Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Hallo zusammen

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chris72
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.11.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14.11.2005 23:21    Titel: Hallo zusammen Antworten mit Zitat
Hallo Mitstreiter des Elektrofachs!

Bin neu hier, noch 33Jahre jung, seit 10Jahren Meister und erst seit ein paar Wochen selbstständig!
Zuvor (10Jahre lang) E-Konstrukteur in einer Umweltfirma, die in Insolvenz ging.

Nun mal gleich ne Frage, die mir auf der Selle brennt:
Ich habe noch einige "Altkunden" meiner Ex Firma.
Um diesen einen kompletten Anlagenservice (orstfest) anbieten zu können, spiele ich mit der Anschaffung eines Prüfgerätes nach VDE 0113, usw.
Habe mir auch schon das ein oder andere angeschaut, weiß aber wirklich nicht, welche Hersteller im Moment das "beste" bieten.
In der näheren Auswahl steckt (logisch) Metrawatt Gossen Profitest 204 und Beha Maschinentester 9032.
Für die Hochspannungsprüfung werde ich wohl unser altes ELABO gerät aus dem Messtisch nehmen, soweit sich nichts anderes findet. Die zusätzlichen HV-Geräte schlagen einfach zu sehr zu Buche, zumal ich auch mindestens bis 5kV prüfen werden muss, da in unseren Anlagen Streufeldtransformatoren zum Einsatz kommen, die Leerlaufspanungen bis 5kV haben. Der Rest ist übliche Schaltungs- und SPS Technik!

Könnt ihr mir in der Entscheidungsfindung weiterhelfen?
Ich denke, Ihr habt die letzten Jahren sicher mehr mit Prüfgeräten am Hut gehabt als ich.

Dank vorab!

Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Chris72
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.11.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 14.11.2005 23:29    Titel: Antworten mit Zitat
Achso, nochwas: Da meine VDE Literatur mit dem Konkurs im Juni 2004 auf dessen Stand blieb, was sind im Bereich VDE 0113, 701/702, 105, usw. die wichtigsten Änderungen zu den Prüfungen!

Sorry, ich schmeiß Euch mit Fragen zu, aber ich muss ans Arbeiten kommen, sonst wirds düster!

Gruß

Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk