Kabel bin ich etwas unschlüssig.

Hier ein Bild:


Wenn mir da einer helfen könnte, wäre ich sehr dankbar =D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 7421
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 24.07.2012 21:00    Titel: Antworten mit Zitat
G kommt aus dem Englischen für Ground.

Damit wird der Masseanschluß bezeichnet.
Bei Audiokabeln ist diese meist als Drahtgeflecht um den Leiter für Rechts bzw Links ausgeführt.

Der Strom muß ja irgendwie wieder zur Batterie zurück. die Elektronen fallen ja nicht aus dem Lautsprecher heraus.

Ubrigens: vertauscht man bei Lautsprechern + und- gehen sie auf Dauer kaputt.
_________________
Die Unschuld der Betroffenen verbessert die Situation auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raiden
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 194

BeitragVerfasst am: 25.07.2012 01:05    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Ubrigens: vertauscht man bei Lautsprechern + und- gehen sie auf Dauer kaputt.


Das kann ich so nicht bestätigen. Der Anschluss ist eigentlich egal. Was sich ändert ist die Dynamik/Klang den man hört. Sind 2 Lautsprecher unterschiedlich angeschlossen, können sich z.B. die Bässe aufheben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 7421
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.07.2012 22:36    Titel: Antworten mit Zitat
Es ist für den Lautsprecher aber nicht gut, da er in die andere als die vorgesehene Richtung schwingt.

Wird er im Normalfall die Membran nach innen gezogen wird sie bei Verpolung nach außen gedrückt.
_________________
Die Unschuld der Betroffenen verbessert die Situation auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raiden
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beiträge: 194

BeitragVerfasst am: 25.07.2012 22:55    Titel: Antworten mit Zitat
hm, also soweit ich weiß sind Audiosignal an die Lautsprecher Wechselspannungen. Die Membran ist also so gebaut um nach innen und außen zu schwingen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Unimog-HeizeR
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 23.12.2006
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 26.07.2012 08:51    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:

Wird er im Normalfall die Membran nach innen gezogen wird sie bei Verpolung nach außen gedrückt.


Das stimmt so nicht.
Genau anderstrum ist es richtig. Smile

Gruß
Timo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 7421
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 26.07.2012 11:41    Titel: Antworten mit Zitat
meinentwegen auch anders herum die Essenz ist, daß bei Verpolung sich die Richtung ändert.
_________________
Die Unschuld der Betroffenen verbessert die Situation auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektrohandel Online Shop Sat Board Amateurfunk Dübel und Schrauben Shop