Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Fundamenterder / Ringerder

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
da_Schmi
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2014
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 04.07.2015 17:47    Titel: Antworten mit Zitat
Die letzte dumme frage

DIN: Ringerder muss die gleich Maschenweite wie der Fundamenterder haben
Wen der Ringerder um das Fundament gelegt wird ist die Maschen weite zwangsweise grösser.

In meinem fall wären es Ringerder ca. 14x11 und fundamenterder ca. 12,5x9,5
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 04.07.2015 18:18    Titel: Antworten mit Zitat
da_Schmi hat folgendes geschrieben:
DIN: Ringerder muss die gleich Maschenweite wie der Fundamenterder haben


Du zitierst aus der zurückgezogenen DIN 18014:2007-09.

Diese Formulierung hat selbst Sachverständige und Lehrgangsdozenten zur Fehlannahme verleitet, dass bei Gebäuden mit einer Blitzschutzanlage auch die Maschenweite von Fundamenterdern ≤ 10 x 10 m betragen müsse. Das war aber nicht so gemeint und daher ist der Satz in der aktuellen Norm entfallen.

20 x 20 Meter sind für Fundament- und Ringerder die maximal zulässige Maschenweite und 10 x 10 Meter maximale Maschenweite gelten nur für Ringerder wenn auch eine Blitzschutzanlage installiert wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
da_Schmi
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2014
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 04.07.2015 18:28    Titel: Antworten mit Zitat
OK Also kann ich das dann so machen oder Ringerder ca. 14x11 und Fundamenterder ca. 12,5x9,5
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 04.07.2015 18:45    Titel: Antworten mit Zitat
da_Schmi hat folgendes geschrieben:
OK Also kann ich das dann so machen oder Ringerder ca. 14x11 und Fundamenterder ca. 12,5x9,5


Aber ja doch!

Jetzt brauchst du aber noch auf der Baustelle jemand der dir jeden Handgriff x-mal erläutert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
da_Schmi
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2014
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 04.07.2015 19:03    Titel: Antworten mit Zitat
ich habs nur nicht so mit dem lesen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
da_Schmi
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2014
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 04.07.2015 20:39    Titel: Antworten mit Zitat
So Hätte ich es mahl geplant

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1887

BeitragVerfasst am: 04.07.2015 22:26    Titel: Antworten mit Zitat
Also ich habe noch nie eine Zeichnung davon erstellt, sondern dass Teil vor Ort hingebogen, Schellen und Stiche ran und auf halber Höhe versenkt.
Nur wenn da Körbe drin sind muss dieser vorher rein.

Deine Zeichnung ist reine Theorie. Weder lässt sich der Bandstahl 100% gerade ausrollen, noch macht es Sinn die an für sich isolierte Bodenplatte mit einem eigenen Ringerder zu versehen. Durch die Isolierung unterm Estrich, ist diese auch gegen den späteren Fußboden isoliert, also was soll das bringen? Genauso Fundamente die mit Folie ausgekleidet oder WU-Beton geschüttet werden. WU-Beton macht höchstens für den Keller Sinn, gegen aufsteigende Feuchtigkeit reicht eine sauber eingearbeitete Betumenbahn. und wenn WU Beton, dann ist es einfacher und billiger ein/zwei Staberder in den Gewachsenen Boden einzutreiben.
Passiert meist noch in der Bauphase, wo die Bauherren Geld haben und deren Sinn wenig hinterfragen, also wird hier unnötig Geld verbraten, dass in späteren Bauabschnitten fehlt.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 05.07.2015 10:47    Titel: Antworten mit Zitat


Nachdem du nur die Altnorm von 2007 hast aktuelle Normentexte:

DIN 18014:2014-03 hat folgendes geschrieben:

5.2 Fundamenterder

Der Fundamenter ist in den Fundamenten der Außenwände des Gebäudes oder in der Fundamentplatte entsprechend anzuordnen (siehe Bilder 1, 2 und 3)
...
5.7.2 Kombinierte Potentialausgleichsanlage (CBN)
(en: common bonding network)

Zur Reduzierung elektromagnetischer Störungen ist eine kombinierte Potentialausgleichsanlage nach DIN VDE 0100-444 (VDE 0100-444) zu errichten. Dazu ist zusätzlich zum Ringerder ein Funktionspotentialausgleichsleiter aus Rund- oder Bandmaterial im bewehrten Fundament entlang der Außenwände vorzusehen.

Das Bandeisen in der Bewehrung sitzt somit für einen Fundamenterder wie auch einen Funktionspotentialausgleichsleiter zu weit innen und wäre evtl. auch um den Holzeinwurf herum zu führen.

Ein Rundeisen ist in der Bewehrung einfacher und mit weniger Verbindern als ein Bandeisen zu verlegen. Bei einer erdungspflichtigen Dachantenne oder Solar- bzw. PV-Anlagen sollte man auch an äußere Anschlussfahnen denken.

Bei fünf Direktverbindungen zwischen Ringerder und Funktions-PA-Leiter sind die beiden Erdungsfestpunkte reine Liebhaberei.


Moorkate hat folgendes geschrieben:
Weder lässt sich der Bandstahl 100% gerade ausrollen, noch macht es Sinn die an für sich isolierte Bodenplatte mit einem eigenen Ringerder zu versehen. Durch die Isolierung unterm Estrich, ist diese auch gegen den späteren Fußboden isoliert, also was soll das bringen?

Normtreue User mit einem VDE-Auswahlabo stellen die Sinnfrage zu 5.7.2 Kombinierte Potentialausgleichsanlage (CBN) am besten an den NABau. Bei einem User mit deiner Fußnote sind solche Anfragen vermutlich sinnlos.

Moorkate hat folgendes geschrieben:
und wenn WU Beton, dann ist es einfacher und billiger ein/zwei Staberder in den Gewachsenen Boden einzutreiben.

Nicht alles was billiger ist, ist auch normkonform.

Hardcore Normverweigerer und Besserwisser ohne Norm schert das nicht. Vor den Auftraggebern sollte man sich besser nicht mit Normresistenz brüsten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
da_Schmi
Member
Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2014
Beiträge: 71

BeitragVerfasst am: 05.07.2015 12:59    Titel: Antworten mit Zitat
Ok den fundamenterder lege ich auch weiter an den Rand ist ja auch nur eine Skizze!

Warum braucht man beim rundeisen weniger verbindet?

Würde ansonsten die
passen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 05.07.2015 13:23    Titel: Antworten mit Zitat
da_Schmi hat folgendes geschrieben:
Warum braucht man beim rundeisen weniger verbindet?

Das ist eine Frage mehr auf deren Antwort man durch eigene Überlegung selbst kommen kann. Wer rechtzeitig vor dem Einbau der oberen Mattenlage auf der Baustelle ist, kann Runddraht ungeschnitten um die Ecken verlegen

da_Schmi hat folgendes geschrieben:
Würde ansonsten die
passen?

Die geschraubten Verbindungen des PA-Leiters alle 2 m sind eingezeichnet. Wenn es bei Bandeisen bleibt und keine Keilverbinder eingebaut werden ist das so okay.

BTW: Du solltest wirklich intensiv etwas gegen deine Behinderung bei der Rechtschreibung unternehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk