Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Was mich immer wieder wundert ...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4671
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 16.09.2012 20:30    Titel: Antworten mit Zitat
@spannung24
Es geht doch hier um Mietwohnungen grosser Wohnungsgesellschaften, nicht um Privatleute.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


elektroblitzer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.07.2007
Beiträge: 3707
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16.09.2012 20:47    Titel: Antworten mit Zitat
Also ich glaube nicht das es sich um in das Installateursverzeichnis eingetragene Firmen handelt.
Das sind Elektriker die das nebenbei machen. Sonst würden die nicht leben können. Auch schon mal ein Konditor der gesehen hat wie man eine Dose eingipst.

Da kennt der Eigentümer einen der dann gerufen wird. Bekommt der das nicht hin soll die eingetragene Firma ohne Rechnung machen.

Das ist ein Grund schnell das weite zu suchen, denn ohne Rechung keinen Versicherungsschutz.

Variante 2 ist das man "schwarz" die Elektrik im Neubau machen lässt und dann die eingetragene Firma den Zählerantrag für 30 Euro schreiben soll. Aussage das hat ein Studienkollege installiert. Der Mann ist Diplom-Kaufmann. Auch so tun als wär man niemals da gewesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 16.09.2012 22:09    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
@spannung24
Es geht doch hier um Mietwohnungen grosser Wohnungsgesellschaften, nicht um Privatleute.


Sollen Mieter nun niedere Erwartungen an einen Privatvermieter stellen als an eine Wohnungsbaugesellschaft oder Baugenossenschaft?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Slezer
Member
Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 18.09.2012 10:28    Titel: Antworten mit Zitat
5000€ für eine Wohnung? Buh also so würde mein Chef kein Geld verdienen denn er hätte keine Arbeit mehr.. Die letzte 3 Zimmer "bude" wurde vom Kunde abgelehnt. Gekostet hätte sie 2.800€ inkl Netzwerk usw...

Er zeigt ein Angebot von einer anderen Firma für 2000€.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 18.09.2012 11:26    Titel: Antworten mit Zitat
3 Tage unkoordiniertes die Wand zerstören mit Billigstmaterial in Minimal-Ausstattung , ohne Prüfung der Anlage, die sie eh nicht bestehen würde, ohne Endarbeiten, Ohne Zukunftssicherheit, ohne Überspannungsschutz ... Aber was hab ich oder der Kunde davon? Funktionswünsche, Flexibilität, Sicherheit, Komfort - jeder Wunsch kostet dann Extra, bis so eine Anlage das gleiche Niveau erreicht hat war sie dann doppelt so teuer und sah zwischendurch wahrscheinlich auch noch s***e aus und es ging was kaputt ...

Wer ne 80m²-Bude für 2000€ installiert, nimmt auch den Grüngelben für die Wechselschaltung, kennt keine Leitungsdimensionierung, hat keine Schaltungsreserven dabei, keine Nutzergerechte Aufteilung der Steckdosen, keine Vorbereitung für die Nutzung mit Behinderung und lässt alles über einen FI-Schutzschalter in einem 2reihigen Aufputzverteiler laufen, dessen Rückwand zur Einführung misshandelt entstellt wurde un eine Schraube schon bei der Monatage nicht richtig hielt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Slezer
Member
Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2012
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 18.09.2012 12:40    Titel: Antworten mit Zitat
Japp genau so wird diese anlage aussehen. Aber "der Kunde" sieht das Angebot/Rechnung und sagt "JA her damit"

Aber an der "Geil ist geil" Politik sind wir alle selber Schuld. Soll ja auch Geschäfte geben die mit so einem Slogan werben.....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 18.09.2012 13:13    Titel: Antworten mit Zitat
Tja, ich kann aber dann auch vertreten, warum ich teurer bin und dem Kunden erklären, dass ich auch so billig könnte und ob er das Ergebnis dann auch wirklich will - und man höre und staune, die meisten lenken dann ein, wenn man es Ihnen erklärt, wie der Unterschied zustande kommt und man findet bei Finanzknappheit einen für beide Seiten gangbaren Kompromiss. Deswegen muss ich doch aber nichts unter Wert und Würde anbieten, nur weil es andere tun. Und die anderen dürfen gerne mit Ihrem Tralala leben, die sind meist dann doch noch angelaufen gekommen, weil irgendwas nicht richtig funktionierte, kaputt ging, geändert werden sollte und der ursprüngliche "Klaus Elektro-, Maler-, Garten- und Umzugsarbeiten" nicht mehr zu greifen war. Das Warum wird dem Kunden spätestens dann klar, wenn wir die notwendigen Arbeiten auflisten ...

Der Unterschied ist dann nämlich von "Wir haben damals schon eine Steckdose beim Fenster installiert und können daran mit geringem Eingriff ihren Rolladen anschließen" zu "Nee, die Leitung entspricht jetzt schon nicht der Norm in dem Zimmer und die nächste Steckdose ist 2,5m weg, das geht nicht mehr, da müssen wir vom Verteiler eine neue Leitung verlegen und weil der voll ist, diesen durch einen größeren ersetzen - übrigens entspricht die Aufteilung der FI-Schutzschalter auch nicht der Norm, es gibt nämlich keine Aufteilung, wo ist eigentlich die Dokumentation?".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14352
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 18.09.2012 18:51    Titel: Antworten mit Zitat
Das Problem ist denke ich, daß eine Elektrik viel zu lange funktioniert, auch noch wenn sie gefährlich ist.

In Wohnungsverteilungen baue ich grundsätzlich keine Stromkreise mehr ohne FI 30mA. Auch schon lange vor der Änderung des Teiles 410.

Von vielen Laien hört man dennoch immer wieder " nee las das mal die FIs fallen ja ständig raus"
klar fallen die öfters raus aber ja schließlich nicht ohne Grund, sondern um eine größere Gefahr abzuwenden.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk