Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Fundamenterder nicht entdeckt - Kreutzerder gesetzt, dann ab

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6696

BeitragVerfasst am: 24.02.2015 21:37    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
bigdie hat folgendes geschrieben:
... der Kreuzerder ist in 5 Jahren nicht mehr vorhanden. zumindest, wenn es verzinkter Stahl ist.

Das kann man nicht pauschalieren. Ich kenne hier bei uns Bodenverhältnisse, da wäre er wahrscheinlich in 2 Jahren nicht mehr da und ich kenne andere, da wäre er wahrscheinlich in 20 Jahren noch wie neu.

Das kann man pauschalieren, wenn er mit einem daneben liegendem Fundamenterder verbunden wird.
Deshalb wird auch beim Fundamenterder verlangt, das er allseitig vom Beton umschlossen ist. Wenn nähmlich ein Stück herausschaut, baust du dir ein galvanisches Element. Und damit fließt Gleichstrom und das ist für den Erder tödlich.
Deshalb wurden zu Zeiten, als für den Blitzschutz noch Ringerder aus verzinktem Stahl üblich waren bei der Verbindung zu einem Fundamenterder Trennfunkenstrecken eingebaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 24.02.2015 23:17    Titel: Antworten mit Zitat
werner_1 hat folgendes geschrieben:
Das kann man nicht pauschalieren. Ich kenne hier bei uns Bodenverhältnisse, da wäre er wahrscheinlich in 2 Jahren nicht mehr da und ich kenne andere, da wäre er wahrscheinlich in 20 Jahren noch wie neu.

Ein feuerverzinkter Kreuzerder, der normkonform aber ohne Funkenstrecke mit einem Fundamenterder verbunden ist, ist nach 20 Jahren gewiss nicht mehr wie neu.

Siehe DEHN Blitzplaner Kapitel 5.5.7.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 25.02.2015 09:53    Titel: Antworten mit Zitat
Das der Erder allseitig mit Beton umschlossen zu sein hat hat mit der Galvanik herzlich wenig zu tun.

Ohne diese Betonummantlung fängt das Teil aufgrund der Erdfeuchte eben einfach an zu rosten wie jedes andere verzinkte Teil eben auch.

Für Erder direkt im Erdreich verwendet man deshalb V4A wenn es beständig sein soll.

Auch werden zwischen den Fundamenterder und dem Kreuzerder nur Galvanische Ströme fließen wenn z.B. einer aus Kupfer und der andere aus Stahl wäre. Bei gleichen Materialien gibt es kein Galvanisches Element. Abgesehen davon müssen beide Materialien im Wasser stehen, damit hier überhaupt eine Ionenwanderung stattfinden kann. Durch das Fundament wird kaum eine Ionenwanderung stattfinden.

Abgesehen Davon gäbe es durchaus die Probleme auch dann mit den Nachbarhäuser, da dieses auch eigene Erder aufweisen, sowie auch dem Rest des Versorgungsnetzes, da hier auch ettliche Erder vorhanden sind. Selbst im TT Netz gebe es über etliche andere Bauteile immer Verbindungen zwischen Erdern verschiedener Gebäude.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6696

BeitragVerfasst am: 25.02.2015 10:04    Titel: Antworten mit Zitat
Du solltest dich erst einmal informiren, eh du sowas schreibst. Verzinkter Stahl in Beton hat einen anderen Spannungswert, wie verzinkter Stahl in Erde. Eine verbindung beider löst den in der Erde auf.
http://alt.dehn.de/pdf/sd/SD_73.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 25.02.2015 10:47    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe den Dehn-Artikel gelesen. Man kann hinzulernen.
Trotzdem ist meine Aussage, dass man nicht pauschalieren kann, richtig. Auch im Dehn-Artikel wird auf unterschiedliche Bodenverhältnisse hingewiesen, aber nicht näher drauf eingegangen. Aus verständlichen Gründen hat man sich hier weitestgehenst auf "aggressive" Böden beschränkt.

Dass der vom TE hier beschriebene Kreuzerder gefährdet ist, steht außer Frage.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
o0Julia0o
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 08:33    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
Ohne die Verbindung hält er durch die Nähe zum Fundamenterder vielleicht 7 Jahre, oder 8 ...

http://alt.dehn.de/pdf/sd/SD_73.pdf
Unter Punkt 4 steht, dass bei Zusammenschluss von 2 Potenialausgleichen immer des als Annode wirkende Potentialausgleich korridiert.

Jedoch verzinntes Kupfer, Kupfer und hochelegierter Edelstahl verhalten sich immer kathodisch. Kann es also sein, wenn der Kreutzerde aus einem dieser Materialien besteht, dass sich der Fundamenterder auflöst, anstelle des Kreutzerders?

Und was ist, wenn man die nur innen beim Stromkasten verbindet die beiden Potentialausgleiche?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 7962

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 10:23    Titel: Antworten mit Zitat
o0Julia0o hat folgendes geschrieben:
o.k. - aber generell ist es möglich - 2x zu erden ( Kreutzerder also angeschlossen zu lassen + den alten Fundamenterde wieder anzuklemmen)?


Rolling Eyes Ich bekomme immer ein Gänsehaut, wenn hier offensichtlich Leute an der Elektrik rumzuwerkeln gedenken,
die nicht einmal die Fachausdrücke beherrschen.

Warum in 3- Twisted Evil Namen soll man Kreuzerder mit einem zusätzlichen "t" als Kreutzerder schreiben Question

P.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
A. u.O.
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 2729

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 11:49    Titel: Antworten mit Zitat
Vielleicht war man im Gedanken, gerade noch bei einer "Graetzschaltung"?
Da "kreuzen" sich für viele Leute ohne Plan, auch so manche Widerwärtigkeiten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dino81
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.03.2012
Beiträge: 306

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 16:45    Titel: Antworten mit Zitat
patois hat folgendes geschrieben:

Warum in 3- :twisted: Namen soll man Kreuzerder mit einem zusätzlichen "t" als Kreutzerder schreiben :?:
P.


...lieber ein paar Rechtschreibfehler als eine fehlerhafte handwerkliche Arbeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6696

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 16:51    Titel: Antworten mit Zitat
o0Julia0o hat folgendes geschrieben:


Jedoch verzinntes Kupfer, Kupfer und hochelegierter Edelstahl verhalten sich immer kathodisch. Kann es also sein, wenn der Kreutzerde aus einem dieser Materialien besteht, dass sich der Fundamenterder auflöst, anstelle des Kreutzerders?

Und was ist, wenn man die nur innen beim Stromkasten verbindet die beiden Potentialausgleiche?

Der Fundamenterder löst sich nicht auf, weil als Erder eigentlich der Beton zählt, nicht das eisen in ihm. Die Metallionen werden praktisch vom Beton nicht durchgelassen. Außerdem ist die Oberfläche eines Fundamenterders 1000 mal größer als die des Kreuzerders und somit die Stromdichte 1000mal kleiner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk