Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

KUSA Schaltung

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 18:24    Titel: KUSA Schaltung Antworten mit Zitat
Hallo Forum.

ich hätte gern gewusst, was eine kusa schaltung ist und wie sie verdrahtet wird. es wäre auch nett, wenn ihr hier einen schaltplan zeigen könntet.

vielen dank im voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6405

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 18:46    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,


Kusa Schaltung`= Kurzschlussläufer Sanftanlauf Schaltung.

Bild folgt..........
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 19:25    Titel: Kusa Schaltung Antworten mit Zitat
Hallo ,



Kusa-Schaltung:
Das Anlassen mit Kusaschaltung (Kurzschluß-Sanftanlauf) kommt für besonders stoßfreies, weiches Anlaufen in Frage.
Durch den Dämpferwiderstand (Kusawiderstand) lassen sich die Anlaufbedingungen weitgehend beeinflußen.
An den Anschlüßen herrscht Spannungsunsymmetrie, die mit abnehmender Stromstärke geringer wird. Beim Anlassen kann man sich den Motor durch zwei Motoren auf einer Welle ersetzt denken, von denen der eine ein mitlaufendes, der andere ein inverslaufendes Drehfeld besitzt. Der gegendrehend gedachte Motor wirkt dabei als Bremse. Das Anlassen mit Kusaschaltung bewirkt die Begrenzung des Anzugsmomentes, aber nicht die des Einschaltstromes !

Praktischerweise werden nur Motoren bis 2,2 kW so Anlaßtechnisch betrieben.
Derartige Motoren laufen dann sanft an, weil eben ihr Drehmoment herabgesetzt wurde.
Nach dem Hochlaufen wird der Kusa-Widerstand durch einen Schalter überbrückt.

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 20:31    Titel: Antworten mit Zitat
ja, vielen dank. schaut doch mal in meinen thread : prüfungsfrage. vielleicht kann man diese schaltung mit den genannten bauteilen bauen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 20:36    Titel: Schaltungsbuch Antworten mit Zitat
Hallo - Du machst es unnötig kompliziert - wer soll denn da noch durchblicken ?
->
Gemeint ist :
Titel: prüfungsfrage, wichtig! bitte helft mir!
------------------------------------------------
hallo forum.

ich habe für eine elektroprüfung eine materialliste aus folgenden bestandteilen bekommen:

1 stk. isolierstoffgehäuse ip 54 (für die steuerung)
1 stk. hauptschalter 3 x 63 A
3 stk. sicherungsautomaten 16 A für Motor 400V 50 Hz
1 stk. sicherungsautomat 10A für die steuerung 230V
1 stk. hauptschütz 3H + 1Ö + 1S (schaltstrom ca. 20A)
1 stk. motorschutzrelais (mittl. einstellbereich
ca. 1,5 A)
1 stk. hilfsschütze 4Ö + 4S
1 stk. zeitrelais einschaltverzögert 1 bis 10 sek.
1 stk. tastschalterkombination ip54 für funktion
an / aus als einzelgerät
2 stk. signalleuchte ip54 230V als einzelgeräte
div. reihenklemmen für klemmleiste

und jetzt frage ich euch, welche steuerung sich damit realisieren ließe, denn ich muß den kasten so gut wie´s geht vormontieren. ich habe überhaupt keinen schimmer, welche schaltung das sein könnte. bitte helft mir.

ich bedanke mich schonmal ganz herzlich im voraus!!!!

gruß

electricxxxx
------------------------------------------------
-> Für die kusa würde ein Widerstand vonnöten sein !

Tipp:
http://www.schaltungsbuch.de
dort stehen mögliche Schaltungen.

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 20:59    Titel: Antworten mit Zitat
das schaltungsbuch hab ich schon durgeblättert; habs gestern von meinem großhändler bekommen. konnte aber nicht´s konkretes finden........aber trotzdem danke für den tipp.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 21:44    Titel: Motoraufgabe Antworten mit Zitat
Hallo ,

so auf die Schnelle :

- Bei bekannten Motor- und Hilfsschützdaten wäre eine zeitliche Abfolge in Richtung Phasenwechslung für Drehrichtungsänderung/-und Lampendrehrichtungsanzeige möglich, sonst nur Zeitliches An- und Ausschalten des Motores .....- mit Fehlerlampenanzeige ?

- Wie lautet denn der genaue Aufgabentext ?
- Was habt Ihr denn schon in die Richtung gehend durchgenommen ?
- Werden noch weitere Bauteile kurz vor der Endmontage gestellt ?

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 21:53    Titel: Antworten mit Zitat
also, einen aufgabentext haben wir nicht. nur diese materialliste.

durchgenommen haben wir nur standardschaltungen (wende, stern-dreieck, dahlander, polumschaltbar, motoren mit mehreren wicklungen, steinmetz.

mit weiteren gehässigkeiten am prüfungstag könnte man rechnen.

mich verwirrt, das das lastschütz 20 A schalten können muß, das hilfsschütz kann laut typenschild aber nur max. 4A.

die lampen sind beide gelb.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 11.11.2005 21:56    Titel: Antworten mit Zitat
ach ja: als klemmleiste sollen wir aufbauen:

X2 für 5 x 6 mm²
X3 für 2 x 5 x 2,5 mm²,
1 x 5 x 1,5 mm²
2 x 3 x 1,5 mm²
ein satz reserveklemmen für L, N, PE

mehr info´s hab ich leider auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
electricxxxx
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 29.03.2005
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 14.11.2005 23:20    Titel: Antworten mit Zitat
bitte leute, es ist mir sehr wichtig. versucht doch wenigstens, mir zu helfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk