Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Was darf ich selbst - und was muss ein Elektriker machen?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skolem33
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2013
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 30.11.2013 11:28    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
Skolem33 hat folgendes geschrieben:
Jeder Elektriker aus der Industrie ist wohl keine Fachkraft nach DIN VDE... siehe Signatur... da die wohl nicht bei einem beim dings eingetragenen Unternehmen arbeitet und wenns doof läuft auch keine regelmäßigen Fortbildungen besucht. Ich traue mich trotzdem zu behaupten, dass so einer fähig ist eine Steckdose zu tauschen, Leitungsdimensionierung... da müsst er schon in ein aktuelles Tabellenbuch schaun.


Auch in der Industrie muss es mindestens eine Elektrofachkraft geben - Ohne vefk geht der Unternehmer ein sehr großes Risiko ein, wenn er selber keine Ahnung hat.

2.) Persönliche Notiz: Dann waren das also alles Ausnahmen, die können das eigentlich ... tjaja ...

Es gibt solche und solche und es gibt definitiv solche, denen ich nicht einmal das abschrauben der Abdeckung zutraue ohne was kaputt zu kriegen.

3.) Das besten Tabellenbuch der Welt nützt Dir nichts, wenn du nicht verstanden hast, auf was bei der Dimensionierung zu achten ist.


zu
1.) Fachkraft und Eintragung sind seperat zu bewerten.
Ah, okey, dann ist bei Elektro-Konzernen mit paar hundert-tausend Mitarbeitern davon auszugehen (unterstellung meinerseits) das diese ansich auch Konzessionsträger sind, und die Elektrofachkräfte die dort beschäftigt sind, somit legitim am Netz durchführen dürfen.

zu
2.) Falls der Eindruck entstand, dass das meine Meinung ist, dann widerspreche ich dabei. Hier im Forum hüpfen viele Fragensteller rum die tunlichst die Finger davon lassen sollten.

zu
3.) Stimm ich dir vollkommen zu ( :
_________________
Am Netz dürfen nur EINGETRAGENE Elektrofachkräfte (Konzessionsträger) arbeiten bzw. deren Mitarbeiter, die dann aber auch Elektrofachkräfte sein müssen nach DIN VDE 1000-10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14848
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.11.2013 20:17    Titel: Antworten mit Zitat
In der Industrie ist es üblich, daß der Laden eine eigene Trafostation hat, damit entfällt die Notwendigkeit der Eintragung, denn der Netzbetreiber ist damit der Industriebetrieb der, im Rahmen der gültigen Normen und Richtlinien seine eigenen Regeln aufstellt.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skolem33
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2013
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 01.12.2013 20:31    Titel: Antworten mit Zitat
Danke fuer die Info.
_________________
Am Netz dürfen nur EINGETRAGENE Elektrofachkräfte (Konzessionsträger) arbeiten bzw. deren Mitarbeiter, die dann aber auch Elektrofachkräfte sein müssen nach DIN VDE 1000-10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4721
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 01.12.2013 22:46    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Am Netz dürfen nur EINGETRAGENE Elektrofachkräfte (Konzessionsträger) arbeiten bzw. deren Mitarbeiter, die dann aber auch Elektrofachkräfte sein müssen nach DIN VDE 1000-10


Sag das mal den Fischern im Hafen. Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Noske87
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 03.01.2012
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 02.12.2013 12:27    Titel: Antworten mit Zitat
Alles was Fest montiert ist in der Wohnung, da muss der Vermieter das machen, du kannst natürlich da schon was machen wenn du es kannst. Aber falls du irgendwann ausziehst, solltest du es rückgängig machen.
Und alles ist natürlich auf eigene Gefahr zu machen, auch was die Elektrik angeht etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skolem33
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2013
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 02.12.2013 15:10    Titel: Antworten mit Zitat
ego1 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Am Netz dürfen nur EINGETRAGENE Elektrofachkräfte (Konzessionsträger) arbeiten bzw. deren Mitarbeiter, die dann aber auch Elektrofachkräfte sein müssen nach DIN VDE 1000-10


Sag das mal den Fischern im Hafen. Cool


Ach ich war nur zu Faul das jedes mal dazu zu schreiben, wenn sofort danach einer genau das bemängelt, dass es "nur eine Fachkraft nach..." machen darf.
Meine Einschätzungen zur fachlichen Sachlage gebe ich nur dafür raus, damit man sich mit nem Elektriker unterhalten kann, und dann nicht sowas rauskommt wie in dem anderem Thread man mit 2 Sicherungen eine Leuchte betüdeln kann, was angeblich ein Elektriker gemacht hat.

Bin ja selber keine Fachkraft, nur Elektriker, Mechatroniker, Elektroingenieur... aber keine Fachkraft nach... Signatur ( :
_________________
Am Netz dürfen nur EINGETRAGENE Elektrofachkräfte (Konzessionsträger) arbeiten bzw. deren Mitarbeiter, die dann aber auch Elektrofachkräfte sein müssen nach DIN VDE 1000-10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ELEKTROMEISTER
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 13.11.2013
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 07.12.2013 22:39    Titel: Antworten mit Zitat
Hootch hat folgendes geschrieben:
doppelkorn hat folgendes geschrieben:

http://www.elektro-bogner.de/bausatz.htm

Übrigens der Anbieter ist ein Meisterbetrieb und
hat die Zeichen der Zeit erkannt wie viele andere
auch (bist auf die ewig gestrigen...).


1.
Ui, ein Meisterbetrieb. Mannmannmann. Gibt es auch konzessionierte Nicht-Meister-Betriebe? Nein? Ach! Wär ja auch doof wegen des Zählerantrags und so...

2.
Die Zeichen der Zeit hat er allerdings sehr wohl erkannt. Im "Komplett"-Set für ein Einfamilienhaus finden sich doch tatsächlich unter anderem ein(!) FI-Schutzschalter 4-pol. 40 A/30 mA (unterdimensioniert), 35 Steckdosen (eine mager ausgestattete Küche hat schon acht bis zehn Steckdosen), 15 Abzweigdosen (aber nicht eine Schalterklemmdose), 10 Riegel = 100 Stück Lüsterklemmen (wofür auch immer) und noch vieles mehr. Beachtenswert finde ich auch, dass für das Einfamilienhas immerhin eine UV (auf Wunsch) gibt. Von der "Potenztialausgleichsschiene"(sic!) will ich



Ich weis gar nicht warum du dich so aufregst.
Auch unsere Firma bietet Pakete an und verkauft auch
Installationsmaterial an Jedermann na und.
Wo lebst denn du in der DDR? Wo es Inst.Material nur auf Schein gab, und wer paar Mark dem Eli bot bekam trotzdem das gewünschte.
Ja Geiz ist geil wenn nicht so wäre würden die Leute
nicht soviel China Ramsch kaufen-nein sie kaufens abber nicht weils geil ist sondern weil den meisten aufgrund der Hungerlöhne mittlerweile auch hierzulande nichts anderes übrig bleibt sage nur die Reichen werden immer Reicher die Armen immer ärmer!
Das ist einfach so, und auch der Eigenheimbauer muss sparen er kann ebend nicht wie unser eins... 3mal im Jahr in den Urlaub fahren und sich 2, 3 Autos leisten
Manche habens immer noch nicht kapiert wie der Hase hier läuft.
Übrigens gibts auch noch Hausbesitzer die gerne selbst installieren weils ihnen Spass mach letztendlich ein Hobby geworden ist die liefern Anlagen ab da kann sich von den ganzen Schreiberlingen (die mehr schreiben als arbeiten..) mancher ne Scheibe abschneiden !

Ihr Elektromeister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ELEKTROMEISTER
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 13.11.2013
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 07.12.2013 22:44    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Super und wenn der VNB vorbei kommt stellt dieser fest, daß der Schrank nicht seinen Vorgaben entspricht.


Das habe ich in den letzten 20 Jahre nicht ein einziges
Mal erlebt.

Ihr Elektromeister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skolem33
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.10.2013
Beiträge: 319

BeitragVerfasst am: 08.12.2013 17:10    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="ELEKTROMEISTER"]
Hootch hat folgendes geschrieben:
die liefern Anlagen ab da kann sich von den ganzen Schreiberlingen (die mehr schreiben als arbeiten..) mancher ne Scheibe abschneiden !

Ihr Elektromeister


Hey, sei nicht so hart, hab am Freitag 10h gschafft, nen Prüfaufbau zusammenzubasteln, wg. nem Qualitätsproblem ( : aber psscht, Betriebsgeheimnis ( ;
Morgen gehts weiter.... ) :
_________________
Am Netz dürfen nur EINGETRAGENE Elektrofachkräfte (Konzessionsträger) arbeiten bzw. deren Mitarbeiter, die dann aber auch Elektrofachkräfte sein müssen nach DIN VDE 1000-10
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
erwin123
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.11.2017
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18.11.2017 13:56    Titel: lampen anschließen Antworten mit Zitat
Es wird hier viel über den $ 13 der NAV geschrieben und es geradezu als Verbrechen hingestellt, wenn der Laie seine eigene Deckenlampe anschließt. Dazu folgender Sachverhalt aus der Realität. Der § 13 ist nicht strafbewehrt. Wer seine Lampe (Beispiel) selbst anschließt und keine Elektrofachkraft mit Befähigungsnachweis ist, erhält weder ein Bußgeld noch wandert derjenige ins Gefängnis. Ob die Haftpflichtversicherung nachweisen kann, das im Schadensfall die Installation des Laien ursächlich für den Schaden war, ist ein Problem, das schon mehrere Gerichte in verschiedenen Instanzen beschäftigte. In den weitaus meisten Fällen hatte die Installation laut Gutachten keine auslösende Wirkung auf den aufgetretenen Schaden. Sehr oft wurde dies aber als Grund vorgeschoben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk