Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Serienschaltung oder was?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Classica
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.03.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 19.03.2005 23:45    Titel: Serienschaltung oder was? Antworten mit Zitat
Hallo Alle!

Question Nachdem ich mir alle Postings über Serienschaltung angeschaut habe, muss ich nun doch meine Fragen hier stellen:

Ich lebe in einem Altbau mit ganz wenig Möglichkeiten Licht an den richtigen Stellen zu bringen, also habe ich verschiede Leitungen und Schalter selbst über Putz gelegt um so "erleuchtet" zu werden.

Jetz komme ich aber nicht weiter:
Ich möchte, in einem Zimmer mit einer toten Leitung an der Tür (also auch keine Deckenbeleuchtung), aber mit einer Steckdose versehen ist, 2 Lampen an eine Wand anbringen die individuell schaltbar sind. Diese Lampen sollen zentral erst einmal von der Tür aus über einen Schalter zentral bedienbar sein.

In Schritten, angefangen bei der Steckdose:
einen Stecker der in die Steckdose führt
die (5Adrige?)Leitung von der steckdose an die Wand bis zum Überputzschalter (Serienschalter?)
Vom Schalter an die Wand. Irgendwann muss ich die Adern teilen, rechts und links.
Beide Leitungen wiederum mit kleiner Schlater versehen, wie für Nachtischlampen.
Die Lampen selbst sind normale 60 W Lampen.
Kann ich das so machen?????????????
Außerdem habe ich noch nicht ganz kapiert wie ich diesen Serienschalter bestücke.
HÜÜÜÜÜLFE!!!
Hallo Alle!

Nachdem ich mir alle Postings über Serienschaltung angeschaut habe, muss ich nun doch meine Fragen hier stellen:

Ich lebe in einem Altbau mit ganz wenig Möglichkeiten Licht an den richtigen Stellen zu bringen, also habe ich verschiede Leitungen und Schalter selbst über Putz gelegt um so "erleuchtet" zu werden.

Jetz komme ich aber nicht weiter:
Ich möchte, in einem Zimmer mit einer toten Leitung an der Tür (also auch keine Deckenbeleuchtung), aber mit einer Steckdose versehen ist, 2 Lampen an eine Wand anbringen die individuell schaltbar sind. Diese Lampen sollen zentral erst einmal von der Tür aus über einen Schalter zentral bedienbar sein.

In Schritten, angefangen bei der Steckdose:
einen Stecker der in die Steckdose führt
die (5Adrige?)Leitung von der steckdose an die Wand bis zum Überputzschalter (Serienschalter?)
Vom Schalter an die Wand. Irgendwann muss ich die Adern teilen, rechts und links.
Beide Leitungen wiederum mit kleiner Schlater versehen, wie für Nachtischlampen.
Die Lampen selbst sind normale 60 W Lampen.
Kann ich das so machen?????????????
Außerdem habe ich noch nicht ganz kapiert wie ich diesen Serienschalter bestücke.
HÜÜÜÜÜLFE!!! Crying or Very sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


wolli1982
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beiträge: 295
Wohnort: Lg

BeitragVerfasst am: 20.03.2005 15:07    Titel: Antworten mit Zitat
wird so nicht funktionieren
wenn du jede lampe von zwei orten schalten willst brauchst du einen serienwechselschalter

ansonsten kannst du es haben das du die lampe nicht einschalten kannst wenn du sie vorher am schalter an der lampe ausgeschaltet hast
und wie du die schalter anzuklemmen hast steht hinten drauf Pist die Phase ( + für die die es nicht bessre wissen) die anderen kontackte sind meist mit pfeilen gekenzeichnet diese gehen zur lampe (einer dafon egal welcher)
bei einer wechselschaltung sind die mit pfeilen markierten kontackte die verbindung zum anderen schalter und die Phase vom zweiten schalter fürt zum schalter

das wars fürs erste von mir
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Classica
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.03.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 20.03.2005 17:11    Titel: Antworten mit Zitat
Habe mir ein Model gebaut, doch es funktioniert nicht Crying or Very sad

Ein Stück Kabel, 3adrig, eine Seite mit Stecker versehen, andere Seite braun in Serienschalter, auf der Seite wo es eh nur eine Möglichkeit gibt. Blau und erde jede für sich an einer Lüsterklemme.

2 weitere Kabel, je eine Seite mit Plastikfassung und Birne versehen. Andere Seiten braun an meinem Serienschalter. links für links und rechts für rechts. die anderen Farben jeweils zusammengeführt an die passende Lüsterklemme.

Stecker in Steckdose... Schalter betätigen...
NICHTS!!!! Es gibt zwar keinen kurzschluss, aber meine Lampen leuchten nicht. Was habe ich falsch gemacht? Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 20.03.2005 18:17    Titel: Antworten mit Zitat
Das sollte eigentlich so funktionieren, wie du es beschrieben hast. Wäre aber nicht zulässig.

Was für ein Kabel/Leitung hast du benutzt? Hat dein Schalter Steck- oder Schraubklemmen?

Wie Wolli gesagt hat brauchst du einen Serienwechselschalter (oder eben 2 einzelne Wechselschalter), wenn du deine Leuchten von 2 Orten aus bedienen willst. an der 2. Bedienstelle brauchst du dann allerdings auch Wechselschalter, mit normalen Ausschaltern kommst du da nicht weiter.

An Leitungen benötigst du von der Steckdose zum Schalter 3-adrig. dann mit jeweils einer 5-adrigen Leitung zum 2. Schalter. von da aus 3-adrig zur Leuchte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 20.03.2005 19:26    Titel: Antworten mit Zitat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Classica
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.03.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 20.03.2005 22:09    Titel: Antworten mit Zitat
Tja... ich bin ja alles andere als Fachfrau...

Ich finde die Idee mit den Lüsterklemmen würde mir viel Arbeit ersparen. Und Serienwechselschalter finde ich noch nicht einmal hier im Shop...

Mein Schalter hat So Klemmen ich muss nur das Gehäuse schrauben. Nur meine Birnenfassungen. Die Kabel halten nicht richtig. Es gibt auch nichts zum klemmen oder schrauben. Man kann sie ohne kraft herauszuupfen. Sad Und das mit Schalter an der Lampe geht auch nicht. Jetzt weiß ich noch nichtob nur eine Birne an geht weil ein Leitungsfehler liegt oder ob die Adern nicht richtig eingeklemmt sind. Rolling Eyes Question
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 20.03.2005 22:36    Titel: Antworten mit Zitat
Kannst Du eventuell Fotos Deiner Installationsmaterialien machen ?

Lycos bietet Webplatz für umsonst an ,oder an
greteltechnik-at-gmx.de
mailen (-at- natürlich ersetzen durch @ !)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OEmer
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.03.2005
Beiträge: 1430
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 21.03.2005 17:21    Titel: Antworten mit Zitat
Classica hat folgendes geschrieben:
Mein Schalter hat So Klemmen ich muss nur das Gehäuse schrauben.


Das hatte ich befürchtet. Diese Klemmen eigenen sich nur für starre Adern. Also von den flexiblen Adern per Lüsterklemme auf die Starren, und die dann in die Klemmen Stecken. Bei den flexiblen nicht die Aderendhülsen vergessen!

Serienwechselschalter bekommst du im Fachhandel, oder du setzt eben 2 Wechselschalter.

Bei deiner Schaltung gibt es eigentlich nur zwei möglichkeiten:

-Jeder Schalter schaltet eine Leuchte ein und aus. (richtig).
-Es muss erst eine Leuchte eingeschaltet werden, um die andere schalten zu können (falsch).

Du kannst deine 2 Bedienstellen auch mit einfachen Ausschaltern realisieren, nur ist das recht witzlos, weil die Leuchte dann nur an dem Schalter wieder ausgeschaltet werden kann, an dem sie eingeschaltet wurde.

Und wenn du das alles wirklich selbst machen willst, besorg dir:

-Einen Durchgangsprüfer, damit du Experimente wie oben nicht an der Netzspannung ausprobieren musst, sowas kann böse ins Auge gehen.
-Einen Zweipoligen Spannungsprüfer (Duspol), damit du eindeutig feststellen kannst, wo Spannung vorhanden ist und wo nicht.
-Am wichtigsten, Jemanden, der deine Konstruktion überprüft. Optimalerweise einen Elektriker, der das ganze dann inklusive Messprotokolle abnimmt.
Du hast leider sehr wenig Ahnung von dem Gebiet. Fehler sind da schnell gemacht, und können tödlich enden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk