Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Reihen-/Parallelschaltung Spule, Kondensator, Widerstand

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
s04|Birdy
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.11.2005
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 20.11.2005 19:33    Titel: Reihen-/Parallelschaltung Spule, Kondensator, Widerstand Antworten mit Zitat
also unser lehrer hat uns ne ha aufgegeben die ich einfach nicht lösen kann sie lautet so :

Eine Schaltung,bestehend aus kondensator C=1mF,Spule L=10mH und Wirkwiderstand R=100 ohm liegt an 230V/50Hz in Reihe.Welcher cos phie ^^ ergibt sich?
Welcher cos phie ^^ würde sich ergeben, wenn die Bauteile parallel geschaltet wären?

vielleicht kann mir das mal jemand vorrechnen damit ich mir das mal anschauen kann wie das geht

euer Birdy Smile

[Titel geändert u. verschoben nach Elektronik. Denny]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 21.11.2005 07:41    Titel: ! Fachbuch immer zu Rate ziehen ! Antworten mit Zitat
Hallo Birdy,

erstmal Willkommen im Forum.

Du solltest Dir bei diesen Aufgaben ein Fachbuch (Tabellenbuch reicht) zu Rate ziehen.

Anfangen mit den elektrischen Größen. (Z.Bsp. 1 Farad = 1F = 1 s / Ohm = 1 As / Volt) - die sind bei den nachfolgenden Rechnungen enorm wichtig !

Dann Reihen- sowie Parallelschaltung durchgehen , und

den cos phi begreifen.

Dann können nach den Aussagen (Strom immer gleich, Spannung ungleich - dann anderst herum) die Teilgleichungen aufgestellt werden.
(Z.Bsp.XL = 2 x pi x f x L, etc...)

Satz des Pythagoras nachschauen - auf cosphi anwenden - mittels Winkelsätzen.

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matthias
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.09.2005
Beiträge: 597
Wohnort: Bayern/Schwaben

BeitragVerfasst am: 21.11.2005 20:29    Titel: Antworten mit Zitat
hi hab des mal durchgerechnet aber rechnes selbst durch damit du den weg rausbringt und kapierst. die lösungen sollten stimmen

(also wenn mich mein t-rechen nicht angelogen hat bzw. ich nicht falsch gerechnet habe sollte folgendes stimmen; aber vielleicht nimmt sich gretel kurz zeit und überprüft des ganze möchte ja nix falsches vermitteln)


Blindwiderstandspule: 3,183 ohm
Blindwiderstandkondensator: 3,1415 ohm

Reichenschaltung:
cos phi 0,99999 aufgrund der Bauteiltoleranzen sag ich mal 1!!!

Parallelschaltung:
cos phi 92,36 (da bin ich mir aber nicht sicher????)

beide male wurde im "kapazitiven modus" gerechnet da Xc größer als Xl war.

(grundlage für meine Formeln bildet das Westermann Elektrotechnik - Tabellen Kommunikationselektronik BUCH)
_________________
Alle Angaben sind Erfahrungswerte und unverbindlich zu verstehen, ich übernehme keine Haftung für Personen oder Güterschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denny
deaktiviert


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 228
Wohnort: Lausitz

BeitragVerfasst am: 02.12.2005 02:19    Titel: R L C Schaltungen berechnen Antworten mit Zitat
Hallo,

bei Xc und Xl komme ich auf die selben Werte wie matthias.

Reihenschaltung:
Da diese (XL und XC) fast gleich groß sind, kompensieren sich Kapazitiver und Blindanteil sodass ein Scheinwiderstand von 100Ohm miteinem Winkel von 0° raus kommt. Demzufolge Cosinus Phi = 1.

Interessanter wirds bei der Parallelschaltung:

Der Scheinwiderstand beträgt (nach meiner Rechnung) 1,58Ohm mit einem Winkel von -90°, demzufolge Cosinus Phi = 0.

Auf den Wert, den matthias für den Cosinus Phi errechnet hat, komme ich als Scheinwiderstand wenn ich ohne Winkelangabe rechne; also 92,83Ohm...

Formeln zum selberrechnen:
Reihenschaltung:


Parallelschaltung




@s04|Birdy Was sagt der Lehrer?
_________________
Gruß

Denny
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk