Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Wie erde ich meine Heizungsanlage richtig?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 21.07.2015 18:44    Titel: Antworten mit Zitat
Der Schutzpotentialausgleich ist keine Erdung ... Und im übrigen Bestandteil der elektrischen Anlage und damit Arbeit für eine Elektrofachkraft.

Darf man mal ein Foto deiner Anschlusstellen sehen?

Erdgas oder Flüssiggas?
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


FHO
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 18.07.2015
Beiträge: 10
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 21.07.2015 18:58    Titel: Antworten mit Zitat
Also meine Frage bezog sich auf Erdgas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 21.07.2015 19:08    Titel: Antworten mit Zitat
Dann muss der Anschluss aber schon sehr alt sein, wenn da kein Isostück drin ist ... Grundsätzlich ja, aber mal beim Versorger nachfragen, warum da kein Isostück vor dem Zähler sitzt ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 22.07.2015 04:49    Titel: Antworten mit Zitat
Wozu ein Isolierstück, wenn in der Erde eine Kunststoffleitung fürs Gas liegt? Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pleasure
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 21.07.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 22.07.2015 07:28    Titel: Antworten mit Zitat
[quote="Dipol"]
pleasure hat folgendes geschrieben:
Habe nochmal geschaut, habe zum erden nur 4mm2 benutzt. Meint Ihr das reicht für die Verdrahtung?

Nein, denn für Schutzpotenzialausgleich ist ein Querschnitt von min. 6 mm² Cu gefordert. Nur für zusätzlichen Potenzialausgleich reichen 2,5 mm² Cu (geschützte Verlegung) bzw. 4 mm² Cu (ungeschützt) aus.

Also meine Erdungssammelschiene hat eine Zuleitung von 6mm2. Ich würde 4mm2 zum anfahren der einzelnen Leitungen nehmen. Ist das so okay oder habe ich dich falsch verstanden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pleasure
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 21.07.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 22.07.2015 09:29    Titel: Antworten mit Zitat
Dipol hat folgendes geschrieben:
pleasure hat folgendes geschrieben:
Habe nochmal geschaut, habe zum erden nur 4mm2 benutzt. Meint Ihr das reicht für die Verdrahtung?

Nein, denn für Schutzpotenzialausgleich ist ein Querschnitt von min. 6 mm² Cu gefordert. Nur für zusätzlichen Potenzialausgleich reichen 2,5 mm² Cu (geschützte Verlegung) bzw. 4 mm² Cu (ungeschützt) aus.

Bevor die Frage nach dem Unterschied gestellt wird bitte mal NAV § 13 lesen.


Danke erst mal für die Zahlreichen antworten Very Happy

Also mein Erdverteiler ist mit 6mm2 angefahren worden und ich habe alle Leitungen (wie im Schema) mit 4mm2 geerdet. Ist das so richtig oder habe ich dich falsch verstanden??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 22.07.2015 09:40    Titel: Antworten mit Zitat
Für die Potentialausgleichsleiter des Schutzpotentialausgleichs nach DIN VDE 0100-410 sind min. 6mm² CU erforderlich.

Und was bitte ist für Dich in diesem Zusammenhang eine "anfahrende" Leitung? Der Erdleiter einer Erdungsanlage hat wesentlich größere Querschnitte ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pleasure
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 21.07.2015
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 22.07.2015 09:55    Titel: Antworten mit Zitat
T.Paul hat folgendes geschrieben:
Für die Potentialausgleichsleiter des Schutzpotentialausgleichs nach DIN VDE 0100-410 sind min. 6mm² CU erforderlich.

Und was bitte ist für Dich in diesem Zusammenhang eine "anfahrende" Leitung? Der Erdleiter einer Erdungsanlage hat wesentlich größere Querschnitte ...


Damit habe ich Heizungsrohre gemeint die mit der Erde "angefahren" werden müssen.

Ich bin auf 4mm2 gekommen da in dem Onlineshop nur 4 und 16 gibt. Blöd von mir..
http://www.zaehlerschrank24.de/Installationsmaterial/Erdungs-und-Blitzschutz/Erdungsleitungen/NYM-Mantelleitung/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11197

BeitragVerfasst am: 22.07.2015 10:03    Titel: Antworten mit Zitat
Deine Umschreibung versteht kein Mensch. Du hast eine Potentialausgleichsschiene, die als Haupterdungsschiene dienen soll - daran sind auch deine Heizungsrohre anzuschliessen, mit min. 6mm² CU. Jetzt behauptest Du, das wäre nur 4mm², aber du hast 6mm² zu den Heizungsrohren liegen. -> Häh? Ja, was denn nun?

Du befindest Dich übrigens im Forum eines Elektroshops, der auch andere Querschnitte als 4 und 16 verkauft Rolling Eyes Und die Materialauswahl findet nach Bedürfnissen statt und nicht nach Verfügbarkeit bei einer Bezugsquelle ...

Ich möchte bitte mal Fotos sehen von dem Kram, den du da baust ... Anschlusstellen, PAS, Leitungsführung, ...
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk