Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Haus aus den 60ern - Potentialausgleich nachrüsten

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
elo22
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 4662
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 06.04.2015 14:03    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
Ich kann mir irgendwie schwer vorstellen, dass das vom Hersteller so angedacht war - für mich sieht das nach Selbstgebastelt aus ...


Was denn? Der PEN Anschluss? War gang und gebe, habe ich hier auch. Übrigens ging der Aschluss über die mal vorhandene verzinkte Wasserleitung zu Badewanne und Dusche. Die Deppen haben dazu 1969 eine 10 mm² blaue Ader genommen.


Lutz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 06.04.2015 14:11    Titel: Antworten mit Zitat
Diese Wandverstärkung an der Stelle hat der Kasten immer, ich hab da aber nie eine vorgesehene Öffnungsstelle entdeckt. Und da es bei Dir weggebrochen ist, wurde dieses Loch m.E. nachträglich hergestellt. Ich kenne da aber auch andere Klemmen drin, nämlich diese:

(mittelprächtige Detail-Vergrößerung eines größeren Fotos, Sorry)

Von daher ergab sich mir das Problem auch nie, weil da 4 Klemmen drauf passen und damit alles umsetzbar war bisher.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 06.04.2015 16:50    Titel: Antworten mit Zitat
@ T.Paul:

Grün/gelbe und blaue Leiter auf deiner Klemme sind ja normal, wieso kann sich aber ein brauner Leiter auf die PEN-Klemme verirren?
Ihr seid doch immer so pingelig bei der Farbe gr/ge, die -so hat man mich im Forum belehrt- "heilig" ist!

Vielleicht kann sich nach dem Nebenschauplatz "Klemme" doch noch jemand zu meiner Eingangsfrage äußern, ob ich einen PA an diesem Gewinde anklemmen (erden) kann, oder -nach Oktavian- "tunlichst" an die Trennstelle im benachbarten Zählerschrank ca.2m gehen sollte (muss?). Was steckt technisch hinter dieser Empfehlung?

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 06.04.2015 18:45    Titel: Antworten mit Zitat
Es gibt Gründe dafür, etwas zu fotografieren, wenn man es vorfindet - auf dem Gesamtbild sieht man noch mehr ... fantasievolle Zustände.

Ich glaube, dass man bei einem TN-C-S-System ohne gravierende Leitungslängen zwischen HAK und Zählerplatz nichts retten kann durch das versetzen des PA. Mich würde viel mehr die Frage beschäftigen, ob dieser Anschlusspunkt dauerhaft niederohmig ist und dann aus Zweifel daran und der geringfügigen Chance vagabundierende Ströme etwas zu reduzieren in den Zählerschrank gehen. Das Problem lässt sich im öffentlichen Netz, im Gegensatz zum privaten Netz, in dem m.W. Octavian arbeitet, nicht gänzlich lösen, da es keinen ZEP geben kann und am Umspannwerk unter Garantie der PEN geerdet wurde ... Wichtig ist hierbei auch die richtige Zuordnung und Anordnung zwischen PE, PA, PEN und N auf die 2 (!) Schienen im UAR des Zählerschrank, damit es überhaupt einen Effekt hat.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14338
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 07.04.2015 09:06    Titel: Antworten mit Zitat
Ich arbeite in einen Rechenzentrum, vom Mittelspannung bis zur 16A Steckdose ist da alles drin.
Und vagabundierende Ströme sind ein sehr großes Probelem.

Im privaten werden diese aber nicht sonderlich ernst genommen, da es bis jetz noch nicht sonderlich große Vernetzungen gibt und Schäden an anderen Gewerken nicht mit dem Strom in Verbindung gebracht werden.

Eine PEN kann gar nicht so niederohmig sein, um vagabundierende Ströme merklich zu verhindern.
Ich hab das mal in meiner Wohnung gemessen, 80mA über meinen Schutzpotentialausgleich!
Grund sind hierfür die teilweise als TN-C angeschloßenen Wohnungsverteiler. Jede Wohnung hat ihre Etageneizung, über die Rohrleitungen gleichen sich dann die Potentialunterschiede aus und verursachen diese Ströme.

Gibt es Probleme an den PEN Brücken in den Wohnungen wird sich das Problem noch verstärken, auch bis zur lebensgefährlichen Spannung an geerdeten Teilen.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 08.04.2015 19:30    Titel: Antworten mit Zitat
@ T.Paul,
danke für deine Antwort.

Da im vorliegende Fall bei einem Anschluss des PA an dem HAK-Gewindezapfen wohl keine gravierenden Nachteile zu erwarten sind, werde ich zunächst diesen Punkt für die anstehende Erdung eines Edelstahlschornsteins verwenden.
Unser altes Haus hat leider keinen eigenen Erder, deshalb möchte ich es auf Dauer keinesfalls allein bei dieser Maßnahme belassen. Falls irgendwie machbar, soll ein effektiver Band- oder Staberder nachgerüstet werden. Ich möchte nämlich nicht erleben, wenn ein Blitz über das PEN-Geflecht der Hausanschlussleitung ins Netz abrauscht.

Um dieser Erweiterung vorzugreifen, frage ich schon mal vorab, welche Leitung für den derzeitigen PA empfohlen wird. NYM-J 1x16mm²RM ist vorhanden RE (angeblich zur Blitzableitung besser) kann beschafft werden. Möglich ist auch ein NYY 1x25mm²RM. Alle Varianten sollen in den Kellerfußboden eingenutet werden.

Im Zuge dieser Arbeiten kann dann auch der Anschluss des PA an die PEN-Trennstelle im Zählerschrank umgelegt und die vorgeschriebene Anordnung PEN/PE => N kontrolliert werden.

Gruß H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 08.04.2015 20:01    Titel: Antworten mit Zitat
Der PEN ist weder geeignet noch zulässig als Erdungsleiter genutzt zu werden.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
A. u.O.
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 16.11.2012
Beiträge: 2729

BeitragVerfasst am: 08.04.2015 20:24    Titel: Antworten mit Zitat
Hallo H&O!

Wenn ich mir Deinen Beitrag vom 22.3.2014 12:40 u. den vom 6.4.2015 17:50 durchlese, bist Du doch mit all Deinen Fragen, nur ein Scheinheiliger Schriftgelehrter u. Pharisäer, in einem E-Forum, der seinen Allgemeinen Zustand des vorh. Verteilers NICHT zeigen will u. in "Eigenregie pfuscht", so billig es nur irgendwie geht.

Und gegen solche Leute wie Dich, habe ich leider was.

LG Arno.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forentroll
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2014
Beiträge: 316

BeitragVerfasst am: 08.04.2015 21:56    Titel: Antworten mit Zitat
A. u.O. hat folgendes geschrieben:

Und gegen solche Leute wie Dich, habe ich leider was.

LG Arno.

@H&O,

mache dir nichts darauf. Befindest dich mit drr Mehrheit in guter Gesellschaft.

mfG
F.T.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
H&O
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2013
Beiträge: 290

BeitragVerfasst am: 09.04.2015 20:58    Titel: Antworten mit Zitat
"A. u.O." hat geschrieben:

Hallo H&O!

Wenn ich mir Deinen Beitrag vom 22.3.2014 12:40 u. den vom 6.4.2015 17:50 durchlese, bist Du doch mit all Deinen Fragen, nur ein Scheinheiliger Schriftgelehrter u. Pharisäer, in einem E-Forum, der seinen Allgemeinen Zustand des vorh. Verteilers NICHT zeigen will u. in "Eigenregie pfuscht", so billig es nur irgendwie geht.

Und gegen solche Leute wie Dich, habe ich leider was.
LG Arno.

Hallo A.u.O.,
es bleibt dir freigestellt, meine Fragen an das Forum in Zukunft zu überspringen!!!

Ich habe schon zahlreiche Beiträge anderer Teilnehmer gelesen und auch selbst eine Reihe qualifizierter und zielführender Antworten erhalten. Dafür meinen ausdrücklichen Dank an alle Fachleute, die hier viel von ihrer Freizeit opfern Exclamation

Deine Beiträge gehören leider nicht in diese Rubrik!

Ich habe mir deshalb schon seit Längerem angewöhnt, dein unsachliches Geschwafel konsequent zu übergehen.

Mit einem besonders freundlichen Gruß Laughing
H&O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.03 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk