Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Potentialausgleich bei Ca7 netzwerkkabel zwischen zwei Gebäu

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6695

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 10:00    Titel: Antworten mit Zitat
Leute bleibt doch mal auf dem Teppisch. Es spielt keine Rolle, ob ich innerhalb eines Gebäudes 30m Netzwerkleitung ziehe oder zwischen 2 Gebäuden, wenn der Strom aus dem gleichen Hausanschluss kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 12:32    Titel: Antworten mit Zitat
Nur wenn es EINE gemeinsame PEN Trennstelle gibt, bzw. einen gemeinsamen PA im TT Netz.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6695

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 13:06    Titel: Antworten mit Zitat
Hab ich doch schon geschrieben, wenn er 5 Adrig liegt in die Werkstatt. Und selbst wenn er das nicht macht, bei uns in der Firma sind alle Verteilungen 4-adrig eingespeißt und wir haben in einigen Hallen 6 oder 8 davon und bei uns liegen Netzwerkkabel zu jeder Maschine und von Halle zu Halle und die funktionieren obwohl die auch mal 130m lang sind. Und da soll das bei 30m und einer Einspeisung und einer relativ neuen Installation nicht gehen? Ihr solltet mal ein bisschen Praxis kennen lernen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 14334
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 13:36    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn man Glück hat geht das Gut wenn nicht gibt es Schäden.

Und nochmal wenn er nur die Werkstatt 5 Adrig legt der Rest aber mit PEN versorgt wird beleibt das Problem bestehen.

Ich arbeite im Rechenzentrum mit 20MW Anschluß und weiß von was ich rede.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6695

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 14:08    Titel: Antworten mit Zitat
Es macht aber keinen Unterschied, ob im Haus oder ins Nebengebäude. Und wenn du mir ein privates Haus zeigst, wo das gesamte Netzwerk mit LWL gemacht ist, dann hat der vieleicht zu viel Kohle aber notwendig ist das nicht. Und wenn das Haus erst 10 Jahre alt ist, wo soll da eine klassische Nullung herkommen??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8401
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 14:15    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
... bei uns in der Firma sind alle Verteilungen 4-adrig eingespeißt und wir haben in einigen Hallen 6 oder 8 davon und bei uns liegen Netzwerkkabel zu jeder Maschine und von Halle zu Halle und die funktionieren obwohl die auch mal 130m lang sind. Und da soll das bei 30m und einer Einspeisung und einer relativ neuen Installation nicht gehen? Ihr solltet mal ein bisschen Praxis kennen lernen.

Ich habe genug Praxis kennengelernt. Wenn du das, was du beschreibst, meinen Kunden gebaut hättest, hätten sie es dir links und rechts um die Ohren geschlagen.

Ich kann auch z.B. ein paar Leitungen mit Klemmen ohne Dose verbinden - funktioniert auch. Wink

Hast du schon mal die Fehlerrate an deinen Maschinen gemessen?

Niemand hat davon gesprochen, das gesamte Netzwerk in LWL zu machen; es ging nur um die Verbindung zwischen den Gebäuden.
_________________
Gruß Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6695

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 14:33    Titel: Antworten mit Zitat
Und was ist denn der Unterschied, ob die Leitung 30m im Gebäude liegt oder zwischen 2 Gebäuden, wenn beide Gebäude aus dem gleichen Hausanschluss versorgt werden.
Das musst du mir jetzt mal erklären.
Der einzige, wirklich einzige Unterschied ist der, wenn man im Haus Überspannungsableiter hat, dann muss man an der Einführung ins Haus nicht nur für die Elektroleitung einen setzen sondern auch für die Datenleitung. Wenn man sowas eh nicht hat, gibt es keinen Unterschied.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11196

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 16:17    Titel: Antworten mit Zitat
Ich kann manchmal nicht glauben, wie so viel Müll geschrieben werden kann - Ich habe seit meiner ersten Antwort nicht mehr reagiert, da grundlegende Informationen nicht vorliegen, um Antworten zu können.

Wenn der TE technisch nicht versiert genug dazu ist, diese Angaben zu liefern, muss er eben hoffen, dass seine ausführende Kraft weiss, was sie da tut.

Aber das, was ihr euch hier für und wieder Trennelemente, LWl ja oder Nein, Ausgleichsströme ohne Bekannte Netzform und sonstwas gegenseitig hin und her wirft, geht echt auf keine Kuhhaut und verwirrt den Themenstarter nur sinnbefreit.

Entweder kommen Antworten zu den Fragen aus meiner ERSTEN Antwort auf dieses Thema, oder man kann die ganze Diskussion einstampfen, weil ergebnislos mangels Grundlagen!
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6695

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 16:24    Titel: Antworten mit Zitat
2 Gebäude in 10m Abstand Versorgung erfolgt aus Gebäude 1
Netzform ist eigentlich völlig egal für das Netzwerk in diesem Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Paul
[Moderator]
[Moderator]


Anmeldungsdatum: 13.01.2011
Beiträge: 11196

BeitragVerfasst am: 30.07.2015 16:26    Titel: Antworten mit Zitat
Kommt auf den Aufbau des PA an, wenn Du nicht garantieren kannst, dass alle SK I-Geräte Erdkontaktfrei aufgestellt und betrieben werden ... Was man i.d.R. nicht kann.
_________________
Hindernisse sind das was du siehst, wenn du den Blick von der Ziellinie nimmst (vince Lombardi).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk