Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Erden von Anlagenteilen. Welche müseen, welche nicht?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Moorkate
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 06.07.2014
Beiträge: 1883

BeitragVerfasst am: 20.07.2015 08:06    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:

Und wo steht da nur eine einzige Widerstandsberechnung? oder gar Messung?

Eben, in etwas größeren Anlagen plant und berechnet der TGA-Planer vorher, wie es auszusehen hat, mit etwas Glück schaut hinterher einer drüber, ob dies auch so ausgeführt wurde.
Genauso Lüftungsanlagen werden vorher die Dimensionen und Kanalführung geplant. Solche Pläne habe ich auch hier liegen. Es kommt sogar regelmäßig einer der die Filtermatten tauscht, Keilriemen wechselt und Brandschutzklappen prüft. Letzteres muss jährlich neu eingekauft und bezahlt werden. Und das auch nur, weil Anlagenteile mechanisch funktionieren und brandschutztechnisch gefordert.
Mit der vierjährlichen BGV A3-Prüfungen für ortsfeste Anlagen wird sich schon zurückgehalten: "Herr Moorkate, da schrauben sie mal den Deckel ab und schauen mal dahinter, sie sind doch Elektroingenieur"

Bei kleineren Gewerken plant der Elektriker, bzw der GSW-Monteur ohne gegenseitige Kenntnis die Anlage. Es gibt denn zwar ein Plan in Form einer Computerskizze wo was hin soll und alles schön gerade in der Decke drin. Das sind die Pläne, die in den Unterlagen liegen. Aber weder lassen sich die Lüftungsrohre wegen dem Abstandseisen und Leuchtenauslässe gerade legen, noch kann der Ele seine Leerrohre und Leitungen so legen wie geplant, da da schon etwas liegt.
Neben Vertrieb und Marketing mit ~10% des AT-Volumens kosten TGA-Planung, Kontrolle und noch die Erstellung von Revisionsunterlagen mit Messprotokollen nun mal Geld und zwar richtig. Egal ob durch ein Ing-Büro oder eigenem Planungsstab nochmal ~10% des AT-Volumens.
Und dies ist schlichtweg im EFH bis hin zu kleineren Gewerbeobjekten nicht drin, diese Arbeit bezahlt dir keiner. Der Kunde hat ein bestimmten knappen Finanzrahmen, der Bauträger möchte am Objekt noch etwas verdienen.

Du sagst ja auch nicht zum Kunden: "Mein Hobby, habe ich gerne für Sie gemacht!"

Daher findest du weder bei den PA-, noch bei der Lüftungsanlage richtige Messprotokolle, dass einer den Durchgang misst und dies auch noch protokolliert. Genauso haben Protokolle über die gemessene Schleifenimpedanz, bzw. Erdungswirksamkeit von Fundamentierder in dem Bereich Seltenheitswert.

mfG
_________________
Normen haben kraft Entstehung, Trägerschaft, Inhalt und Anwendungsbereich den Charakter von Empfehlungen, deren Beachtung und Anwendung jedermann freisteht. Normen an sich haben keine rechtliche Verbindlichkeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6708

BeitragVerfasst am: 20.07.2015 08:14    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn du Widerstände unter 1 Ohm halbwegs richtig messen willst, und das noch über Distanzen von vieleicht 50m, dann geht das nur mit einer Messbrücke mit 4 Messleitungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk