Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Laplace Transformation.

Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
oliralf
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2011
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 23.05.2014 23:49    Titel: Laplace Transformation. Antworten mit Zitat
Hallo
habe fragen und brauche bitte hilfe.


Schalter War Lange in 1 und wird bei t=0 auf 2 geschaltet.

U1=60V ;
U2=30V; R=300 Ohm; C=2*10^-6F

A) ERsatzschatbild

b)
Uc(0)

c) I(p) aufschreiben und umformen

d) I(p) in i(f) transformieren

e) Tau

f)
U(t)=?


Lösung
a)

b)
Uc(0)=60V

c)

U2 /P = pC*IC
(p)+R*IC(p)-C*UC

U2 /P+C*UC=IC(p)[R*pC]

30V/P+12A*S=IC(p)[300 Ohm*p2*10^-6]
30V/P(300+p2*10^-6) + 12AS/300+p2*10^-6 =IC(p)

Stimmt das soweit?


d)

komme net weiter.

e)
TAU= R*C= 300*2*10^-6= 0,6




Vielen dank noch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 25.05.2014 10:02    Titel: DGL ==> LPT Antworten mit Zitat
.
Da zum Zeitpunkt t=0 der Kondensator geladen ist, muss dieser Umstand bei der Aufstellung der DLG berücksichtigt werden.

Die Umformungen, die in der Bildebene (LPT) durchgeführt wurden, sind durch die Aufteilung in mehrere Schritte einfach nachzuvollziehen.
Es wurden der Integralsatz und der Dämpfungssatz angewendet. Letzteren zu "erkennen" ist wichtig für die Rücktransformation.



Patois
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
oliralf
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 24.08.2011
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: 25.05.2014 11:37    Titel: Antworten mit Zitat
vielen dank patois

[img]http://postimg.org/image/v1y2s886d/[/img]

ab wo habe ich Fehler gemacht ?

danke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 25.05.2014 19:38    Titel: Antworten mit Zitat
oliralf hat folgendes geschrieben:
........... . . . . ab wo habe ich Fehler gemacht ?

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Es sieht so aus, als ob irgendwo ein falscher Ansatz gemacht worden wäre.

Es gibt nur einen Weg zum Erfolg.

1) Anhand des Schaltbilds die Maschengleichung aufstellen.

2) Die Maschengleichung in die DGL-Form bringen.

3) Die DGL mit der LPT bearbeiten.

4) Die gesuchte Größe durch Umformen isolieren.

5) Rücktransformation der LP-Gleichung (siehe LPT-Tabelle).

6) Erst nach der Rücktransformation die Zahlen einsetzen zur numerischen Berechnung.

Diese ganzen Schritte muss man mit größter Sorgfalt und höchster Konzentration abarbeiten.

Patois
.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 26.05.2014 13:04    Titel: Schaltung simuliert Antworten mit Zitat
.
Anbei die Simulation der diskutierten Schaltung:

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7972

BeitragVerfasst am: 27.05.2014 07:39    Titel: Aufzeichnung i(t) Antworten mit Zitat
.
Während das obige Bild den Spannungsverlauf am Kondensator wiedergibt,
zeigt die folgende Darstellung den Stromverlauf i(t):



Dem aufmerksamen Betrachter wird nicht verborgen geblieben sein,
dass zur Simulation andere als in der Aufgabe vorgegebene Werte der Bauteile verwendet wurden.
Dies war erforderlich um eine anschauliche Grafik hervorbringen zu können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk