Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Fester Spannungsteiler Aufgabe !

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
monarch87
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2015
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 04.01.2015 00:56    Titel: Fester Spannungsteiler Aufgabe ! Antworten mit Zitat
Hey leute

Ich übe gerade Elektrotechnik

Hab mir mehrere Aufgaben rausgesucht.
Leider sind bei den meisten keine Lösungen bzw. keine Lösungswege vorhanden .

Die folgende Aufgabe wollte ich jetzt probieren.
Komischerweise finde ich nix genaueres im Internet:

Ein fester Spannungsteiler liegt an einer Spannung von 18V an

Bei Leerlauf wird an R2 eine Ausgangsspannung von U2=12,6V gemessen.

Bei Belastung ändert sich U2 auf 12V und es fließt ein Strom von 3mA durch den Lastwiderstand.

Wie groß sind die Teilwiderstände R1 und R2?



Ich hab schon Aufgaben mit belasteten Spannungsteiler geübt, aber zu dieser Aufgabe finde ich nix konkretes.
ich denk mal, dass es bestimmt sehr einfach ist
Unter anderem hab ich folgende Fragen:

- Was ist ein fester Spannungsteiler ?

- Wenn belastet wird, wird doch immer ein Widerstand R3 zugeschaltet - was ist der Unterschied zum (Un-)belasteten Spannungsteiler hier?

- Kann mir einer ein Schaltbild dazu zeigen???


Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes

grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 04.01.2015 10:32    Titel: Fester Spannungsteiler Antworten mit Zitat
.


Vielleicht kann man aus dieser Skizze den Unterschied
zwischen "festem Spannungsteiler" und "verstellbarem Spannungsteiler" erkennen.

Falls noch Fragen offen sind, einfach nochmals nachhaken hier im Forum.

Greetz
Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 05.01.2015 08:37    Titel: Re: Fester Spannungsteiler Aufgabe ! Antworten mit Zitat
monarch87 hat folgendes geschrieben:
Hey leute

Ich übe gerade Elektrotechnik

Hab mir mehrere Aufgaben rausgesucht.
Leider sind bei den meisten keine Lösungen bzw. keine Lösungswege vorhanden .

Die folgende Aufgabe wollte ich jetzt probieren.
Komischerweise finde ich nix genaueres im Internet:

Ein fester Spannungsteiler liegt an einer Spannung von 18V an

Bei Leerlauf wird an R2 eine Ausgangsspannung von U2=12,6V gemessen.

Bei Belastung ändert sich U2 auf 12V und es fließt ein Strom von 3mA durch den Lastwiderstand.

Wie groß sind die Teilwiderstände R1 und R2?


Die Teilerwiderstände sind:

R1 = 200 Ω

R2 = 4/9 kΩ


Ich hab schon Aufgaben mit belasteten Spannungsteiler geübt, aber zu dieser Aufgabe finde ich nix konkretes.
ich denk mal, dass es bestimmt sehr einfach ist
Unter anderem hab ich folgende Fragen:

- Was ist ein fester Spannungsteiler ?

- Wenn belastet wird, wird doch immer ein Widerstand R3 zugeschaltet - was ist der Unterschied zum (Un-)belasteten Spannungsteiler hier?

- Kann mir einer ein Schaltbild dazu zeigen???

grüße

__________________________________________________________________________________________

Zitat:
ich denk mal, dass es bestimmt sehr einfach ist


Ja, wenn man weiß, wie's geht, ist es "relativ" einfach !

Greetz
Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monarch87
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2015
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 06.01.2015 23:35    Titel: Antworten mit Zitat
Danke patois
Das hatte mir fürs Verständnis gefehlt

Ist bei dir R1 der Widerstand der parallel zu R(L) dem Lastwiderstand liegt, oder ist es R2?

Weil ich erhalte für R2=200, also der Widerstand, der parallel zum R(L) liegt

Meine Rechnung nun:

Die Spannung ist ja bei Belastung durch R(L) bei beiden Widerständen gleich.
Somit für den R(L): U(L)/I = 4000 Ohm

Über die Spannungsteilerregel

U(L)/Un=R(L)/Rgesamt ; Un= U unbelastet =12,6V

erhalte ich durch Umwandlung: R2= ((R(L)*Un) / U2) - RL
(4000*12.6 /12) -4000= R2

R2= 200 Ohm



Ich erhalte aber ein anderes Ergebnis für den R1

Es erfolgt hier die gleiche Umformung

R1= ((R2*U) / U2) - R2

R1= 600/7 = 85.71 Ohm

Was hab ich falsch gemacht??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 07.01.2015 09:28    Titel: Antwort zum Spannungsteiler Antworten mit Zitat
.
Zitat:
Ist bei dir R1 der Widerstand, der parallel zu R(L) dem Lastwiderstand liegt, oder ist es R2?


Bei mir liegt der Lastwiderstand R3 parallel zum Spannungsteilerwiderstand R2.

Der Spannungsteilerwiderstand R1 liegt mit einem Ende, sozusagen dem oberen Ende, am Plus-Pol der Betriebsspannung.


Muss jetzt außer Haus, sonst hätte ich dir noch eine erklärende Skizze gemacht.

Auch deine andere Frage kann ich in der Eile noch nicht beantworten.

Greetz
Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monarch87
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2015
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 07.01.2015 14:26    Titel: Antworten mit Zitat
Danke schonma

Hmmm ein Kollege hat sich die Aufgabe angeschaut und hat folgende Werte:

R1= 285,7
R2= 666,6

ER meint aber beide unserer Ergebnisse sjnd falsch

Bist du dir sicher mit dem Ergebnis??

Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monarch87
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2015
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 07.01.2015 14:28    Titel: Antworten mit Zitat
Wofür brauch ich denn die 12,6 V?

Der Widerstand von R3 ist aber 4000 ohm oder?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
monarch87
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2015
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 07.01.2015 15:18    Titel: Antworten mit Zitat
Ok ich konnte die Aufgabe jetzt verstehen und lösen.

Vielen dank dir für deine Hilfe! Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7965

BeitragVerfasst am: 07.01.2015 16:51    Titel: Antworten mit Zitat
monarch87 hat folgendes geschrieben:
Wofür brauch ich denn die 12,6 V?

Der Widerstand von R3 ist aber 4000 ohm oder?


Dass R3 hier 4 kΩ hat, dürfte ja der einfachste Teil der Berechnung sein.

Die Angabe 12,6 Volt benötigt man, um zuerst einmal den Leerlaufstrom durch den Spannungsteiler berechnen zu können.

Aber anscheinend hast du den Ansatz jetzt selbst gefunden, wenn ich dein Posting richtig interpretiere.

Greetz
Patois
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uwe Mettmann
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2013
Beiträge: 134

BeitragVerfasst am: 09.01.2015 01:07    Titel: Antworten mit Zitat
monarch87 hat folgendes geschrieben:
Hmmm ein Kollege hat sich die Aufgabe angeschaut und hat folgende Werte:

R1= 285,7
R2= 666,6

Dein Kollege hat richtig gerechnet.


Gruß

Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Hausaufgaben Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk