Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Lämpchen leuchtet, obwohl Schalter aus

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolfos
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 13.09.2012 23:34    Titel: Lämpchen leuchtet, obwohl Schalter aus Antworten mit Zitat
Hallo zusammen!
Ich oheffe, ich habe den richtigen Thread erwischt (Probleme halt Smile ). Wenn nicht, bitte verschieben Smile

Also folgendes Problem haben wir: neues Haus, Elektrik ist fertig. Nun haben wir im Fleu eine LED Lampe angeschlossen (unter der Decke). Wenn man den Schalter einschaltet - leuchtet die LED ganz normal. Allerdings wenn man den Schalter ausschaltet, leuchtet die LED immer noch. Zwar gibt es sehr wenig Licht, aber Strom ist nicht komplett weg!
Der Bauleiter sagt, das sei die Eigenspannung, wird verbraucht im Laufe der Zeit. Das ist doch totaler Schwachsinn, oder?
Wenn ich statt der LED mit so einem Schraubenzieher-Prüfer teste, leuchtet die Diode dadrin auch dann, wenn der Schalter aus ist.

Hätte jemand eine Idee, was das sein könnte und ob das wirklich normal ist?


Vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


helge 2
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 19.11.2009
Beiträge: 931
Wohnort: S/Anhalt

BeitragVerfasst am: 13.09.2012 23:53    Titel: Antworten mit Zitat
Neues Haus.
Der Bauleiter Confused Wer ist das bei euch ?
Was sagt der Meister der ausführenden Fachfirma dazu ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wolfos
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.09.2012
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14.09.2012 00:15    Titel: Antworten mit Zitat
Mit dem Elektriker selbst habe ich noch nicht gesprochen. Ich dachte der Bauleiter sollte eine Person sein, die sich auch mit solchen frage auskennt.
Aber ist das aus eurer Sicht normal? In meinem normalen Verstand (Studium, Softwareentwickler) kann das gar nicht so sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 14.09.2012 06:55    Titel: Antworten mit Zitat
Es ist insofern "normal", dass du nicht der einzige bist mit diesem Problem - LEDs lassen sich nunmal auch mit induktiver oder kapazitiver Einkopplung zum Leuchten erregen ... Lass das mal die Sorge deines Elis sein und berichte uns seine Lösung, dann berichten wir Dir, wie gut seine Fachkenntnisse sind Rolling Eyes

Und frag ihn mal, was er von EMV, Baubiologie und Feldarmen Installationen hält Wink


Zuletzt bearbeitet von T.Paul am 14.09.2012 07:01, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 14.09.2012 06:57    Titel: Antworten mit Zitat
wolfos hat folgendes geschrieben:
Mit dem Elektriker selbst habe ich noch nicht gesprochen. Ich dachte der Bauleiter sollte eine Person sein, die sich auch mit solchen frage auskennt.
Aber ist das aus eurer Sicht normal? In meinem normalen Verstand (Studium, Softwareentwickler) kann das gar nicht so sein.


Der Bauleiter soll sich mit diesem speziellen LED-Problem auskennen? Laughing

Wenn du in diesem Forum die Suchfunktion benutzst, wirst du feststellen, dass nicht einmal die Elektriker über dieses Phänomen Bescheid wissen.

Wenn ich mich richtig erinnere, wurde in den letzten zwei Jahren nur einmal eine Lösung des Problems gepostet, wobei letzten Endes dann auch nicht klar war, ob diese Lösung VDE-konform war.

P.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Soda
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2012
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 14.09.2012 10:46    Titel: Antworten mit Zitat
Hatte auch schon mit dem Problem zu kämpfen, dachte erst die eigentümer wollten mich aufn arm nehmen. Bei denen ging immer nachts auf wundersame weise die LED Leuchte an Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 15.09.2012 07:41    Titel: Antworten mit Zitat
Arrow

@soda

. . . und wie wurde das Problem beseitigt/gelöst ?

P.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Soda
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 21.08.2012
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 15.09.2012 20:19    Titel: Antworten mit Zitat
Einfach aber wirksam,

Ein Grundlastelement für Netzfreischaltung parallel zur Leuchte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 15.09.2012 21:21    Titel: Antworten mit Zitat
Weitere Möglichkeiten:

- Schaltungstechnisches Erden der abgeschalteten Ader(n)
- Verlegen der Schaltstelle in die (Nähe der) Leuchte (Aktor)
- 2poliges Abschalten (funktioniert nicht immer)
- Schirmung der Leitung (bei kapazitiver Kopplung)
- Trennung zu anderen Spannung- und Stromführenden Leitungen (kapazitive und induktive Kopplung)
- Verwendung von verdrillten Einzeladern in metaillischem, geerdetem Rohr (Utopie, löst aber quasi alle Probleme ...)
- Leuchtmittel mit integrierter Grundlast im Treiber verwenden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.09.2012 14:18    Titel: Antworten mit Zitat
eigentlich gibt es dazu nur 2 brauchbare Lösungen:

1. Statt Ausschalter Wechselschalter verbauen und die Phase der Lampe zwischen L und N umschalten statt einfach nur den Draht lose liegen lassen.

2. Umbauen auf Tasterschaltung und Relais direkt an die Leuchte setzen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk