Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

akku laden

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Berluscony
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: 09.11.2012 08:54    Titel: akku laden Antworten mit Zitat
Hallo

ich hätte gerne mal wieder eine frage an die profis.
ist es besonders bedenklich wenn man einen akku der normal mittels eines 19v und 2,5a ladekabels geladen wird stattdessen mit einem 12v 1,5a kabel läd?

sollte doch eigentlich kein problem sein oder?

danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 09.11.2012 09:07    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing Es könnte halt passieren, dass mit nur 12 Volt nicht geladen werden kann,
denn es wird schon einen Grund haben, warum das Standardkabel mit 19 Volt betrieben wird ...

P.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berluscony
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: 09.11.2012 10:45    Titel: Antworten mit Zitat
aber schaden würde es dem akku grundsätzlich nicht oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 09.11.2012 11:06    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing

Wenn man zwei miteinander verbundene Gefäße hat und in beiden steht das Wasser 12cm hoch, dann wird kein Wasser von einem Gefäß in das andere fließen.

Erst wenn das Wasserniveau in einem Gefäß höher ist als im anderen, wird vom höheren Niveau zum niedrigeren Wasser fließen.

Ein 12V Akku kann nicht mittels einer 12V Spannungsquelle geladen werden!

Siehe Auto! Die Lichtmaschine, oder ein Ladegerät, stellen ca. 14V zur Verfügung, damit Strom vom höheren Spannungsniveau zum niedrigeren Spannungsniveau fließen kann.

Es kommt also darauf an, welcher Art der Akku ist, den du laden willst.

Wenn du die Sache verstanden hast, wirst du einsehen, dass du mit dem 12V Ladekabel einen 12V Akku nicht laden kannst.

Mehr kann man bei den kärglichen Informationen, die von dir gepostet wurden, nicht zu diesem Thema sagen.

Und auf das Thema Fassungsvermögen des Akkus (Ah) und die stromabhängige Ladedauer möchte ich hier ganz gewiß nicht eingehen.

P.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berluscony
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: 09.11.2012 12:00    Titel: Antworten mit Zitat
also dann ausführlicher...
ich habe folgenden akku
http://www.amazon.de/Acer-Aspire-D270-26Dw-schwarz-original/dp/B007P80UGE


folgendes netzteil
http://www.amazon.de/Netzteil-Acer-Aspire-D270-26Dbb-original/dp/B007P8K6PY

und da würde ich gerne folgendes solarpanel anschliessen
http://www.*e321*.de/itm/10-W-SOLARPANEL-SOLARMODUL-PHOTOVOLTAIK-SOLARZELLE-SOLAR-MODUL-ZELLEN-PANEL-WATT-/360507196402?pt=DE_Sport_Camping_Outdoor_Lampen_Laternen&hash=item53efe743f2


wenn das nicht geht?
warum genau?
und kannst du mir ein ähliches solarpanel nennen das ich anschliessen könnte (ohne grössere masnahmen)?

danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 09.11.2012 13:37    Titel: Antworten mit Zitat
.
Schau dir mal folgenden LINK, bzw. dessen Inhalt an, dann wirst du sehen, warum das alles nicht zusammenpaßt, was du da vorhast.
.
http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator#Hinweise_zum_Umgang_mit_Li-Ionen-Akkus

P.
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berluscony
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: 09.11.2012 18:45    Titel: Antworten mit Zitat
ne seh ich leider nicht.
aber sag doch du mir einfach warum das nicht geht und was man tun muss damit es geht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 09.11.2012 18:58    Titel: Antworten mit Zitat
Das Gerät, in diesem Fall ein Notebook, und die darin verbaute Elektronik zur Ladung (und Betrieb) von Akku und Gerät benötigen die vom Hersteller spezifizierte Spannung. Diese liefert das Solarmodul nicht oder nicht zwingend, die Spannung eines solchen Generators hängt von der Beschaltung dahinter ab. Zudem liefert ein Solarmodul auch keinen konstanten Strom, was zu Abbrüchen und Neustarts des Ladevorgangs und damit einhergehend zum Verschleiß des Akkus und ggf. niemals dem erreichen der Ladeschlußspannung (die das Solarpanel unter Last sowieso nicht liefern kann) und damit voller Kapazität. Ohne angepasste Ladetechnik versaut man sich also den Akku, erreicht eh nie die volle Kapazität und im schlimmsten Fall ist die gesamte Elektronik überhaupt nicht dazu zu bewegen bei der Stromversorgung durch den Generator irgendetwas sinnvolles zu tun, wir können nicht vorraussagen, auf welches Spannungsniveau sich hier das System einpendelt und ob dabei unter Umständen durch die hohe Leerlaufspannung ein dauerhafter Schaden am Gerät im Leerlaufbetrieb entstehen würde.

Und abgesehen von der generellen Abratung so etwas zu bauen, das gewählte Solarmodul ist so klein, hingest du das direkt an den Akku täte der Generator den Akku mindestens nachts entladen, aufgrund der niedrigen Spannung aber vorraussichtlich auch bei Sonnenschein, wenn keine Diode im Anschlusskasten steckt ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Berluscony
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 95

BeitragVerfasst am: 10.11.2012 05:37    Titel: Antworten mit Zitat
danke

aber das laptop braucht ja nahezu kein strom.
7 w/h oder so..
das kann doch nun kein so grosses hexenwerk sein da so ein akku´chen zu laden oder?

gibt es denn auch keine alternative???

wie wärs denn zb wenn ich so ein kzf zigarettenanzünder adapter nehme der einen steckdosenausgang hat dazwischen knalle?
dann kann ich mein ladegerät da einstecken...
geht ja im auto auch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
79616363
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beiträge: 4442

BeitragVerfasst am: 10.11.2012 06:43    Titel: Antworten mit Zitat
Vergiss das! Die einzige Methode das vernünftig zu machen wäre über eine Step Up/Step Down Converter,der in gewissen Grenzen die Ladespannung konstant hält.

Das Tolle an dem Ding ist, dass es auch ne zu geringe Spannung hoch setzen kann - Trotzdem kann nie mehr Leistung rauskommen, als rein geht.

Im Gegentum, selbst wenn das Ding wirklich tough ist, mehr als 90% beim Wandler sind nicht drin und die Laderegelung frisst auch noch was weg.

LT bietet zwar Käfer an, mit denen man noch ein paar Prozent raus holen könnte (wenn man Ladeschaltung und Converter vereint), aber das macht den Kohl dann auch nimmer fett.

Du hast glaub schon mehrfach so komische Fragen gestellt. Bist Du ein Troll oder hast Du wirklich keine Ahnung?

Viele Grüße,

Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk