Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Potentialausgleich bzw. Erdung okay?

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
diabolo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26.11.2005 15:14    Titel: Potentialausgleich bzw. Erdung okay? Antworten mit Zitat
Hallo,

Ich habe eine Frage zum Potentialausgleich. Mein Haus ist recht alt (ca.1850).
Es wurde in den 80ern saniert. Die Erdung scheint über das Hauptwasserrohr zu gehen.
Bekannterweise sind ja ggf. die Wasserleitung vielleicht durch Kunststoffrohre ersetzt worden (vom Wasserwerk).

Mir kam aber folgende Idee. Im Keller ist ebenfalls ein Gasanschluss vorbereitet.
Man kann doch davon ausgehen, das dies eine Referenzerde darstellt anhand ich die Güte
der bisherigen Erde (Wasserleitung) beurteilen könnte, um zu entscheiden ob ich Staberder oder
sowas verlegen muss.

Wie ist da eure Meinung zu?

MfG

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 26.11.2005 15:45    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo!
Erstmal Willkommen im Forum!

Wasser und Gas-Leitungen sind als Erder nicht mehr zulässig, natürlich herrscht Bestandsschutz, wenn die Anlage nicht verändert wird.
Welches Netzsystem liegt vor?
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diabolo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 26.11.2005 16:02    Titel: Antworten mit Zitat
Heimwerker hat folgendes geschrieben:
Hallo!
Erstmal Willkommen im Forum!

Wasser und Gas-Leitungen sind als Erder nicht mehr zulässig, natürlich herrscht Bestandsschutz, wenn die Anlage nicht verändert wird.
Welches Netzsystem liegt vor?


Hallo,

zunächst Danke für die schnelle Antwort. Zur Frage nach dem Netz kann ich nur raten (wahrscheinlich TT), das ist der Nachteil wenn man ein altes Haus kauft.

Es geht ja zunächst um die Beurteilung der Güte der vorhandenen Erde (Hauptanschluss). Kann ich da
die Gasleitung zur Messung als Referenz heranziehen?

Nach VDE wird glaube ich zur Messung irgendwelche Staberder oder Ringerder eingebuddelt und dann gemessen.

MfG

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gretel
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 16.03.2005
Beiträge: 2110

BeitragVerfasst am: 26.11.2005 18:00    Titel: Netzsystem PA , Erdung, etc... Antworten mit Zitat
Hallo Andreas,

bei Unsicherheiten über Netzsystemform dann bitte über örtliche Fachfirma einen zusätzlichen Staberder einbringen lassen.
Den dann messtechnisch schriftlich protokollieren lassen und über die Fachfirma gegf. weitere Verdrahtung (sowie Überprüfung Potentialausgleiche - je nach Netzsystem) veranlassen.

Gruß,
Gretel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poldi
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beiträge: 186
Wohnort: Essen / Ruhr

BeitragVerfasst am: 27.11.2005 19:54    Titel: Antworten mit Zitat
Moin,

Gasanschlüsse werden heute auch schon mit Kunststoffrohren installiert.

Also nichts mit Erdung.
Neuen Erder installieren und gut is.

Gruß

Poldi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heimwerker
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beiträge: 2760

BeitragVerfasst am: 27.11.2005 21:06    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,
Gasanschlüsse werden nur noch mit Kunstoffrohren installiert...
_________________
Gruß, Heimwerker
Alle Angaben sind ohne Gewähr und unverbindlich zu verstehen,ich übernehme keine Haftung für entstehende Sach/Personenschäden
Elektroarbeiten dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen!Ich bin Laie!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 27.11.2005 23:44    Titel: Antworten mit Zitat
diabolo hat folgendes geschrieben:
Zur Frage nach dem Netz kann ich nur raten (wahrscheinlich TT), das ist der Nachteil wenn man ein altes Haus kauft.


Wenn es sich um TT handeln würde, dann müßtest du selbst für die PE-Schutzerde verantwortlich sein. Bei deiner Beschreibung gehe ich eher nicht davon aus. Ich glaube auch nicht mal, dass es sich bei der Wasserleitung um eine echte Erdung handelt, sondern nur um die Einbeziehung in den Potenzialausgleich, bzw. eine örtliche PEN-Stütze. Eine Erdung war bislang vermutlich gar nicht erforderlich. Raten ist da nicht angesagt. Lieber mal beim EVU nachfragen. Unter Umständen muß auch bei einer Änderung in der Installation die Netzform geändert werden. Auch darüber kann das EVU und die aktuellen TAB Auskunft geben.

Zitat:
Es geht ja zunächst um die Beurteilung der Güte der vorhandenen Erde (Hauptanschluss). Kann ich da die Gasleitung zur Messung als Referenz heranziehen?


Nein. Wo kommt überhaupt die Erde für den PE her? Die richtige Netzform sollte man schon kennen, da die die Grundlage für alle nachfolgenden Installationen ist.

Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
diabolo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28.11.2005 17:22    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo,

Nochmal vielen Dank für eure Antworten. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dafür entschieden, dass es ein TN-C ist Smile

Ich vermutlich (wie vorgeschlagen) ein paar Staberder
in den Boden hauen.

MfG

Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hemapri
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 28.06.2005
Beiträge: 1853
Wohnort: Thüringer Wald

BeitragVerfasst am: 28.11.2005 20:32    Titel: Antworten mit Zitat
diabolo hat folgendes geschrieben:
Nach reiflicher Überlegung habe ich mich dafür entschieden, dass es ein TN-C ist Smile


Du hast was? Ist es nun eines, oder nicht? wenn TN-C, dann bekommst du auch vom EVU einen PEN geliefert. Nach deinen Überlegungen geht es da nicht.

Zitat:
Ich vermutlich (wie vorgeschlagen) ein paar Staberder in den Boden hauen.


Das lass mal jemanden beurteilen, der Ahnung von der Sache hat. Was besagen die TAB? Unter Umständen brauchst du überhaupt keinen Erder, wenn du ein bestehendes TN-C-Netz hast. Der PEN ist aber in jedem Fall in den Hauptpotenzialausgleich einzubeziehen.

MfG

MfG

Andreas [/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk