Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Produktauswahl für Notstromeinspeisung

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8413
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 08.10.2014 12:06    Titel: Antworten mit Zitat
Er muss doch nicht die ganze Verteilung über den Umschalter führen. Es reicht doch, wenn er seine Verteilung teilt und nur den Teil, den er weiter versorgen möchte, über den Schalter führt. Und dann kann er den Umschalter (wie einen FI) nach der Summe der nachgeschalteten LSS auslegen.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6733

BeitragVerfasst am: 08.10.2014 12:38    Titel: Antworten mit Zitat
Also bei mir hängt auch das ganze Haus dran. Wo ich Strom brauche und wo nicht, entscheide ich, wenn es soweit ist. Man sollte nur vorher schon darauf achten, das nicht alle Kühlgeräte auf der gleichen Phase sind. Bei mir sind das 6 Kühlgeräte und das Dieselagregat hat 5KVA.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zosse
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 466
Wohnort: LK Diepholz / Braunschweig / Lower Saxony

BeitragVerfasst am: 08.10.2014 13:01    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Er muss doch nicht die ganze Verteilung über den Umschalter führen. Es reicht doch, wenn er seine Verteilung teilt und nur den Teil, den er weiter versorgen möchte, über den Schalter führt.

Ich habe auch nur gesagt wir fordern. Wenn eine Querschnittsveränderung gemacht wird muss auch wieder dem entsprechend abgesichert werden. Sinn macht es für mich aber wenig da UV meist für eine Absicherung von 63 A ausgelegt werden sollten.
_________________
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Ich garantiere nicht für die Richtigkeit und hafte auch nicht für Folgen die durch selbst vorgenommene Eingriffe in die Elektroanlage entstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZeroM
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.07.2007
Beiträge: 527

BeitragVerfasst am: 08.10.2014 17:29    Titel: Antworten mit Zitat
das mit dem Sternpunkt is ne gute Ergänzung, da hätte ich u.U. nicht mehr dran gedacht - danke!

im konkreten Fall ist es so daß nach dem Zähler ein Neozed-Block kommt mit den EVU-Sicherungen 25A.

Im unteren Anschlußbereich sind wie bei uns üblich Trennmesser, SLS gibts noch keine (daher der Neozed-Block)

Mag sein daß manche das vorschreiben 63A Schalter, aber mal ehrlich, vom EVU vorgegebene Sicherung 25A und daneben ein Schalter mit 63A? Rolling Eyes

Ich werde mich mal über Maß- und Preisunterschiede informieren, dann kann man darüber philosophieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zosse
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 466
Wohnort: LK Diepholz / Braunschweig / Lower Saxony

BeitragVerfasst am: 08.10.2014 20:58    Titel: Antworten mit Zitat
ZeroM hat folgendes geschrieben:
Mag sein daß manche das vorschreiben 63A Schalter, aber mal ehrlich, vom EVU vorgegebene Sicherung 25A und daneben ein Schalter mit 63A?

Da sieht es doch schon anders aus. Ich sage frage erst den VNB nach seinen Wünschen.
_________________
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Ich garantiere nicht für die Richtigkeit und hafte auch nicht für Folgen die durch selbst vorgenommene Eingriffe in die Elektroanlage entstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ego1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 12.11.2006
Beiträge: 4671
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 09.10.2014 21:27    Titel: Antworten mit Zitat
Ich bleibe immer noch dabei, da man als Privatmann nicht den VNB fragen braucht, wenn man in seiner Unterverteilung einige Stromkreise(oder auch alles) über einen Umschalter mit Notstrom versorgen möchte!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6733

BeitragVerfasst am: 09.10.2014 21:29    Titel: Antworten mit Zitat
Brauchst du auch nicht, aber du musst dich an die Tab halten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zosse
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 466
Wohnort: LK Diepholz / Braunschweig / Lower Saxony

BeitragVerfasst am: 10.10.2014 10:32    Titel: Antworten mit Zitat
Die TAB gilt aber auch für den Privatmann. Ergo ist der VNB wieder mit im Boot.
_________________
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Ich garantiere nicht für die Richtigkeit und hafte auch nicht für Folgen die durch selbst vorgenommene Eingriffe in die Elektroanlage entstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14363
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 10.10.2014 12:22    Titel: Antworten mit Zitat
Die gilt nicht nur "auch" für den Privatmann, sondern sogar eher bei Gewerbe auch mal nicht, denn die ein oder andere Gewerbliche Unternehmung besitzt keinen Anschluß an das öffentliche Niederspannungsnetz.

Wir haben Mittelspannung 30kV
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zosse
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 15.05.2010
Beiträge: 466
Wohnort: LK Diepholz / Braunschweig / Lower Saxony

BeitragVerfasst am: 10.10.2014 13:58    Titel: Antworten mit Zitat
Octavian1977 hat folgendes geschrieben:
Wir haben Mittelspannung 30kV

Stimmt. Da gilt die TAB Mittelspannung und an die VDE müßt auch ihr auch halten.
_________________
Alle Angaben sind ohne Gewähr. Ich garantiere nicht für die Richtigkeit und hafte auch nicht für Folgen die durch selbst vorgenommene Eingriffe in die Elektroanlage entstehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werkstoffe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk