Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PA und Erdungen im Umbau

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 28.09.2014 17:19    Titel: Re: Korrektur PEN Antworten mit Zitat
Dipol hat folgendes geschrieben:

Klick 3 (Bezieht sich noch auf die abgelöste DIN 18014:2007)

Soeben Eingang einer E-Mail von Herrn Kleiske mit Hinweis auf ein PDF zur DIN 18014:2014-03 nach aktuellem Normenstand: Klick!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Wo.wo
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.09.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 28.09.2014 17:31    Titel: Antworten mit Zitat
Es handelt sich hier um keinen Neubau sondern um eine Sanierung eines Bungalows. Das genannte Fundament wurde
an einem Stück gemacht da an dieser Stelle keines war.
Die Grundmauern und die Bodenplatte ist alles unveränderter Bestand.

Wenn ein Ringerder gemacht werden muss, in welcher Tiefe sollte oder muss er verlegt werden?
die Länge wo eine Verlegung möglich wäre beträgt ca 85m
weitere 20m länge sind grenzbebaut und eine Verlegung im Erdreich ist nicht möglich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 28.09.2014 19:02    Titel: Antworten mit Zitat
Hast du wenigstens so getan, als hättest du den benannten Abschnitt 5.5.3 und den darauf folgenden im von mir verlinkten Kapitel 5 des Dehn Blitzplaners gelesen? Der Abschnitt beginnt im ersten Satz mit "Die Erdungsanlage bei bestehenden Bauten".
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 28.09.2014 19:04    Titel: Antworten mit Zitat
Wo.wo hat folgendes geschrieben:
Wenn ein Ringerder gemacht werden muss, in welcher Tiefe sollte oder muss er verlegt werden?
die Länge wo eine Verlegung möglich wäre beträgt ca 85m
weitere 20m länge sind grenzbebaut und eine Verlegung im Erdreich ist nicht möglich

Dann mal Basics zu Erdern vom Typ A und B:

Banderder vom Typ A sollen min. 0,5 m tief, Ringerder aktuell min. 0,8 m tief verlegt werden. Alle Erder sind möglichst erdfühlig außerhalb des aufgefüllten Arbeitsraumes mit 1 m Abstand zum Hausgrund einzubauen.

Ein Ringerder muss in sich geschlossen und zu 80 % im Erdreich verlegt sein. Bei 85 m im Erdreich und 20 m Innenverlegung wäre diese Bedingung erfüllt. Nachträglich unerfüllbar sind je 20 m Gebäudeumfang eine Verbindung zur Bewehrung im Fundament oder der Bodenplatte und evtl. ist auch die Maschenweite von 20 x 20 Meter nicht einzuhalten.

Eine vor 20 Jahren abgelegte Gesellenprüfung ist für eine derart umfangreiche Sanierungsmaßnahme wohl doch eine etwas spärliche Basis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 28.09.2014 19:23    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:


Es gibt keinen Bestandschutz - Im Gegenteil, zur Nachrüstung eines geeigneten Erders wurde jeder Hauseigentümer mit Verbot der Nutzung des Wasserrohrnetzes als Erder sogar in Form einer Nachrüstpflicht verpflichtet und per Anschreiben informiert!


Ich habe ein solches Anschreiben meines VNB / bzw der Stadtwerke nie gesehen.
Kann sein dass die das mal in ihrer Kundenzeitschrift versteckt haben. Aber wer liest sich das schon von hinten bis vorne durch.

Zitat:

Banderder vom Typ A sollen min. 0,5 m tief, Ringerder aktuell min. 0,8 m tief verlegt werden. Alle Erder sind möglichst erdfühlig außerhalb des aufgefüllten Arbeitsraumes mit 1 m Abstand zum Hausgrund einzubauen.

Und was machst du wenn das Fundament nur 80cm hat?

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 28.09.2014 19:36    Titel: Antworten mit Zitat
Dipol hat folgendes geschrieben:
Nachträglich unerfüllbar sind je 20 m Gebäudeumfang eine Verbindung zur Bewehrung im Fundament oder der Bodenplatte und evtl. ist auch die Maschenweite von 20 x 20 Meter nicht einzuhalten.


Weisst du, wenn man will ... Wir haben gerade erst das Fundament einer Gewerbehalle ziemlich verwüsten lassen - Statiker, Bauingenieure, Ortungstechnik, Betonfräsen, Bohrhamer und vertikale Erdbohrer können eine Menge - Die Löcher sind halt groß genug um reinzusteigen, aber es geht. Rolling Eyes Kost halt n kleines Vermögen, aber in Zeiten, in denen man Gebäude hydraulisch anheben und versetzen kann, kann man auch eine Erdungsanlage nachträglich errichten.

(Mir ist bewusst, dass das hier nicht geschehen wird)
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 28.09.2014 21:06    Titel: Antworten mit Zitat
Moorkate hat folgendes geschrieben:
Und was machst du wenn das Fundament nur 80cm hat?


Wo ist da bei 1 m Wandabstand ein Problem???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk