Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum
Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation
Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:
Messgeräte aus dem Elektrik Bereich sind zum Beispiel im PCE Shop erhältlich.

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark
PT100 über Schleifringe
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Geraldk
Member
Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 22.11.2005 17:54    Titel: PT100 über Schleifringe Antworten mit Zitat
Hallo

Vorerst muss ich sagen, dass es ein super Forum ist.Ich bin vor einigen Wochen durch Zufall hier gelandet. Ich habe an 4 Verpackungsmaschinen ein Problem, und will fragen ob ähnliches bekannt ist.

Eine rotierende Siegelwalze wird auf ca. 160°c aufgeheizt.Die Spannungszufuhr für die 1,2 kw Heizung wird im Steuerkasten über Halbleiterrelais geschaltet,und über Schleifringe übertragen.

Für die Temperaturregelung ist ein PT100 in die Walze eingebaut.Die übertragung erfolgt ebenfalls über sehr howertige Schleifringe in 2 Leiterschaltung.Danach ist ein Messumformer geschaltet, welcher PT100 auf 4-20mA ( 0-300° )umsetzt und einer SPS-Analogeingangskarte zugeführt wird.

Das Halleiterrelais für die Temeraturegelung wird von einem SPS-Ausgang getaktet, und die Temperatur weicht maximal um 1°c ab.
Problem ist nun, dass manchmal für einige Sekunden eine um ca. 10° höhere Temperatur angezeigt wird und die Masch. dadurch stopt.
Bisher ist es mir nicht gelungen diesen Messfehler zu lokalisieren, da es ganz unterschiedlich auftritt.
Ich dachte als erstes an eine Verschmutung der Schleifringe.Diese habe ich mehrmals ohne Erfolg gereinigt.es sind je Schleifring 2 um 180° versetzte Abnehmer.
Nun wollte ich nachfragen, ob ähnliches bekannt ist.

Liebe Grüße Geri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6294

BeitragVerfasst am: 22.11.2005 18:16    Titel: PT100 über Schleifringe Antworten mit Zitat
Hallo,

für solchen Fälle sollte man einen Datenlogger einsetzen.
Man "schreibt" das 0..20 ma Signal mit und natürlich auch die relevanten Signale zB. Eingänge Ausgänge usw.......
ich glaube so kann man den Fehler am ehestens einkreisen.

Wenn die temperaturanzeige nur 10° Unterschied anzeigt dürfte keine Unterbrechung des Signals vorliegen. Eine Änderung des Übergangswiderstandes
müsste eigentlich unterschiedliche fehlerhafte Anzeigen hervorrufen....warum immer exact 10 ° ?
Woher weisst du das eine Fehlanzeige vorliegt......kann nicht eine wahre Temperaturänderung eingetreten sein
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !


Zuletzt bearbeitet von edi am 22.11.2005 18:20, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6294

BeitragVerfasst am: 22.11.2005 18:19    Titel: PT100 über Schleifringe Antworten mit Zitat
Hallo,

habe ich doch glatt überlesen das ihr die PT 100 Signale über die Schleifringe nehmt.
Das ist ja noch problematischer als das 0..20 ma Signal.......
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geraldk
Member
Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 22.11.2005 18:40    Titel: Antworten mit Zitat
HAllo Edi

Eure raschen Antworten finde ich echt super.
Ich habe jedoch nicht geschrieben, dass die Temperatur exakt um 10°c schwankt.Ich habe geschrieben ca. 10°c. Es liegt sicher ein Problem im Messkreis vor.Eine tatsächliche Temeraturänderung ist in so kurzer Zeit nicht möglich.
PT100 habe ich schon getauscht,der ist mit Wärmeleitpaste fest in die Walze geschraubt.Messumformer auch schon getauscht.Alle Klemmstellen überprüft.Kann mir nur noch die Schleifringe vorstellen.Aber es tritt dann wieder einge Wochen nicht auf, dann wieder mehrmals täglich und ist ohne etwas zu tun wieder für einige Wochen weg.
Ja das mit dem Datenlogger ist eine gute Idee.Ich hätte da einige Logoscreen von Jumo zur verfügung.

liebe Grüße Geri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6294

BeitragVerfasst am: 22.11.2005 18:48    Titel: PT100 über Schleifringe Antworten mit Zitat
Hallo,

du solltes beim Fehler ermitteln nicht nur auf elektrische Ursachen schliessen.........warum könnte das Signal an den Schleifringen unterbrochen werden......steht die Walze dann in einer bestimmten mechanische Position....Unwucht oder ähnliches so das die Schleifkörper nicht immer genau aufliegen oder so etwas........
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geraldk
Member
Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 24.11.2005 18:51    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo Edi

Nein ein mechanisches Problem ist es sicherlich nicht.Es sind 2 übereinanderliegende Walzen, der Abstand zwischen den Walzen ist kleiner als 1mm.Dadurch werden 2 pe-beschichtete Alufolien gezogen,und durch den Druck der Walzen verschweit.Wenn da ein Problem an den Lagern wäre, ist das an den Schweißnähten der Packungen zu erkennen.

Die Walzen drehen mit ca. 40U/Min.Ob die Temperatursprünge im Stillstand auch auftretten, kann ich leider nicht sagen.Zumindest habe ich es noch nicht gesehen und es entseht im Stillsatnd auch kein Problem.

Ich habe ja letztes Jahr mit dem Maschinenhersteller schon gesprochen, ihm ist das Problem auch unbekannt.

Ich habe täglich mit pt100 und anderen Sensoren zu tun, aber rotierende Anlagen habe ich nur 4 Gleiche mit dem gleichen Problem.Deshalb wollte ich hier mal nachfragen, ob jemand solche Signale über Schleifringe abgreift und Probleme bekannt sind.

Die Schleifringe selbst sehen sehr hochwertig aus, und sind von einem deutschen Hersteller.

http://www.ltn.de/DE/Schleifringe/schleifringe.html

Vielleicht sollte ich dort mal nachfragen.Meine Schleifringe sind schon 8 Jahre alt.

Liebe Grüße Geri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
edi
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 21.06.2005
Beiträge: 6294

BeitragVerfasst am: 24.11.2005 19:42    Titel: Schleifringe Antworten mit Zitat
Hallo,

nach dem Aussehen kannst du bei den Ringen nicht gehen,für eine Elektronikanwendung spielen ja die Übergangsmaterialien ( Goldaulage usw ) eine Rolle.
Wie du schon sagst...frage den Hersteller speziell nach deiner Anwendung.......
Kann es sein das andere elektronische Regler, Antriebseinrichtungen usw dein Signal ( kurzfristig ) verfälschen ?
_________________
MfG edi



Bitte keine technischen Anfragen per PN !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kurzschluß
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 02.01.2006 21:49    Titel: Nur zur Info!! Antworten mit Zitat
Pt 100 haben 100 Ohm bei 0°C und 138,5 Ohm bei 100°C das weißt Du. Nur wird vom Meßumformer ein kleiner Strom 2 mA mit der entsprechenden Spannung über den Widerstand geschicht, dieser Strom muß so klein sein, das er der Pt 100 nicht erwärmt und keine Meßwertverfälschung auftritt. Es gibt aber auch Meßumformer die getacket einen höheren Strom 10-20mA über den Pt jagen um ein genaueres Meßergebniss zu haben außerdem ermitteln diese 2-10 Meßzyklen und bilden den Mittelwert.Bei diese Meßumformer kannst Du mit einem normalen Meßgerät keine Strom oder eine Spannung messen weil die getackten Signale nicht erfast werden, vielleicht kann man mit der HOLD Funktion die Spannungsspitze messen. Falls Du dieses Problem noch hast , bitte eine kurze Mail, dann sehe ich nach ob ich den Hersteller finde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kurzschluß
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 02.01.2006 21:54    Titel: Nachtrag Antworten mit Zitat
Die Meßleitungen sind verdrillt und abgeschirmt, davon gehe ich aus..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kurzschluß
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 30.12.2005
Beiträge: 109

BeitragVerfasst am: 02.01.2006 22:04    Titel: Noch ein Nachtrag Antworten mit Zitat
Auch in der Walze.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektrohandel Online Shop Sat Board Amateurfunk Dübel und Schrauben Shop