Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

mobile Stromversorgung

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
eleels
Member
Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 23.01.2013 23:18    Titel: mobile Stromversorgung Antworten mit Zitat
Hi

Ich habe ein Problem mit mobiler Stromzufuhr. Da ich auf div. Fahrten mit dem Motorrad auch Medikamente mitführen muss, brauchen diese Kühlung.
Ich habe dazu eine kleine Ezetil Kühltasche (Ezetil Soft Cooler E 10S 12VDC 2,4 A 29W), mit Netzteil und einen Ezetil Batteriewächter(Nennspannung 12 V, Abschaltspannung 11,2 V, Einschaltspannung 12 V, Max. Strombelastbarkeit 10 A) die an einer Motorradbatterie 12v/10Ah (Yuasa YT12B-BS) hängen.
Prompt ist es mir letzten Sommer passiert, dass ich nach einem etwas längerem Aufenthalt das Motorrad nicht mehr starten konnte, da die Abschaltung des Wächters offenbar nicht auf die zum starten nötige Spannung ausgelegt ist.


Da ich kein Elektrotechniker bin, bin ich Ratlos. Das mitführen einer großen eigenen Batterie ist keine besonders attraktive Alternative, aber möglicherweise unumgänglich.

Gibt es eine Lösung, die mir trotz eingeschalteter Kühlbox eine problemlose Weiterfahrt garantiert.

Gäbe es Lösungen mit z.b einem kleinen Solarmodul etc - Das Bike muss mit der Kühlbox keine 24 Stunden stehen - aber ein paar Stunden sollten schon möglich sein ...

Oder, wenn mit ZUsatzbatterie, dann stellen sich weitere Fragen:
Wenn ich jetzt eine neue Batterie (z.b.. dieselbe mit 10ah oder eine stärkere mit 13ah oder 14ah) in's Bike baue und die jetzt vorhandene 10ah Batterie als externe Batterie für die Verbraucher verwende. Was muß ich GENAU dazwischen basteln, damit die Bordbatterie bei Überschuss zwar die Externe lädt, selbst von dieser aber nicht angezapft wird und auch sonst nix verbrutzelt oder mehr Energie verbraucht wird als die ganze chose bringt ?

Noch mal die Daten Zusammengefasst:


Lichtmaschine:
Lichtmaschinen-Nennleistung 24 A bei 2.000 U/min'
26 A bei 4.000 U/min.

... derzeitige Batterie:
Batterietyp Geschlossen
Batterie-Nennleistung 12V-10Ah (Yuasa YT12B-BS)

Externe Verbraucher:
1. Iphone
2. Kühlbox: Ezetil Soft Cooler E 10S (12VDC 2,4 A 29W) (mit Ezetil Batteriewächter - Nennspannung 12 V, Abschaltspannung 11,2 V, Einschaltspannung 12 V, Max. Strombelastbarkeit 10 A)

Beste Grüße
eleels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8434
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 24.01.2013 09:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo, bei gleicher Batterieart in bezug auf die Spannung (nicht Ah) sollte das mit dem Zwischenschalten einer Leistungsstarken Diode gehen, so dass nur der Strom zum Laden zur 2. Batterie fließt, aber nicht zurück zur Starterbatterie.
Ein Solarmodul müsste halt mindestens die 29 W bei entsprechendem Wetter bringen, wobei auch hier sicherlich eine Batterie notwendig wäre.
werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
eleels
Member
Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 24.01.2013 10:57    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Hallo, bei gleicher Batterieart in bezug auf die Spannung (nicht Ah) sollte das mit dem Zwischenschalten einer Leistungsstarken Diode gehen, so dass nur der Strom zum Laden zur 2. Batterie fließt, aber nicht zurück zur Starterbatterie.
Ein Solarmodul müsste halt mindestens die 29 W bei entsprechendem Wetter bringen, wobei auch hier sicherlich eine Batterie notwendig wäre.
werner


Bezüglich der Dioden bitte ich um genaue Angaben, wie ich das "basteln" kann, da ich kein Elektrotechniker bin.

Zur Erinnerung:
Es geht nicht darum, die Kühlbox solo die ganze Zeit zu betreiben, sondern darum, auch mit Kühlelementen sie während der Fahrt zu betreiben und während Pausen SO LANGE WIE MÖGLICH zu betreiben und die Stromzufuhr abschaltet, NOCH BEVOR die Energie so gering ist, dass sie zum starten nicht mehr reicht.

Da wäre z.b. ein Solarpaneel am Topcase nur eine ZUSÄTZLICHE Einspeisung, die auf die Zusatzbatterie kommen sollte ...

Beste Grüße
Eleels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8434
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 24.01.2013 11:53    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
eine Schaltung könnte so aussehen:


Nicht dargestellt sind Sicherungen!
Die jetzige Schaltung mit dem Batteriewächter sollte auch funktionieren, jedoch müsste die Abschaltspannung höher eingestellt werden. In der jetzigen Ausführeung schützt er die Batterie nur vor einer Tiefentladung. Aber bei 11,2 V ist sie sicherlich schon leer. Dazu müsste man sich die Batteriekennlinie anschauen, um besser festlegen zu können, wann etwa die Abschaltung erfolgen sollte.
werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
eleels
Member
Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 24.01.2013 12:33    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Hallo,
eine Schaltung könnte so aussehen:


Nicht dargestellt sind Sicherungen!
Die jetzige Schaltung mit dem Batteriewächter sollte auch funktionieren, jedoch müsste die Abschaltspannung höher eingestellt werden. In der jetzigen Ausführeung schützt er die Batterie nur vor einer Tiefentladung. Aber bei 11,2 V ist sie sicherlich schon leer. Dazu müsste man sich die Batteriekennlinie anschauen, um besser festlegen zu können, wann etwa die Abschaltung erfolgen sollte.
werner


Danke für die Darstellung.
Offenbar kommt zwischen die Batteriepluspole eine Diode - aber was für eine ? Smile

Wie könnte ich den Batteriewächter "adaptieren" um eine frühere Abschaltung zu errreichen ? Könnte ich da nicht auch etwa Dioden in den Weg zum Batteriewächter einbauen ?

Derzeit gibts einfach eine Bordsteckdose an der der Batteriewächter hängt und an diesem hängt die Kühltasche. Das Iphone hängt an einer zweiten Bordsteckdose .... Die Bordsteckdosen klemmen direkt an der Bordbatterie ....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schick josef
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 20.02.2012
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 24.01.2013 13:04    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Einpressdioden wie sie in Drehstromlichtmaschinen verwendet werden haben einen hohe Leistung du könntest auch den Originalsatz bestehend aus 3 Dioden von einer "Alten" verwenden.

mfg sepp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8001

BeitragVerfasst am: 24.01.2013 13:23    Titel: Antworten mit Zitat
Laughing

§ 1 Jeder darf seine Lichtmaschine durch Überlastung kaputt machen, wie er das will.

§ 2 Die Skizze über die Zusammenführung von Solar und Lichtmaschine ist dann eine weitere Möglichkeit die Motorrad-Elektrik unbrauchbar zu machen, falls das § 1 noch nicht erledigt hat.

Jeder darf hier Vorschläge machen, auch wenn abzusehen ist, dass der Laie nur Bahnhof versteht.

Mein Vorschlag an den Motorradler ist, lass die Finger davon, denn es gibt in der von dir gewünschten Konstellation keine brauchbare Lösung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8434
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 24.01.2013 18:22    Titel: Antworten mit Zitat
Die 29W zusätzlich sollten auch für eine Motorrad-LM keine Problem sein. Ich kann natürlich keine riesengroße Zusatzbatterie einbauen, diese Leerfahren und meinen, meine LM macht das schon wieder.
Ich hätte darauf hinweisen sollen, dass die Skizze nur eine Diskussionsgrundlage und kein Schaltplan zum Verdrahten sein soll (auf Sicherungen hatte ich bereits hingewiesen).
Dass es "keine brauchbare Lösung" gibt, möchte ich so nicht stehen lassen. Über Kosten wurde ja noch nicht gesprochen.
werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
eleels
Member
Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2008
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 25.01.2013 00:36    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Die 29W zusätzlich sollten auch für eine Motorrad-LM keine Problem sein. Ich kann natürlich keine riesengroße Zusatzbatterie einbauen, diese Leerfahren und meinen, meine LM macht das schon wieder.
Ich hätte darauf hinweisen sollen, dass die Skizze nur eine Diskussionsgrundlage und kein Schaltplan zum Verdrahten sein soll (auf Sicherungen hatte ich bereits hingewiesen).
Dass es "keine brauchbare Lösung" gibt, möchte ich so nicht stehen lassen. Über Kosten wurde ja noch nicht gesprochen.
werner

Abgesehen davon, dass es bisher gut geklappt hat, wenn meine Fahrpausen < ! Stunde waren, glaube ich nicht an eine Unlösbarkeit ...

Soweit ich's bisher verstanden habe: 2. Akku besorgen (am besten 14aH) Die beiden Batterien parallell schalten (also minus zu minus, plus zu plus Smile ) - Ist's eigentlich besser, die Stärkere als Starterbatterie zu verwenden, oder als Verbraucherbatterie ? - Zwischen die Parallelschaltung kommt ein Relais (Was für eines ? Trennrelais ?, Mosfet ?, Trenndiode?, ganz was anderes ? - wie Dimensioniert? - woher ? Smile ) Außerdem kommt zwischen die Parallelschaltung ein Trennschalter, um die Stromkreise bei abgeschaltenem Motor zu trennen (wo kommt der hin Smile ) .... ein etwaiges zusätzliches Solarpaneel, als Gimmick, würde dann die Verbraucherbatterie zusätzlich versorgen ...
Hab ich's soweit gerafft ? Wie würde das konkreter aussehen ?
Beste Grüße
eleels
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8434
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 29.01.2013 17:03    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
ich habe ganz übersehen, dass hier wieder ein Beitrag steht und da sich sonst keiner zu Wort meldet, versuche ich mal weiter zu helfen (bin aber kein Fachmann auf dem Kfz-Gebiet).
Die Größe der Zusatzbatterie hängt ganz davon ab, welche Verbraucher du wie lange unabhängig versorgen willst.
Vielleicht passt dein Vorschlag schon mal ganz gut.
schick josef hatte ja schon mal einen Vorschlag für die Entkopplungsdiode gemacht. Man könnte auch ein Spannungs-Überwachungsrelais dazwischensschalten, damit bei Abfall der Batteriespannung unter einen bestimmten Wert die Zusatzgeräte abgeschaltet wird.
Du hast an meiner Skizze gesehen, dass für eine Diodenkopplung die LM auf die 2. Batterie umgeklemmt werden müsste?!
Da deine LM 26A bringt, würde ich die Diode mal auf ca. 40A auslegen bei einer Sperrspannung von 50V. Gleichzeitig sollte hier eine 30A-Sicherung zwischengeschaltet werden.
Soweit mal als erstes.
werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk