Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

fehlender Neutralleiter? Was war passiert?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
shibby
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 12.12.2012 14:22    Titel: fehlender Neutralleiter? Was war passiert? Antworten mit Zitat
Moin, Moin!

ich frage mich gerade was bei einem fehlenden Neutralleiter passiert und zu welchem Zeitpunkt das passiert? Irgendwann? Sofort oder erst ab einer gewissen Last?

Ich habe hier eine CEE Verlängerung in dessen Stecker im inneren recht deutlich L2 verschmort ist. Es hat im inneren des Steckers wohl recht doll geknallt.

Laut Elektrikermeister der sich das später angeguckt hat waren im inneren des Steckers eine oder mehrere Kabel nicht richtig fest. Auf jeden Fall der Neutralleiter.

Es soll wohl durch den fehlenden Neutralleiter sich der Sternpunkt verschoben haben und auf eine Phase durchgeschlagen sein.

Es waren an einem Stromverteiler (der die 3 Phasen auf Schuko verteilt) an jeder Phase Geräte dran. Durchgeschmort sind nur Geräte die zusammen an einer Phase waren und das müssten auch die Geräte gewesen sein, die am wenigsten Strom gebrauchten. Geräten an anderen Phasen ist nichts passiert.

Ich frage mich jetzt gerade was genau passiert ist.

Kann es sein, dass die Geräte denen nichts passiert ist solange ohne Neutralleiter laufen können und es zu einer Überspannung erst kommt als die Geräte in die betreffende Phase eingesteckt wurden?

Ich hab gelesen, dass ein fehlender Neutralleiter bei Gleichbelastung der Phasen kein Problem ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


sko
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.11.2010
Beiträge: 2464

BeitragVerfasst am: 12.12.2012 14:45    Titel: Antworten mit Zitat
Du hast richtig gelesen, bei gleichbelastetem Netz fließt durch den Neutralleiter nichts, er könnte demzufolge auch entfallen.

Jetzt aber hast Du ein ungleichmäßig belastetes Netz durch verschiedene Verbraucher an den verteilten Schukosteckdosen.

Wenn hier der N am Stecker abfällt, haben alle 3 Phasen untereinander aber einen "schwimmenden" N und die Spannung der einzelnen Phasen wird anstelle 3 * 230V jetzt bei weniger belasteten Phasen größer, bei höher belasteten niedriger.

Im Extremfall hat eine Steckdose dann 400V und eine andere 0V

Die Geräte die eine hohe Last haben arbeiteten dann vielleicht nur bei 100V (dabei geht nichts kaputt) aber andere hatten dann eben extreme Überspannung!


Ciao
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shibby
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 12.12.2012 15:06    Titel: Antworten mit Zitat
Danke für die Antwort.

Warum genau ist denn im Stecker die Phase L2 verkohlt?

Müssen da dann die Geräte dran gewesen sein, welche die Überspannung abbekommen haben?

Kann es grundsätzlich sein, dass die Verbraucher an den anderen Phasen erstmal eine Weile problemlos funktionieren? und dann die Überspannung auf L2 erst in dem Moment kommt wenn Geräte in die Phase eingesteckt werden?
Knallt es dann auch erst in dem Moment wo die Geräte eingeschaltet werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
79616363
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.05.2008
Beiträge: 4442

BeitragVerfasst am: 12.12.2012 15:21    Titel: Antworten mit Zitat
Nun, dein Eli scheint nicht der Dümmste zu sein.

Aber gleich vorweg, wir reden über Drehstrom!

Durch Phasenverschiebungen der Last kriegt der N am meisten ab. Das ist dann leider der, den es zuerst abhimmelt.
Nur bei perfekter Symmetrie ist er halt tatsächlich komplett stromfrei.

Ich kann dir Beispiele ausrechnen, wo der N das Doppelte abkriegt als dass die Außenleiter aushalten müssen - Feine Sache sowas und irgendwann langt dem das.

Die direkte Folge davon ist, dass der Sternpunkt abhaut, zwei Drittel zu wenig Spannung bekommen und der Verbleibende mal richtig eins auf den Deckel kriegt.

Ganz so offensichtlich ist das in der Praxis net und ich seh in der Praxis nur nen geringfügig erhöhten Teil an abgefaulten Ns.

Hauptursache sind fast immer miese Kontakte mit nem schlechten Übergangswiderstand. Das wird warm und irgendwann raucht's! Steckverbindungen sind Paradebeispiele dafür. Und wenn es dann noch den N rupft, dann ist der Bock fett.

Welche Ader es dann erwischt? Teils Zufall oder halt eine doch nicht ganz symmetrische Belastung.

Viele Grüße,

Uli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shibby
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.12.2012
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 12.12.2012 15:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hey Uli,

ja der Bock war fett Smile

Das Grundprinzip was passiert ist hab ich wohl verstanden.

Die Frage für mich ist nur was und wie genau ist es passiert ist. Also theoretisch mal angenommen man würde das ganze nochmal reproduzieren wollen?

Also warum ist gerade Phase L2 verschmort und nicht ein andere?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8412
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 12.12.2012 17:03    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
das Ganze kann begonnen haben mit einer losen Klemme und eine ganze Zeit vor sich hingeschmort haben. Es entstehen dann schon ganz schöne Temperaturen. Irgendwann war die Isolierung weg und es hat einen Kurzschluss gegeben.
Gruß
werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk